You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

361

Friday, March 18th 2022, 5:02pm

LoL?
HotS?
Natürlich braucht es eine ausreichende Spielerbasis, aber nicht mittels Kampagnen.
Der Vorteil der o.g. Beispiele ist, es sind immer die anderen schuld, wenn man verliert. ;)

362

Friday, March 18th 2022, 5:42pm

Sorry, aber du wirfst gerade Dinge durcheinander. Erst einmal ist HotS sicherlich kein gutes Beispiel für ein wachsendes Spiel mit großer Spielerschaft. Blizzard hat sich da aus dem eSports-Bereich des Spiels ja selbst verabschiedet. Es gibt eine kleine Szene, ja, aber ein großer und erfolgreicher Titel ist das nicht.
LoL ist gerade ein Paradebeispiel für mein Argument: Ich sagte NIE, dass Kampagnen das Allheilmittel sind und die jetzt deshalb sofort kommen müssen. Ich sagte, dass ein Spiel, damit es langfristig erfolgreich ist, eine große Spielerschaft benötigt und eine große Spielerschaft speist sich - wenn man sich Normalverteilungen anschaut - zu einem Großteil eben aus den Spielern, die nicht krass kompetitiv sind, aber auch nicht nur einmal alle paar Wochen spielen, d.h. so den durchschnittlichen Casualspieler, der nicht die Ladder grindet, aber Bock hat hier und dort mal 'ne Runde Kampagne oder Custom Game zu spielen. Und für diese Spiele müssen die Entwickler Inhalte anbieten. Ich kenne keine Zahlen, aber falls es in LoL möglich ist Non-Ranked zu spielen, dann bin ich mir zu 99% sicher, dass die große Mehrheit diese Spielmodi spielt, weil sie Spaß daran haben, nicht weil sie kompetitiv sein wollen. Und diese Spielerschaft ist es, bei LoL, die am Ende des Tages die Skins usw. im Shop kauft. Der Durchschnittsspieler, der Casual, der Feierabendspieler - wie du sie auch nennen magst - diese Spieler finanzieren das Spiel für die oberen paar Prozent der kompetitiven Spieler. Und für diese Spieler gab es bisher in AoE 4 zu wenig zu tun. Deshalb mein Argument: Wir benötigen Inhalte für den Durchschnittsspieler und dazu zählen auch Kampagnen. Und deshalb solltest du ein Interesse daran haben, dass es neue Kampagnen gibt, auch wenn sie dich primär nicht interessieren.
LoL hätte nie den Erfolg, den es hat, wenn es als zahlende Kundschaft ausschließlich die Spieler gäbe, die das Spiel wirklich kompetitiv spielen. Das sind einfach viel zu wenige.
Die Interessen des Durchschnittsspielers überschneiden sich auf den ersten Blick nicht mit denen des kompetitiven PvP-Spielers, letztlich hängen aber beide voneinander ab, ich würde behaupten der PvP-Spieler mehr vom Casual als umgekehrt.

363

Friday, March 18th 2022, 8:44pm

Nee, die wenigen pvp pros hängen von vielen pvp casual ab.
Aĺl die Kampagnen Spieler gucken mE überwiegend keine pvp Streams / Videos.

  • "Attila" started this thread

Posts: 7,540

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

364

Saturday, March 19th 2022, 12:12am

Ich finde gerade die Quelle nicht, aber ich hab mal ne Umfrage gesehen das bei RTS Games wie Age of Empires, CnC und Warcraft über 75% der Spieler nie auch nur eine Runde PVP Multiplayer gespielt haben. (das sieht man auch ganz gut in den Steam Archivements "xx % der Spieler").

Ich kenne auch super viele die z.B. die Warcraft 3 und Starcraft 2 Kampange durchgespielt haben aber denen der Multiplayer viel zu stressig ist. Auch bei Age 4 kenne ich n paar die mit Gamepass kurz mal die Kampange gespielt haben und dann wieder raus sind.

Hängt vlt. auch n bisschen damit ab wie hart man vor Augen geführt bekommt wenn man suckt. Selbst in nem Teamgame sieht man am Ende wer wirklich schuld war wenn man sich die Stats genauer anguckt - economy / unit kills etc. pp. Bei nem Battle Royale shooter sagste halt war pech oder hast mal glück und mal pech. Selbst n blinder vogel legt bei nem shooter mal wen um und wenn er mit ner pumpgun jemanden erwischt der zur tür rein kommt...


