Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

31

21.12.2014, 09:25

Hab das hier schon im Buchthread empfohlen:

http://www.amazon.de/Vegan-Topform-Ern%C…t/dp/3944125169

Stehen einige sehr interessante Sachen drin, auch wenn nicht spezifisch auf Krafttraining ausgelegt, da müsste man vielleicht in ein anderes Buch schauen, aber das hilft einem schon weiter, vielleicht hat es ja deine lokale Bibliothek.
live is live, nana nanana :D

Zitat

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

32

21.12.2014, 14:12

2,5 kg Kartoffeln am Tag? Kohlenhydrate ohne Ende...das ist bestimmt gesund

:respekt:

33

21.12.2014, 15:47

Das erschien mir auch unfassbar viel. Wenn ich nur 500g Kartoffeln esse platze ich.

34

21.12.2014, 16:45

der Autor sieht iwie mangelernährt aus

Zitat

"I played a game vs edie where he asked me for save and eixt cause he "deleted tc". SO i did save. I checked rec and saw he lost 2 vils on boars (and he lost his scout). He didnt even bother to "delete his tc to at least make a better lie."

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

35

21.12.2014, 17:13

Komische "Mangel"ernährung mit der man so leistungsstark ist. Wahrscheinlich würde dich der mangelernährte in jedem sportlichen Wettkampf schlagen.
live is live, nana nanana :D

Zitat

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

36

21.12.2014, 17:15

2,5 kg Kartoffeln am Tag? Kohlenhydrate ohne Ende...das ist bestimmt gesund

:respekt:

Wovon redest du?
live is live, nana nanana :D

Zitat

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

37

21.12.2014, 17:35

snaile, bzgl. proteine gibt es ja sehr viele alternativen, gibt ja einige muskelathleten die auch vegan leben und buecher veröffentlicht haben. mich selber interessiert die thematik proteine nicht wirklich (außer der grundversorgung) da ich kein kraftsport mehr mache.
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

38

21.12.2014, 18:23

Tag 17 Wildkräuter & Garten

Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

39

22.12.2014, 10:07

Zitat:

Gerne machen wir Sie darauf aufmerksam, dass heutzutage insbesondere
nicht-vegan und nicht-vegetarisch lebende Menschen an
ernährungsbedingten Erkrankungen leiden - wobei hier selbstverständlich
zu betonen ist, dass man sich mit jeder Ernährungsweise - auch mit der
veganen/vegetarischen Ernährung - ungesund ernähren kann. Es kommt also
massgeblich auf die Art der Umsetzung an.

Viele Grüsse
Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit


Umsetzung--------> 2,5 kg Kartoffeln/pro Tag=bedenklich .......davon rede ich!

40

13.01.2015, 15:55

Sooooooooooooooooooooo hat sich einiges getan. Zum einen bin ich halt echt immer noch vegan und wir schreiben Tag 40 und aus meinem Christian checkt only Kanal ist nun ein Vegan & Produkttestkanal geworden. Des weiteren habe ich eine Hartz IV Challenge angefangen. Also 1 Monat sehr kostenbewusst essen und dann schaun ob ein Hartzer davon leben KÖNNTE (ist halt total individuell). Für die Recherche habe ich mich in diversen Hartz IV Foren angemeldet und dort die Leute teilweise TOTAL am ragen weil ich ja das ganze Hartz IV verharmlose und überhaupt keine Ahnung habe wie schlimm das alles ist und man sich dann nicht lächelnd hinstellen kann und von total sinnloser Mangelernährung faselt und das nun den Hartzern auch noch das Fleisch entzogen werden soll und ähnlichen Blödsinn^^ Heute kam dann endlich ein Administrator in den Thread und... DER NATÜRLICH GLEICH AUCH MIT AM RAGEN^^

Ich erspare Euch jetzt hier alle Videos seit Tag 17 zu posten (könnt ihr ja bei Interesse bei mir im Kanal nachholen) und setze jetzt mit Tag 40 der veganen Ernährung bzw Tag 13 der HARTZ Challenge mit ein ;) Das ganze Projekt hat irgendwie ne totale Eigendynamik entwickelt und nun bin ich halt irgendwie schon ziemlich fix auf diesem veganen Zug nach nirgendwo :O Bei der Hartz IV Challenge poste ich im übrigen für JEDEN Tag die Nährwerte und die exakte zu mir genommene Menge (Stichwort vollwertige Ernährung).

Tag 40 vegan: (Tag 13 der Hartz IV Challenge) Libido & andere Effekte

Link:http://www.youtube.com/watch?v=q1Gf1XBXOYI
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

41

13.01.2015, 16:09

Gucke die Videos noch jeden Tag.

