You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, June 11th 2015, 10:27pm

WM in Kanada (Vorsicht Frauen"fussball")

Mal ehrlich, wieso fordern die permanent gleiche Präsenz usw. wie die Männer?

OK da sind ein paar sehr hübsche Mädels dabei aber solches Gekicke kann ich doch überall haben?

Ich meine nicht mal nur das Tempo das deutlich langsamer ist. Nein, ich meine die technischen Fähigkeiten und zB auch die teilweise extrem schlechte Passerei. Sorry aber das ist ne WM und die stochern da rum als wären sie auf dem Bolzplatz.

btw kommt mir nicht mit den Titeln oder so!!

Ok sie haben enorm viele EM Titel aber WM Titel haben die Männer mehr und bei der EM ist die Breite ja lächerlich. Ab und an die Schweden und Norweger aber sonst?

Also man könnte gerade meinen die HSVler haben sich als Frauen verkleidet und sind nach Kanada gefahren.
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

Posts: 12,420

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

2

Friday, June 12th 2015, 8:19am

naja, es ist schon irgendwie speziell, wenn man das gefühl hat, dass man da selber mitspielen könnte und vermutlich eine ganz ordentliche figur abgeben würde.
habe nur einen teil von elfenbeinküste vs deutschland gesehen und wusste nicht so recht, ob das traurig oder lustig sein soll. die torhüterin war ja der witz des jahres, die konnte ja nichtmal auswerfen ?(

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

This post has been edited 1 times, last edit by "kOa_Master" (Jun 12th 2015, 8:39am)


Posts: 4,007

Location: Ense

Occupation: GER

  • Send private message

3

Friday, June 12th 2015, 9:07am

das können sie noch so lange versuchen zu hypen, eine randsportart bleibt eine randsportart bleibt eine randsportart!

Posts: 3,473

Location: Odenthal

Occupation: ger

  • Send private message

4

Friday, June 12th 2015, 9:59am

Hatte mir vor ein paar Wochen 20 min des Pokalfinals (Wob - Turbine) angeschaut. Das Spiel hatte 10 mal mehr Niveau als die meisten Spiele bei dieser WM und trotzdem war es grausam. Sehr langsam, kaum Struktur, Fehler um Fehler und seit dem Spiel braucht mir auch niemand mehr erzählen, dass unsere Mädels technisch mit den Männern mithalten können. Wenn die nen Ball in dem Tempo wie unsere Profis mitführen müssten, gäbe es noch mehr Ballverluste.

Frauenfussball hat noch einen langen Weg vor sich und da kann uns noch so oft etwas anderes erzählt werden.

5

Friday, June 12th 2015, 10:30am

Das Spiel gegen die Elfenbeinküste habe ich auch gesehen aber gestern gegen Norwegen wars auch nicht besser.

Es gibt 4-5 Nationen die können etwas Fussball spielen aber im Großen und Ganzen ist das eine andere Sportart. Mich nervt halt gerade wieder das Gehype in den Medien und von diesen Frauenverstehern.
Dazu kommen die Kommentatoren und Reporter rund um die WM. Die schiessen wie ein F-Jugendspieler und die Keeperin lässt den Ball klatsch --> Super Schuss bla bla bla.
Was man bei den Männern kaputt redet wird da immer positiv gesehen. Dann waren eben die Gegnerinnen super toll.
Gestern habe ich mich auch gefragt, welches Spiel der eigentlich sieht.

Die werden im Jugendbereich unheimlich gepusht und auch die Damen sind ein Minusgeschäft bei dieser WM dh werden von den Herren getragen also wie bitte kann man erwarten, dass sie gleichgestellt werden?