Von daher haut Snailes Argumentation da schon hin. Gibt nur sehr wenige Spiele die rein vom Esport Faktor leben können oder rein im PVP groß genug werden.
Selbst die 0815 Shooter wie COD bringen ja immer ne Kampange mit.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 4 + Diablo Immortal

https://www.twitch.tv/furyhamburg

365

Saturday, March 19th 2022, 1:26am

Dass PVE Content generell mehr kommerziellen Erfolg bringen kann, steht außer Frage.
Meine Aussage ist, jetzt für AoE4 mehr PVE Content zu liefern wird PVP und die eSport Relevanz nicht retten.
Es ist sicher nett, ein paar der bekannten AoE2 Maps zu modden, aber deshalb kommen doch die Spieler nicht zurück?
Vor allem ist AoE4 bereits ein eSport-reifes Produkt und dennoch läuft es halt nicht.

  • "Attila" started this thread

Posts: 7,540

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

366

Saturday, March 19th 2022, 9:28am

Der Aussage stimme ich zu :)
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 4 + Diablo Immortal

https://www.twitch.tv/furyhamburg

367

Saturday, March 19th 2022, 1:17pm

AoE 4 braucht Spieler. Zahlende Kundschaft. Wenn, wie Attila sagt, 75% der Spieler eines RTS PvE-Spieler sind, dann benötigen wir, als PvP-Spieler, diese Spieler. Denn wenn AoE 4 in wenigen Monaten nur noch von ein paar PvP-Spielern gespielt wird, dann wird es auch keine Turniere und keine neuen Updates leben. Die AoE 4-PvE-Basis MUSS leben, damit die PvP-Basis leben kann. Verstehe nicht, was daran so schwer zu verstehen ist. Anders sieht es natürlich bei Spielen wie Broodwar o.ä. aus, die so alt sind, dass sie über 20 Jahre hinweg eine Community aufbauen konnten. Andere Zeiten. Geht heute nicht mehr. Wenn Relic/MS ihre DLC nicht an genügend Leute verkaufen kann, dann wars das.
Abgesehen davon bleibe ich dabei: Auch wenn Trickle-Down in der Ökonomie nicht funktioniert, so ist es bei Spielen doch so. Wenn du 1 Million regelmäßige PvE-Spieler hast, dann wird irgendjemand sich davon früher oder später ins PvP verirren. Und das werden natürlich mehr sein, rein statistisch, als wenn es bloß 10k PvE-Spieler gibt.

368

Saturday, March 19th 2022, 2:39pm

Letztlich ist die Diskussion auch müssig. Die Spielerzahlen werden nicht steigen, weil ein guter Editor kommt. Werden wir dann ja sehen, Stream Charts machen es transparent... Ich irre mich da sehr gerne.

Ich bleibe dabei, dass die PVP und PVE Community zwei ziemlich entkoppelte Welten sind. Da mag es den einen oder anderen geben, aber viele wechseln sicher nicht das Lager.

Zudem, wenn 75% PVEler sind, täte MS/Relic besser daran, denen mittels DLC eine neue Kampagne zu bieten, statt 100k in ein weiteres Turnier zu stecken, das nur wenige Tausend beachten...

369

Saturday, March 19th 2022, 3:09pm

Ein guter Editor würde natürlich nicht über Nacht die Spielerzahlen verzehnfachen. Aber ein guter Editor ist ein wichtiger Baustein für eine wachsende Spielerschaft. Ich möchte nur an WarCraft 3 erinnern: Ich behaupte es haben mehr Leute WarCraft 3 für Custom Games gekauft und gespielt, als für das Spiel selbst. So eine Auswirkung würde ich mir langfristig für AoE 4 erhoffen. Davon profitieren am Ende alle, auch wenn du mir da nicht zustimmst.

