You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, January 2nd 2016, 5:58pm

Steam-Archivements: Werden Spiele noch durchgespielt?


http://www.gamestar.de/videos/specials,2…iert,86840.html

Finde ich eine recht interessante Auswertung der Steam-Archivements. Ein Blick auf AoE II: HD zeigt vergleichbare Zahlen:
- nur ca. 57% haben Castle gebaut
- 35% haben mindestens einen Sieg im Multiplayer
- 0,2% haben alle Campaigns abgeschlossen

Wenn ich meine Steamliste durchgehe, würde ich sagen, dass ich 50% kaum gespielt habe, wegen Bundleangeboten, Bugs etc.
Chance favors the prepared mind

2

Saturday, January 2nd 2016, 9:58pm

ich hab genug spiele, sodass ich ca 5 jahre ohne neue auskommen könnte...

aber das ist ja das positive an steam, die preise fallen recht schnell und man bekommt mehr spiele für das gleiche geld und leute kaufen dann einfach mehr spiele.
Da es digitalprodukte sind, gewinnen so alle beteiligten.

Nur in letzter zeit scheinen sich die grossen publisher doch dagegen zu streuben und gehen zurück zu super teuer für 1-2 jahre nach release, weil die meisten leute die grossen serien kaufen egal was kommt.

3

Saturday, January 2nd 2016, 11:31pm

Ich spiele die Spiele schon mache aber dabei nicht zwingend die Erfolge. Kann mich erinnern dass bei z.B. bei Skyrim mehrere Erfolge die ich 100% hatte nicht aktiviert wurden. Oder bei Crusader Kings II bekommt man Erfolge nur im Ironman-Modus den der bei mir aber nicht wirklich spielbar ist, weil das Spiel bei den ganzen Autosaves dauernd unterbrochen wird. Liegt also auch oft an den Spielen dass ich die Erfolge nicht habe. Naja und dann haben viele Spiele halt auch irgendwelche beknackten Erfolge die man beim normal durchspielen nie machen würde.
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!

Temudjin

Professional

Posts: 1,589

Location: Bonn

  • Send private message

4

Sunday, January 3rd 2016, 9:56am

Schön dass sie The Witcher 2 thematisiert haben. Da fand ich den Prolog schon so öde, dass ich es seitdem nie wieder angefasst habe. :O

Posts: 4,115

Location: Hildesheim

Occupation: GER

  • Send private message

5

Sunday, January 3rd 2016, 11:29am

Ich spiele die Spiele schon mache aber dabei nicht zwingend die Erfolge. Kann mich erinnern dass bei z.B. bei Skyrim mehrere Erfolge die ich 100% hatte nicht aktiviert wurden. Oder bei Crusader Kings II bekommt man Erfolge nur im Ironman-Modus den der bei mir aber nicht wirklich spielbar ist, weil das Spiel bei den ganzen Autosaves dauernd unterbrochen wird. Liegt also auch oft an den Spielen dass ich die Erfolge nicht habe. Naja und dann haben viele Spiele halt auch irgendwelche beknackten Erfolge die man beim normal durchspielen nie machen würde.

Video geguckt? Da gehts nicht um irgendwelche absurden Erfolge sondern eher um sowas wie "Tutorial erfolgreich absolviert", "1. Kapiel durchgespielt" oder "2. Stadt gebaut". Und da sind dann halt Quoten von nur 50-60% nicht unüblich.

6

Monday, January 4th 2016, 11:00am

Viele finden einfach nicht die Zeit um die gekauften spiele zu spielen (geschenkt bekommen, während eines angebots gekauft oder im bundle dazuerhalten), da habe ich auch einige exemplare bei mir auf Steam als auch im RL rumfliegen.

Posts: 5,381

Location: Bremen

Occupation: Physiker

  • Send private message

7

Monday, January 4th 2016, 8:20pm

Schön dass sie The Witcher 2 thematisiert haben. Da fand ich den Prolog schon so öde, dass ich es seitdem nie wieder angefasst habe. :O

Armer Mensch, niemals wirst du wahre Freude erfahren. :(

8

Monday, January 4th 2016, 9:42pm

Bin ich nicht alleine was Witcher 2 angeht, hab auch nur kurz am Anfang gespielt und dann aufgehört. Kann sein dass das Spiel ja später besser wird aber wenn der Anfang so schlecht ist... Man schaut in der Regel auch keine Serie wenn man die erste Folge schlecht findet. Ist einfach so.
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!