Ich erinner mich an eine WM als eine Spielerin im Strafraum den Ball mit der HAND aufnimmt und ihn dann zu ihrer Torhüter zurück wirft. Das war glaub irgendein afrikanisches Land gegen Australien. Lustig daran ist nur, dass auch die Schiedsrichterin WEDER das Hand noch den Rückpass zur Torhüterin bemängelt hat. Fand ich schon lustig. Wohlgemerkt bei einer der letzten beiden WM.
Google hilft ^^
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

DM_Fugger

Professional

Posts: 1,602

Location: Bocholt

Occupation: GER

  • Send private message

6

Friday, June 12th 2015, 10:36am

Die deutsche Frauennationalmannschaft spielt doch anscheinend ab und zu gegen eine Männer-Jugendauswahl und sieht selten gut aus. Vor zwei/drei Jahren hat sie zumindest gegen die U15 des BVB 0:3 verloren. Das weiß ich sicher, da gab es sogar einen Artikel drüber. Ich habe auch mal die Story gehört, dass sie im Jahr davor gegen eine U21-Herren-Auswahl gespielt hätte und das Spiel sei 17:0 für die Herren ausgegangen, die angeblich ab einem Zeitpunkt nur noch mit links gespielt hätten. Weiß da jemand mehr zu?

Ich will jetzt fußballerisch nicht Männer und Frauen vergleichen und sagen Frauen müssten das selbe Niveau haben, nicht umsonst gibt es in allen Sportarten unterschiedliche Wettbewerbe, die alle ihre Berechtigung besitzen. Frauenfußball kann auch sehr spannend sein.
Wenn ich aber technisch und athletisch hochklassigen Fußball schauen will, dann gucke ich was anderes als diese WM. Habe aber bisher nur das Eröffnungsspiel gesehen, das war enttäuschend, danach hab ichs gelassen.
Das 10:0 Ergebnis hat mich darin eher bestärkt ;)

7

Friday, June 12th 2015, 12:07pm

Also man könnte gerade meinen die HSVler haben sich als Frauen verkleidet und sind nach Kanada gefahren.

:D :D :D

8

Friday, June 12th 2015, 12:37pm

Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

Posts: 12,420

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

9

Friday, June 12th 2015, 1:21pm

Ich weiss auch nicht woran es liegt, aber Frauenfussball fällt im Gegensatz zu anderen Frauensportarten einfach unglaublich ab gegenüber der Männervariante. Das ist so offensichtlich und unglaublich krass, dass es schon unangenehm ist.
Als Zuschauer, insbesondere im TV, bringt das einfach nicht viel.

Das CL-Finale der Frauen war ausserdem auf einem weit weit höheren Niveau als diese Grümpel-Scheisse an der WM.
Schon bei den Männern ist jeweils ein ziemlich Unterschied feststellbar zwischen dem, was z.B. Barcelona abliefert und dem, was in den Nationalmannschaften geboten wird. Das fussballerische Niveau von den letzten paar CL-Runden wird an einer WM bei weitem nicht erreicht.
Aber bei den Frauen scheint dieser Effekt noch viel krasser zu sein...

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

Posts: 3,473

Location: Odenthal

Occupation: ger

  • Send private message

10

Friday, June 12th 2015, 2:04pm

Es ist halt ein Sport, der extrem körperbetont ist und von der Schnelligkeit lebt. Btw: im Tennis zB sind die Unterschiede auch enorm, nur da fällt es eben nicht ganz so auf (trotzdem noch offensichtlich imo).

11

Friday, June 12th 2015, 2:15pm

schonmal frauen handball/basketball/hockey geschaut? es ist überall dasselbe. ist wie wenn man äpfel mit birnen vergleicht.

es ist einfach was komplett anderes, ob frauen einen sport machen oder männer. ich kann mich aber darüber freuen, wenn die deutsche mannschaft gewinnt. ob es jetzt schön zum ansehen ist oder nicht, ist was anderes... (habe noch kein spiel dieses jahr gesehen)

Sney

Professional

Posts: 1,601

Location: Saarland / Saarlouis

  • Send private message

12

Friday, June 12th 2015, 2:35pm

Bzgl. anderen Sportarten und Körperbetontheit:

Man stelle sich mal vor ein Lebron James oder ein Christian Schwarzer würden in einem jeweiligen Spiel der Frauen mitmachen ... die Unterschiede sind schon verrückt groß

13

Friday, June 12th 2015, 2:44pm

Also Frauenhandball kann man durchaus anschauen!

Teilweise find ich Frauenhandball sogar attraktiver da es oft nicht nur auf 9m Hoch und drauf rumsen ankommt.