370

Saturday, March 19th 2022, 3:46pm

Ich spiele eigentlich nur noch die Kampagne, einfach weil mir, um Online nicht zu sehr gefrustet zu sein, die Zeit fehlt und letzten Endes auch die Lust zu üben. Ist halt doch was anderes als noch vor 20 Jahren, die Prioritäten was wichtig ist und was nicht haben sich vermutlich bei den meisten, die schon damals im Masters unterwegs waren, gewandelt. Allerdings muss ich auch sagen: Die Kampagne ist halt doch recht schnell durchgespielt und somit sind Spieler wie ich dann halt auch schnell wieder weg. Mich hat damals, als ich angefangen habe, auch mehr die aktive Community motiviert. Insbesondere die Mastersrunden waren einfach genial gemacht von Charger und Co. und dann waren da ja auch noch die Clanliga und Miracs Liga. Auch die Spielbesprechungen waren damals auf einem ganz anderen Niveau, MrFixit und Co. lassen grüßen. Heute zieht man sich halt den Stream von irgendeinem (eigentlich austauschbaren, da war ehrlich gesagt für mich Attila des öfteren lustiger zu schauen, alleine schon weil er sich immer so schön aufregt) Streamer rein und das war es dann. Die Zeiten haben sich halt geändert, ich sag's mal wie Sgt. Murtaugh: "Ich bin zu alt für diesen Scheiß"

Heute gibt es das leider alles nicht mehr, da haut alleine eine gute Kampagne (und btw gefällt mir die Aufmachung der Kampagne in AoE4 überhaupt nicht, alleine schon die Zwischensequenzen in der heutigen Welt sind für mich ein Stimmungskiller) leider auch nicht die Wurst vom Teller.

Streams schaue ich aber dennoch immer wieder gerne, unabhängig davon ob ich das Spiel selber spiele.

Ich hoffe, dass Disa unrecht hat, die Zukunft wird es zeigen ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "DS_Don_Grotto" (Mar 19th 2022, 3:56pm)


  • "Attila" started this thread

Posts: 7,540

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

371

Saturday, March 19th 2022, 6:04pm

War das etwa eine Aufforderung das ich wieder Streame? :D Her mit euren Amazon/Twitch Primes - ich werf mal wieder an den Rage stream.

Schaut jemand die golden League gerade?
https://www.twitch.tv/egctv

Spielt grad Soldier, das ist doch auch ein alter Age Bekannter aus der zweiten Reihe oder?
Irgendwie kommt mir der Nickname bekannt vor im Zusammenhang mit Age.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 4 + Diablo Immortal

https://www.twitch.tv/furyhamburg

This post has been edited 1 times, last edit by "Attila" (Mar 19th 2022, 6:11pm)


  • "Attila" started this thread

Posts: 7,540

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

372

Saturday, March 19th 2022, 8:27pm

Noch was dazu: https://www.reddit.com/r/aoe4/comments/t…_what_builds_a/

Ich weiß hier nimmt keiner Teamgames ernst, aber das ist u.a. wirklich n Argument.
Laut dem Reddit Kommentar / Quelle gibt es auch bei Age 2 DE ungefähr 3-4 mal so viele Teamgames gespielt wie 1v1 Games:
"Agreed. And if you watch aoe2 games via aoe2.net ongoing games, you see like 3-4 times as many team games going on at any given point."
https://aoe2.net/#aoe2de-matches-ongoing
https://aoeiv.net/#aoe4-matches-ongoing

Schaue ich nach open Games bei Age 4 sind auch permanent mehr team als 1v1 Games am laufen.
Heißt mein Whine about Quicksearch destroyed (suchradius zu groß) ist ggf auch für andere relevant.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 4 + Diablo Immortal

https://www.twitch.tv/furyhamburg

373

Saturday, March 19th 2022, 10:08pm

Letzten Endes sollte man das spielen, was einem am meisten Spaß macht. Ich mochte auch damals 1vs1 nicht sonderlich sondern habe immer lieber Teamgames gespielt. Hat einfach bedeutend mehr Spaß mit 3-4 anderen im TS gemacht als alleine gegen irgendwen, den ich nicht mal kannte, aus der Zone. Ich glaube 1vs1 habe ich hauptsächlich in der Ü30 Liga gespielt (da kannte man allerdings auch fast alle Gegner aus dem Masters) und sonst so gut wie überhaupt nicht. Ob das nun jemand ernst nimmt oder nicht ist doch letzten Endes egal, Hauptsache man hat Spaß dran.