T1000

Sage

Posts: 4,356

Location: bei Nürnberg

  • Send private message

9

Monday, January 4th 2016, 11:40pm

also laut dem video werden spiele definitv noch durchgespielt. scheinbar hast du das video selbst nicht richtig gesehen und interpretiert huggin.
a) es wurde festgestellt dass viele spiele erstmal nur rumgammeln haben -> ist bei mir auch nicht anders. das ist ja aber nichts schlimmes
b) es spiele gibt wo definitv nur ein geringer teil zum ende hin verloren wurde -> call of duty beispiel
c) es spiele gibt wo viel verloren wird -> witcher 2. das liegt dann aber wohl weniger an den spielern, eher am spiel. meinst du nicht? habe mir mal glaub 1h lang ein witcher lets play angeschaut. glaub langweiliger ging es kaum. wäre auch nach dem prolog ausgestiegen.

Posts: 5,381

Location: Bremen

Occupation: Physiker

  • Send private message

10

Tuesday, January 5th 2016, 10:57am

Urgs... Leute, ihr macht mich traurig. Was war euch zu langweilig? Der Part wo man die Belagerung durchleben sollte? Witcher hat halt ne Story (was heutzutage selten geworden ist!) und die muss aufgebaut werden. Das man im Buildup der Story selber schon ein wenig rumgurken kann ist imho noch die best mögliche Lösung. Andere Spiele (mit Story) machen erstmal zum Beginn des Spiel 15 Minuten Intro, welches ich spätestens nach 5 Minuten wegen der Gefahr mich zu Tode zu langweilen skippe um dann festzustellen, dass ein Storyspiel dessen Story man nicht versteht irgendwie sinnlos ist.

Und Witcher (1 und 2) ist nicht gut, Witcher ist das beste was ich in dem Genre seit Gothic I spielen durfte. Andere RPGs haben ne Story, die sich ein 6-jähriger ausgedacht haben könnte (Gothic 2-4, Risen, Dragon Age 2, Skyrim) und bilden mehr oder weniger stumpfe Hack'n'Slay Spiele. ?(

11

Tuesday, January 5th 2016, 11:22am

also laut dem video werden spiele definitv noch durchgespielt. scheinbar hast du das video selbst nicht richtig gesehen und interpretiert huggin.
a) es wurde festgestellt dass viele spiele erstmal nur rumgammeln haben -> ist bei mir auch nicht anders. das ist ja aber nichts schlimmes
b) es spiele gibt wo definitv nur ein geringer teil zum ende hin verloren wurde -> call of duty beispiel
c) es spiele gibt wo viel verloren wird -> witcher 2. das liegt dann aber wohl weniger an den spielern, eher am spiel. meinst du nicht? habe mir mal glaub 1h lang ein witcher lets play angeschaut. glaub langweiliger ging es kaum. wäre auch nach dem prolog ausgestiegen.


Scheinbar hast du meinen Post nicht richtig gelesen und interpretiert T1000. Wo wiedespreche ich deinen Behauptungen?

Ich sage nur, dass meine Erfahrung nahelegt, dass ich nur um 50% bei Steam richtig angespielt bzw. durchgespielt habe. Ist natürlich auch die Frage, ob die Zahl der durchgespielten Spiele früher wirklich höher war?
Chance favors the prepared mind

Posts: 11,447

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

12

Tuesday, January 5th 2016, 12:51pm

Ich habe die Kampagnen in AoK bzw. AoC nie durchgespielt. :P

13

Tuesday, January 5th 2016, 12:52pm

Ich schon, aber damals teilweise aus mangelnder Geduld gecheatet. ;-)

Posts: 11,447

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

14

Tuesday, January 5th 2016, 12:55pm

Dazu könnte man fast ne Masters-Umfrage starten... ;)

15

Tuesday, January 5th 2016, 1:25pm

Tatsächlich hab ich die Kampagnen ganz am Anfang gespielt, ohne Online-Erfahrung. Mein schlimmster Moment der Age-Kampagne war, als ich durch irgendein Event einen oder sogar mehrere Belagerungsonager bekam und damit voll motiviert auf eine Burg zugefahren bin, um diese abzureißen. Einen Augenblick später waren meine wertvollen und ach so mächtigen Katapulte kaputt und der Burg ging es noch blendend. Das war geradezu traumatisch. ;( (Edith meint: vermutlich war das die Teutonen-Kampagne)

16

Tuesday, January 5th 2016, 3:13pm

Die alten Age Kampagnen als es noch normal war nur 75 Einheiten zu haben. 8)
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!