Gerade im Vereinsport sind die Frauenhandball Topteams wirklich stark und auch gut anzusehen.
Back to the Roots:S

Posts: 12,420

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

14

Friday, June 12th 2015, 2:58pm

schonmal frauen handball/basketball/hockey geschaut? es ist überall dasselbe. ist wie wenn man äpfel mit birnen vergleicht.

es ist einfach was komplett anderes, ob frauen einen sport machen oder männer. ich kann mich aber darüber freuen, wenn die deutsche mannschaft gewinnt. ob es jetzt schön zum ansehen ist oder nicht, ist was anderes... (habe noch kein spiel dieses jahr gesehen)

Frauen-Basketball habe ich noch nie wirklich gesehen. Frauen-Handball ist...sagen wir okay. Frauen-Tennis kommt zwar nicht an Männertennis heran, ist aber (nicht nur wegen den weiblichen Komponenten) deutlich attraktiver und eine der vermutlich erfolgreichsten Frauensportarten überhaupt. Frauen-Eishockey ist zwar niemals so Körperbetont und auch eher lächerlich, aber immerhin ist die Goalieposition eine ziemlich respektable Alternative.

Es gibt wahrscheinlich einfach nur wenige populäre Sportarten, die so dynamisch und athletisch entscheidend fordernd sind wie Fussball und gleichzeitig einen relativ hohen technischen Anspruch haben. Das ganze mal 22mal und es wird sehr deutlich im TV.

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

15

Friday, June 12th 2015, 5:12pm

Mir fällt da als vergleich immer behindertensport an. Kenne das von meinem Bruder. Der spielt dritte liga rollstuhlbasketball bei chemnitz, war/ist im deutschen paralympic skiverband und war schon 2 mal bei den x-games in aspen am start (beides monoski).
Wer davon nix weiß (verständlicherweise) : Es gibt im behindertensport überall (teils krasse) handicapregeln. Beim RBB zum beispiel eine gesamthandicapzahl pro team von glaube 14,5. Ein "fußgänger) hat ein rating von 4, einer der nur noch oberarme und oberkörper ab brust bewegen kann hat ein rating von 1 oder 0,5. Schon lustig wie alle teams versuchen so viel wie möglich fußgänger in einem rollstuhlsport (!!!!!!!) unterbringen weil sie sonst keine chance haben.
Bei abfahrt im ski ist das noch viel perverser. Da haben manche leute gar keine chance überhaupt nur in der spitze mitzufahren durch die handicaps (1 beinig, keine arme, blind, whatever). Manchmal ist der sportlich mit abstand beste (technik, elan, ausdauer, zeit, whatever) der mit abstand letztplatzierte. Solche handicaps werden nie fair sein, aber in solchen randsportarten kann man auch nicht für jede behinderung ein seperates event/liga etc. abhalten. Das macht den gesamten behindertensport eigentlich zur absoluten farce.
Zudem wird bei handicaps auch extrem beschissen... sobald man als weniger gehandicapter in ein höheres handicap eingeordnet wird ( durch faken beim arzttest oder whatever) hat man gewonnen. Passiert andauernd. Siehe relation zu der (ich glaube) letztjährig medial aufgehängten twitterin, die sofort alles gewonnen hat. Oder den momentan stattfindenen menschenverachtenden "geschlechtstests" bei der wm.

Lange rede, kurzer sinn: Ich möchte frauen nicht mit behinderten vergleichen. Mir geht es lediglich darum zu zeigen, was körperliche vorraussetzungen schon innerhalb eines sports indem eigentlich "gleichberechtigte" gegeneinander antreten für unterschiede in der leistungsfähigkeit herrschen. Das heißt: Wenn die medien wieder versuchen frauenfußball mit männerfußball zu vergleichen, kann man nur lachen. Punkt.

Posts: 2,873

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

16

Friday, June 12th 2015, 6:23pm

Ich glaube es geht hier auch um andere Eigenschaften wie Wille, Durchschlagskraft und Durchsetzungsfähigkeit , die den Frauen abgesprochen wird. Aber das sind per se eben eher männliche Eigenschaften, die schon in den Genen angelegt werden oder durch unsere Umgebung uns vorgegeben werden.
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

17

Friday, June 12th 2015, 8:42pm

Ich glaube es geht hier auch um andere Eigenschaften wie Wille, Durchschlagskraft und Durchsetzungsfähigkeit , die den Frauen abgesprochen wird. Aber das sind per se eben eher männliche Eigenschaften, die schon in den Genen angelegt werden oder durch unsere Umgebung uns vorgegeben werden.
Nein das spreche ich gerade den deutschen Mädels aber auch den anderen Topteams nicht ab.