374

Saturday, March 19th 2022, 10:18pm

Solange man sich selbst nicht stresst, muss man doch gar nicht üben. Man bekommt doch im Quickmatch passende Gegner. Ob 900, 1300 oder 1600 ist doch letztlich völlig egal. Hauptsache ausgeglichene Matches. Ich finde das einfach spannender als gegen die mässig gescriptete KI...

375

Sunday, March 20th 2022, 8:43am

Ich nehme Teamgames schon ernst, Attila, aber für das, was sie - in der Regel - sind. Teamgames sind super wichtig für RTS, gar keine Frage. Die von dir angeführte Statistik zeigt das ganz gut. In WarCraft 3 war das ähnlich. Ich sprach ja bereits über die Custom Games-Scene in WC3. Meiner Einschätzung nach haben die allermeisten WC3-Spieler Custom Games gespielt, gefolgt von Team Games, gefolgt von 1on1 Ladder. Custom Games und Teamgames sind super wichtig, um eine gesunde Spielerbasis zu haben. Sieht man an AoE 2 auch. Da sind zu jeder Zeit zig Teamgames offen. In der Hinsicht nehme ich Teamgames also schon ernst.
Für mich sind Teamgames allerdings nicht wichtig, weil Balancing in RTS eindeutig auf 1on1 ausgelegt ist und es für mich die Königsdisziplin darstellt. Ich möchte niemandem Team Games schlecht reden, aber fürs kompetitive Spiel eignen sie sich eben nicht. Sie sind eben ein netter Zeitvertreib für den Großteil der Spielerschaft. Abgesehen davon sind hier und da auftretende Team Tournaments, aber die sind ja - vermutlich aus den zuvor angeführten Gründen - eher selten.

Attilas Stream hat vor allem deshalb Unterhaltungswert, weil er sich ständig aufregt. Es gibt natürlich super viele austauschbare Streamer ohne Persönlichkeit, aber ich beispielsweise schaue im AoE 4-Bereich sehr gerne Grubby. Super unterhaltsamer, intelligenter Typ, der auf den Chat eingeht, der erklärt, was er im Spiel macht und dabei noch an sich unterhaltsam ist.

376

Sunday, March 20th 2022, 12:33pm

Wobei mir Grubby zuletzt viel zu Aggro auf Mongols war. Eigentlich ist er ja sehr analytisch und objektiv unterwegs, analysiert eigene Fehler, aber bei Mongolen hatte er dann selbst die Hasskappe auf. Bis er sie dann doch mal selbst gespielt und gemerkt hat, dass es kein Selbstläufer ist. Seine Castings und Analysen sind davon abgesehen von sehr hoher Qualität.

Anders Drongo. Hinsichtlich Entertainment ist er der bessere Caster, wenn er mit Tempo die gerade tobende Schlacht kommentiert. Das kann er richtig gut. Auf der anderen Seite ist er selbst kein großartiger Spieler und ständig - click bait - auf Übertreibungen aus. Immer muss irgendwas sofort generft werden, was er einmal gesehen hat.

Alle anderen Caster fallen stark ab gegenüber den beiden. Nili kann ich auch nicht so gut zuhören... zu verkopft, zu schwaches Englisch, zu träge...

Posts: 12,485

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

377

Sunday, March 20th 2022, 1:18pm

Von den ganzen Castern mag ich Dave am besten. Wirkt ein wenig nüchtern aber unterhaltsam, informiert und vorbereitet.
Und von den Spielern ganz klar Viper - ihm beim Casten zuzuhören wirkt oft wie eine richtig gute Trainingslektion.

Nili kann ganz unterhaltsam sein und ich mag es, auch mal unpopuläre Gedanken zu hören. Einfach nicht wenn er seine eigenen Spiele kommentiert (irgendwie braucht es bei ihm noch ein Filter oder es fehlt dann die Kapazität um gleichzeitig gut zu spielen und gut zu reden ;) )

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

378

Sunday, March 20th 2022, 2:10pm

Was war denn eigentlich gestern in der Golden League mit Jordan? Kampflos ausgeschieden?

Grubby mag ich auch, vor allem wenn er castet. Wenn er selber spielt scheint es mir aber oft, als ob er so gestresst ist, dass er den Großteil des Spiels ohne ein Wort zu sagen mit offenem Mund dasitzt, das ist dann für einen Stream irgendwie nicht hilfreich ;)

Viper hingegen ist eigentlich immer lustig anzuschauen und zuzuhören, daher fand ich es auch so schade, dass er während des N4C anscheinend nicht in Form war. Hoffentlich hat er sich auf die Golden League besser vorbereitet.