T1000

Sage

Posts: 4,356

Location: bei Nürnberg

  • Send private message

17

Tuesday, January 5th 2016, 4:34pm

also laut dem video werden spiele definitv noch durchgespielt. scheinbar hast du das video selbst nicht richtig gesehen und interpretiert huggin.
a) es wurde festgestellt dass viele spiele erstmal nur rumgammeln haben -> ist bei mir auch nicht anders. das ist ja aber nichts schlimmes
b) es spiele gibt wo definitv nur ein geringer teil zum ende hin verloren wurde -> call of duty beispiel
c) es spiele gibt wo viel verloren wird -> witcher 2. das liegt dann aber wohl weniger an den spielern, eher am spiel. meinst du nicht? habe mir mal glaub 1h lang ein witcher lets play angeschaut. glaub langweiliger ging es kaum. wäre auch nach dem prolog ausgestiegen.


Scheinbar hast du meinen Post nicht richtig gelesen und interpretiert T1000. Wo wiedespreche ich deinen Behauptungen?

Ich sage nur, dass meine Erfahrung nahelegt, dass ich nur um 50% bei Steam richtig angespielt bzw. durchgespielt habe. Ist natürlich auch die Frage, ob die Zahl der durchgespielten Spiele früher wirklich höher war?


Du hast Recht. Ich habe wohl implizit durch die Überschrift angenommen, dass du mit der These des Typen im Video übereinstimmst, dass Spiele weniger durchgespielt werden.

18

Tuesday, January 5th 2016, 7:07pm

Urgs... Leute, ihr macht mich traurig. Was war euch zu langweilig? Der Part wo man die Belagerung durchleben sollte? Witcher hat halt ne Story (was heutzutage selten geworden ist!) und die muss aufgebaut werden. Das man im Buildup der Story selber schon ein wenig rumgurken kann ist imho noch die best mögliche Lösung. Andere Spiele (mit Story) machen erstmal zum Beginn des Spiel 15 Minuten Intro, welches ich spätestens nach 5 Minuten wegen der Gefahr mich zu Tode zu langweilen skippe um dann festzustellen, dass ein Storyspiel dessen Story man nicht versteht irgendwie sinnlos ist.

Und Witcher (1 und 2) ist nicht gut, Witcher ist das beste was ich in dem Genre seit Gothic I spielen durfte. Andere RPGs haben ne Story, die sich ein 6-jähriger ausgedacht haben könnte (Gothic 2-4, Risen, Dragon Age 2, Skyrim) und bilden mehr oder weniger stumpfe Hack'n'Slay Spiele. ?(
Auch wenn es Off Topic ist, will ich nochmal auf Witcher eingehen:

Witcher 1 hab ich gespielt, so bis zur Mitte ungefähr da ist man im Grasland unterwegs und war dort so gähnend langweilig, dass ich einfach aufhören musste. Davor war Witcher ein durchaus passables Rollenspiel. Naja Witcher 2 war dann wie gesagt schon der Prolog so ermüdend dass ich direkt abgeschalten habe. Witcher 3 werde ich mir mal anschauen irgendwann, im Moment gibt das mein PC wahrscheinlich nicht her.

Das beste Rollenspiel der letzten Jahre ist Nehrim eine Total Conversion von Oblivion und das nächste beste wird wahrscheinlich Enderal für Skyrim von dem selben Modderteam. SureAI hat bereits für Morrowind mit Arktwend und Myar Aranath großartige Mods erschaffen, mit dem Unterschied das Morrwind selber noch ein überragendes Spiel war, was man nicht von Skyrim und schon gar nicht von Oblivion behaupten kann, wobei Skyrim ganz akzeptabel ist und einige gute Questreihen hat (außerdem gibt es halt wieder traditionell bei TES eine sehr aktive und kompetente Modder-Community welche aus guten Spielen großartige Spiele macht).

Und wie kann man bitte Gothic 2 nicht gut finden? Das Addon wirkt etwas aufgezwungen aber das Hauptspiel ist genauso grandios wie der Vorgänger.
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!

Posts: 2,875

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

19

Tuesday, January 5th 2016, 7:19pm

Ich hab eine Afrika-Kampagne (ich glaub es war Berber) auf schwierig gestartet und hab gedacht das wird voll easy, hab's aber trotz mehrmaligem Versuchen nicht hinbekommen. Auf normal hatte ich aber irgendwie auch keine Lust und hab es dann gelassen.

Jemand anders Erfahrungen damit gemacht?