Persönlich nervt mich die Vergleicherei!!

Alleine, dass es eine Frauenweltmeisterin im Schach gibt regt mich dermaßen auf. Ich kann doch nicht permanent Gleichberechtigung schreien und gleiches Recht für alle fordern aber nicht mal im Ansatz die gleiche Leistung bringen. Ist ja auch nicht schlimm das es nicht geht aber irgendwann muss man das doch endlich kapieren?

Frauen verdienen in der Frauenbundesliga mehr als ein vergleichbar guter männlicher Spieler in seiner Liga also wer wird ungerecht behandelt??



@Master

das Vereinsteams oft besser sind ist doch logisch. Sind ja schliesslich Weltauswahlen die permanent zusammen trainieren.
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

DS_El_Nino

Intermediate

Posts: 302

Occupation: GER

  • Send private message

18

Friday, June 12th 2015, 9:04pm

Man muss auch halt nicht nur die Nationalmannschat betrachten, sondern auch mal die unteren Ligen.

Bei den Männern können die Jungs sicher bis zur 4-5 Liga halbwegs vom Fußballspielen leben und haben dann wohl auch eine höhere Motivation, sich dem Fußball aufzuopfern. Was bei den Damen bei weitem nicht der Fall ist.
Daher ist halt auch viel weniger "Masse" vorhanden, das dann nicht die Qualität wie bei den Männern rauskommt, sollte wohl klar sein.

Was nun daran so schlimm ist das die Medien das versuchen zu hypen versteh ich nicht, auch wenn ich selber noch kein Spiel gesehn habe, würde ich mich schon für ne deutsche Mannschaft freuen wenn sie weit kommt.
Auch wenn die Party bei den Männern halt dann ebenfalls größer ausfällt.

19

Saturday, June 13th 2015, 10:30am

Bzgl. anderen Sportarten und Körperbetontheit:

Man stelle sich mal vor ein Lebron James oder ein Christian Schwarzer würden in einem jeweiligen Spiel der Frauen mitmachen ... die Unterschiede sind schon verrückt groß
bei christiano ronaldo wärs zumindest bis zum anpfiff ambivalent. :D

mei mich nervt dieser hype, der um "unsere" deutschen mädels, die ja so gut sind auch.
sportlich ist das für mich auch eher unteres niveau.
aber es gibt halt scheinbar das nationale bedürfnis randsportarten hochleben zu lassen, wenn deutsche darin grad siegchancen haben.
danach wirds meistens schnell wieder fallengelassen.
gute beispiele dafür sind so sachen wie skispringen, rodeln, bobfahren, damentennis etc.
solange es sympathische deutsche sieger gibt isses voll geil, dann wirds vergessen.
hab btw. gestern ein jugenspiel von so etwa 16jährigen angeschaut. irgendne bauernklasse. da haben mindestens 3 leute gespielt, die problemlos auch in der frauen nationalmannschaft mitspielen könnten. und zwar vor allem bedingt durch tolle technik und übersicht.

edith2:
wobei das hier eigentlich teilweise gut aussieht. z.B. bei der detschen torhüterin. auch der kopfball zum 2:0 ist eigentlich ok.
https://www.youtube.com/watch?v=W3v0aSSxbAk

This post has been edited 2 times, last edit by "]DEAD[ Wulfila" (Jun 13th 2015, 10:53am)


Posts: 2,873

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

20

Saturday, June 13th 2015, 1:01pm

Mal was anderes. Was geht eigentlich mit Island in der EM-Quali ab. 15 Punkte aus 6 Spielen und zuhause Holland, Tschechien und die Türkei (3:0) fertig gemacht. Das ist schon krass...
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

21

Sunday, June 14th 2015, 3:13am

Das war doch schon lange abzusehen, dass die mal groß rauskommen ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=BHZJfFeMLkk

Spass beiseite, das ist echt bemerkenswert

Rate this thread