Posts: 12,485

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

379

Sunday, March 20th 2022, 2:23pm

JorDan war im "Return of the Clans"-AoE2-Turnier im Einsatz und das nicht zu knapp (übrigens herausragende Spiele im Halbfinale GL vs WWP! Sehr sehenswert, auch aM vs Deceptive Baguettes)
Ob und inwiefern Viper bei der Golden League besser vorbereitet ist, wage ich ein bisschen zu bezweifeln. Aktuell hat er COVID und irgendwie habe ich in den letzten Spielen AoE4 nicht mehr ganz so die grosse Motivation gespürt, v.A. auch was die Vorbereitung angeht. Er war zwar noch nie einer, der sich immer akribisch wie Mista alle mögliche Szenarien notiert oder wie ein verrückter Maps trainiert, aber für so ein AoE4-Turnier wärs halt schon nötig zumindest ein bisschen seriös sich vorzubereiten... Er ist gut, aber so gut dann halt auch nicht im Vergleich zu der jetzigen "neuen" Konkurrenz.

Ich bin gespannt wie sich Hera machen wird (aus meiner Sicht der potenziell beste AoE4-Spieler neben MarineLorD und Viper), da der ja aktuell sich auf LoL fokussiert.
Und eine persönliche Freude, weil es mich für ihn wirklich freut - mit Ourk hat sich ein "alter Bekannter" von AoM/AoE3 durchsetzen können in der ersten Quali!

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

380

Sunday, March 20th 2022, 4:01pm

Schaue grad bissl Golden League Quali, gestern auch 2-3 games. Ist schon ein krasser Skillunterschied im Vergleich zu den N4C Finalisten. Wirkt vergleichsweise wie Not gegen Elend. :D

Mehrere Spiele parallel geht vermutlich nicht, um Spieler zu schlagen, die sich auf höchstem Niveau auf eines zu fokussieren? Gab es mal Gewinner großer Turniere, die mehrere Spiele parallel competitive gespielt haben?

@Master: Dave hat sich gesteigert. Zum Ende des N4C fand ich ihn deutlich besser als vorher.

Nachdem GUA gestern - für mich überraschend - verloren hat (die Spiele hab ich nicht gesehen), bekam er heute einen Gegner, der völlig überfordert war. Schlechter konnte ein Russen Mirror nicht laufen.

This post has been edited 1 times, last edit by "disaster" (Mar 20th 2022, 4:21pm)


381

Sunday, March 20th 2022, 6:25pm

Die beiden EGC TV Caster gerade sind ziemlich unterhaltsam... Knights, listen, that's a suicide mission. Once you crossed this river there's no way back :D

  • "Attila" started this thread

Posts: 7,540

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

382

Sunday, March 20th 2022, 11:15pm

Naja ganz ehrlich. Die Erwartung das ein Spieler auf höherem Level im 1v1 spielt und parallel sein eigenes Game casted und / oder am besten noch auf kommentare die ingame per overlay eingeblendet werden reagiert ist auch ein wenig hoch gegriffen. Selbst viele Pro Spieler in SC2 können das null.

Das kannste im showmatch oder chill mode machen. Aber doch nicht im tryhard 1v1?
Oder meint ihr das nachgelagerte kommentieren auf youtube etc. des eigenen replays?

Ansonsten sag ich euch nur: Spielt mal ein stressiges multitasking game und kommentiert gleichzeitig.
Dabei ist fast egal auf welcher Elo, wichtig ist nur das ihr permanent ausgelastet seid.