Edit: Gothic 2 fand ich auch klasse, Piratenerweiterung war auch cool. Wie immer bin ich dann im Schlusskapitel an irgendeinem Rätsel gescheitert/hatte dann keine Lust mehr. Hab auch Risen 1 probiert, das war auch ganz nett, ist aber nicht ganz an Gothic drangekommen bzw. war nicht innovativ genug.
Über Gothic 3 muss man nicht reden, alleine das Kampfsystem war größter Schrott und dann die total anonyme und unpersönliche Welt, da kann man ja gleich WOW oder sowas zocken, wo die Ingame-Charaktere nur dumm rumstehen um dir was zu verkaufen. Die Missionen waren auch total monoton: Lauf hierhin, töte das, suche das.
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

This post has been edited 1 times, last edit by "_Icedragon_" (Jan 5th 2016, 7:24pm)


20

Tuesday, January 5th 2016, 8:08pm

Ich hab eine Afrika-Kampagne (ich glaub es war Berber) auf schwierig gestartet und hab gedacht das wird voll easy, hab's aber trotz mehrmaligem Versuchen nicht hinbekommen. Auf normal hatte ich aber irgendwie auch keine Lust und hab es dann gelassen.


Lol? Weil es normal heisst oder wo is dein Problem? Ist dir das dann zu peinlich? :D
Bei manchen Spielen ist der schwierigste Grad halt so angesetzt, dass man echt irgend ne lame Takke und optimale Timings braucht. Ob das jetzt gutes Design ist, sei mal dahingestellt.
"ja ich hab auch nen großen penis, aber das beantwortet nicht meine frage" - Blawas

21

Tuesday, January 5th 2016, 11:29pm

Die Dinger heißen Achievements von "achieve" (erreichen) und haben nichts mit dem Archiv zu tun.

Und viele machen sich einfach nichts aus Achievements. Ich finde es manchmal ganz lustig, wenn sie wie bei Crusader Kings 2 eine neue Idee oder Herausforderung bilden, wie man das Spiel spielen kann. Aber viele Achievements sind auch einfach sehr lustlos designt und dann ist es meistens eine reine Zeit- oder Aufwandsfrage diese zu erreichen. Viele spielen dann halt lieber das Spielen ansich und haben dabei Spass.

zu Witcher: konnte mich auch nie damit anfreunden, aber ich mag auch keine Story in meinen Spielen, wenn ich Story will, dann schau ich nen Film oder lese ein Buch, wenn ich ein Game spiele, dann möchte ich gutes Gameplay und sonst nichts.

22

Friday, January 8th 2016, 11:17am

Ich finde das völlig normal und es muss nicht mit Sammelleidenschaft zu tun haben.
Beispielsweise habe ich zwei oder drei Spiele auf steam gekauft, die mich gereizt, dann aber doch nicht so geflasht haben, um sie länger zu spielen.
Das (Fehlkäufe) ging mir schon so, als es noch kein Internet gab und man nur offline zocken konnte... :O

This post has been edited 1 times, last edit by "disaster" (Jan 8th 2016, 11:50am)


23

Friday, January 8th 2016, 12:26pm

Na Fehlkäufe in diesem Sinn sollte es ja nicht mehr geben, da man über Steam ja nun problemlos Rückerstattungen bekommt. :)

24

Friday, January 8th 2016, 12:33pm

Auch wenn man schon installiert und eine Weile gespielt hat?
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!

25

Friday, January 8th 2016, 10:55pm

Innerhalb von 2 Wochen ab Kauf, maximal 2 Stunden Spielzeit (glaube ich, bin mir aber ziemlich sicher).

Habe dadurch etwa 8 meiner letzten 10 Games zurückgegeben :D

ist über http://store.steampowered.com/steam_refunds/ übrigens mit ein paar Mausklicks erledigt, also keine Mails an Valve oder ähnliches nötig.

26

Saturday, January 9th 2016, 12:46am

Hätte ich das mal früher gewusst ?( Hab gerade mal meine Spiele durchgeschaut, sind ein paar dabei die ich kürzer als 2 Stunden gespielt habe und wohl auch nie wieder spielen werde.

Aber kann man diese Funktion nicht zumindest bei Einzelspieler-Spielen missbrauchen in dem man sie kauft, runterlädt. eine Sicherheitskopie davon macht, sich den Preis zurückerstatten lässt und ab sofort im Offlinemodus spielt?
Demokratie ist die schlechteste Regierungsform, mit Ausnahme aller anderen die wir bis jetzt ausprobiert haben!

This post has been edited 2 times, last edit by "Fairas" (Jan 9th 2016, 12:52am)


27

Saturday, January 9th 2016, 1:58am

Wenn man Rückerstattungen in dem Sinne missbraucht, könnte die Option bei einem ausgeschaltet werden.

//

Es gibt sehr viele Leute, die viele Spiele bei Steam besitzen aber die wenigsten davon spielen (Steam Sales und Bundles). Davon werden viele Spiele auch nach kurzer Probephase (<1h) nicht mehr angefasst und davon nochmal die wenigsten durchgespielt. Das liegt an der vielen Auswahl heutzutage, aber auch daran, dass die Spiele ihren Umfang künstlich aufblähen.

Rate this thread