Oder spielt ne runde Blitz Schach und telefoniert nebenbei ohne den Redefluss zu unterbrechen, good luck.
Gibt schon genug Leute die sich schwer tun im discord oder teamspeak sauber zu kommunizieren während sie n teamgame spielen, ohne sich selbst zu beurteilen / kommentieren.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 4 + Diablo Immortal

https://www.twitch.tv/furyhamburg

383

Monday, March 21st 2022, 8:48am

Grubby mag ich auch, vor allem wenn er castet. Wenn er selber spielt scheint es mir aber oft, als ob er so gestresst ist, dass er den Großteil des Spiels ohne ein Wort zu sagen mit offenem Mund dasitzt, das ist dann für einen Stream irgendwie nicht hilfreich.
Wie Attila schreibt, das ist wohl zu viel verlangt. Wobei Grubby ja schon noch eine Menge Gedanken teilt, wenn er selbst spielt - so gut es eben geht - und oft gibt es im Anschluss dann Analysen. Auch im Chat gibt es gelegentlich interessante Diskussionen. Er probiert viel aus, geht methodisch vor, da kann man schon einiges mitnehmen. Wenngleich sein Playstyle für mich etwas zu boom-lastig ist, zu viel walling, zu late game fokussiert. Das ist aber meine persönliche Präferenz.

Posts: 12,485

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

384

Monday, March 21st 2022, 1:24pm

Debatte aus Gamestar: https://www.youtube.com/watch?v=-5vdKgmw18s
https://www.gamestar.de/artikel/podcast-…-4,3378567.html

Mir war gar nicht klar, dass Age of Empires 4 so klar zum Spiel des Jahres gewählt wurde (2021).
Positiv: Die Spielerzahlen scheinen sich in den letzten Wochen zu stabilisieren, vllt. haben die Turniere und Updates ja doch gut gewirkt!

Nachdem wir letzte Woche bei der Arbeit Age 4 durchdiskutiert haben und ich (als Zuschauer) hauptsächlich mitgehört habe, kann ich noch mitteilen, was die paar Casual-Spieler schade fanden:
- Teamgames (online wie auch offline) sind viel zu aggressiv, dieses "Aufbauen" wie bei AoE2 fehlt und macht nicht soviel Spass resp. hat sich irgendwie nicht so etabliert
- Map-Auswahl wirkt sehr "langweilig", die Maps spielen sich alle sehr ähnlich, es gibt zu wenig entscheidende Unterschiede und es fehlen teilweise wichtige Maps wie Fortress oder Arena (AoE2-Vergleich), wo man mit einer Defensive oder grundlegend anders startet
- Kampagnen mittelmässig und nicht so gut gemacht (ich persönlich kenne die Kampagnen gar nicht)
und was ich lustig fand und sich alle einig waren: Ein Skandal, dass man die eigene Farbe nicht wählen kann :D :baaa:

Auch von der positiven Seite her wurden dafür Dinge erwähnt, die für mich jetzt nicht unbedingt so offensichtlich gewesen wären:
- Grafik, Audio und Animationen
- Die unterschiedlichen Völker ("Age of Empires 2 = alles +/- gleich")
- Das man schnell(er) Units bauen kann von Beginn an welche Spass machen (niemand findet Feudal in AoE2 cool)
- Mächtige Siege-Units und Elefanten :)

Es ist schon eindrücklich, wie stark man in der Multiplayer-Bubble teilweise andere Dinge für wichtig hält. Andererseits wachsen die beiden Welten ja schon auch immer mehr zusammen, so dass sich viele dieser Casuals wahrscheinlich eher den Unterschieden bewusst sind als umgekehrt.

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

This post has been edited 2 times, last edit by "kOa_Master" (Mar 21st 2022, 6:14pm)


385

Monday, March 21st 2022, 3:39pm

Spielt ja im Endeffekt genau meinem Argument in die Karten:

Weniger kompetitive Spieler erwarten von dem Spiel was ganz anderes als kompetitive Spieler. Das Tolle: Mit dem Angriff Stei... Spring Update kommt das alles wieder in Ordnung. Zumindest wird es die Spielmodi, die Maps und mehr mit dem kommenden Update geben.
Ich weiß persönlich von sehr vielen Spielern, inklusive mir, dass sie nur auf das Spring Update warten. Sobald das da ist, werde ich auch wieder aktiv AoE 4 spielen und laddern. Grubby hat gestern auch angekündigt, dass er erst mit dem Patch wieder richtig durchstarten wird.

Was mich aber wundert, Master: Es war für dich nicht offensichtlich, dass die Spieler vor allem die asymetrischen Völker in AoE 4 mögen? Das ist doch seit Jahren eine große Kritik an AoE 2. Ja, es kommen ständig mit neuen DLC und dann sehen die Gebäude eben minimal anders aus, aber im Endeffekt ist es eben doch ein und dieselbe Civ.

  • "Attila" started this thread

Posts: 7,540

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

386

Tuesday, March 22nd 2022, 2:10am

Quoted

niemand findet Feudal in AoE2 cool


Ohne witz feudal fighting fand ich in age 2 auch immer behindert.
In Age of Empires 3 hingegen fand ich es immer mega nice (und auch besser als in age 4) - allein weil es noch viel mehr unterschiedliche feudal units gab und diese sich auch noch unterschiedlicher spielten (abu guns, rodoleros, wardogs!, strelets, native units, etc. pp). Es hatte einfach mehr wumms wenn so ne abu gun ballert, als son lächerlicher age 2 archer. und sah auch beeindruckender aus wenn 30-40 strelets und 9 cossacks in deine base diven als irgend ne "ich komm jetzt mit 3-5 mma und push dich n bisschen weg" shit.
Generell war es auch irgendwie weniger turteling damals, zumindest als ich age 3 gespielt hab, viel mehr fighting um die großen food bestände anstatt um die tcs farmen zu bauen..

Ich fand das creepen für res kisten und co in diesen kleinen söldnercamps auch bis heute cooler als sau pullen oder sheep collecten. Bei Age 4 ist es ok, aber ich bleib dabei das es mir in Age 3 noch besser gefiel.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 4 + Diablo Immortal

https://www.twitch.tv/furyhamburg

387

Tuesday, March 22nd 2022, 7:59am

Wesentlicher Unterschied zwischen AoE2 und AoE4 Feudal ist, dass man mit Gebäuden nicht wallen kann. Dadurch sind Feudal pushes deutlich gefährlicher. Und Rammen gab es nicht, die hier an der Front gebaut werden können. Es geht halt insgesamt viel schneller zur Sache, wenn man will. Ich mag das sehr. Das Schweine anlocken vermisse ich nicht und dass Schafe dem Scout folgen, gefällt mir als low apm auch.

Darüber hinaus finde ich die Feudal Einheiten gar nicht so unterschiedlich, bis auf ein paar Ausnahmen. Insgesamt gefällt mir persönlich die Dynamik in AoE4 in 1on1 besser. In teamgames ist es hingegen ziemlich broken.

388

Tuesday, March 22nd 2022, 6:33pm

:bounce:
disaster has attached the following file:
  • downtime.PNG (85.04 kB - 29 times downloaded - latest: Sep 14th 2022, 4:24pm)

389

Wednesday, March 23rd 2022, 5:58pm

Quoted

niemand findet Feudal in AoE2 cool


Ohne witz feudal fighting fand ich in age 2 auch immer behindert.
In Age of Empires 3 hingegen fand ich es immer mega nice (und auch besser als in age 4) - allein weil es noch viel mehr unterschiedliche feudal units gab und diese sich auch noch unterschiedlicher spielten (abu guns, rodoleros, wardogs!, strelets, native units, etc. pp). Es hatte einfach mehr wumms wenn so ne abu gun ballert, als son lächerlicher age 2 archer. und sah auch beeindruckender aus wenn 30-40 strelets und 9 cossacks in deine base diven als irgend ne "ich komm jetzt mit 3-5 mma und push dich n bisschen weg" shit.
Generell war es auch irgendwie weniger turteling damals, zumindest als ich age 3 gespielt hab, viel mehr fighting um die großen food bestände anstatt um die tcs farmen zu bauen..

Ich fand das creepen für res kisten und co in diesen kleinen söldnercamps auch bis heute cooler als sau pullen oder sheep collecten. Bei Age 4 ist es ok, aber ich bleib dabei das es mir in Age 3 noch besser gefiel.



Ohne AoE 4 gespielt zu haben, fand ich AoE 3 (classic, in seiner ersten Form) das beste Age Game. Auch wenn's mein schwächstes Spiel war. Alles dran hat mir Spaß gemacht.

390

Wednesday, March 23rd 2022, 6:04pm

Auch wenn's mein schwächstes Spiel war.

Interessant. Vielleicht, weil man mit gutem Mikro weniger rausholen konnte als bei AoE2?
Ich war bei AoE3 vergleichsweise besser, aber es ging trotzdem nicht an mich.
Diese shipments waren - zumindest anfangs - zu game changing.
Vielleicht war das Balancing später besser aber die ganzen expansions habe ich dann nimmer gespielt.

Rate this thread