42

13.01.2015, 16:17

Link zum Forum wäre nice ^^
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

43

13.01.2015, 16:38

Bei den anderen Hartz IV Foren wurde mein Thread bereits gelöscht, weils dann einfach nur noch beleidigend wurde, der (auch wo der Admin dann dazu kommt) ist noch offen, wahrscheinlich weil es zum Glück hier auch ein paar Hartz IV Forenteilnehmer gibt die konstruktiv diskutieren können und nicht gleich heulen ^^. Hab auch extra versucht das immer in konstruktiven Bahnen zu lenken um den Thread lange offen bleiben zu lassen. Aber die Hälfte der Diskussionsteilnehmer versteht nicht mal worum es mir geht. Die denken einfach nur "Der sagt dass Hartz IV nicht schlimm ist!" und nachdem der Admin dann anfängt und fragt ob ich ihn verarschen will usw. hab ich mich dann vorhin ausgeklinkt.

http://hartz.info/index.php?topic=87139.0 ab dem Posting von Lara kommt wieder der Unmut (unteres Drittel)

Snaile, wenn Dir was auffällt was Dich nervt oder was Du Dir besser vorstellen könntest, kannst ruhig mal sagen. Hier oder bei utube. Bin halt total begeistert von der ganzen veganen Sache und die Youtube Vids + die Diskussionen in anderen Foren darüber (abgesehen von den Hartz IV Foren :D ) haben da auf jeden Fall ihren Anteil daran. Wenn ich daran denke wie ich angefangen hab, beim ersten vid, wo man förmlich gespürt hat dass es für mich einfach nur ein lustiger test werden sollte und nun echt feuer und flamme bin^^ das leben ist echt manchmal kurios.
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian« (13.01.2015, 16:45)


44

13.01.2015, 18:50

Im letzten Video die letzten 5 min. Hardcorepredigt

45

13.01.2015, 20:23

jo da hab ich mich wohl etwas reingesteigert^^
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

46

13.01.2015, 20:43

omg nun hat auch das letzte hartz IV Forum meinen beitrag geschlossen (aber nicht gelöscht bisher) also link kann man noch lesen^^
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

47

14.01.2015, 00:05

Gut find ich die JDownloader-Geräusche im Hintergrund des letzten Videos.

48

14.01.2015, 01:27

macht die leute wahrscheinlich etwas sauer, wenn du deren beschränkte mittel temporär als challenge annimmst.
Deswegen wird das wohl gelöscht.

49

14.01.2015, 09:31

looool snaile, sehr geil^^

La Nague, ja aber das versteh ich nicht, wenn ein Verteidigungsminister in Kriegsgebiete zu den Truppen reist dann begibt er sich temporär auch freiwillig in eine gefährlichere/unschönere Situation, u.a. auch um Solidarität mit den Truppen zu zeigen und das er auch die Gefahr eines Angriffs temporär aushält, aber da fangen die Soldaten nicht an zu heulen, dass er das sein lassen kann, weil er ja nicht dauerhaft stationiert ist! Ich meine was ist denn da negativ daran, dass man für einen Monat so lebt wie eine untere soziale Schicht. Da wird doch das Leid dieser Schicht nicht vergrößert damit, im Gegensatz ich fände es als Hartzer doch schön wenn jemand quasi "das Leid teilt" und Ansätze und Ideen generiert auch im Existenzminimum gesund und vollwertig zu leben. Ich versteh das einfach nicht, das ist doch total widersinnig, warum sollte das die Menschen in irgendeiner Weise verletzten dass ich freiwillig mich auf deren finanzielles Ernährungsniveau begebe?
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

50

14.01.2015, 10:10

Glaubst du man wird ein besserer Age-Spieler als Veganer ? :O

51

14.01.2015, 11:06

Naja Christian, du machst aus dem Leid von anderen für dich eine "Challenge" und in dem es für dich (für eine gewisse Periode) kein Problem zu sein scheint, unterstellst du den anderen indirekt, sich der Situation unangemessen zu verhalten.
Für dich ist das (vermute ich zumindest ;) ) aber kein Dauerzustand, sondern eine freiwillige, temporäre Sache, die jederzeit abgebrochen werden kann, wenn es dir nicht mehr passt.

Somit ist dein gewählter Aspekt sicherlich korrekt und hat seine Berechtigung, im Kontext jedoch etwas ganz anderes. Ich habe glücklicherweise "nur" eine Person im Bekanntenkreis, von der ich weiss, dass sie Sozialhilfe bezieht. Und da hatte ich auch nicht das Gefühl, dass die Geldknappheit der drückendste, schlimmste Aspekt sei...

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

52

14.01.2015, 11:48

Also ich kann die Reaktionen in diesem H4-Forum nicht nachvollziehen.

Ist doch gut wenn dir jemand aufzeigt was man evtl an der eigenen Situation verbessern kann.
Für mich kamen auch viel zu viele Kommentare WIESO sie das und das nicht machen können.

"Wer etwas nicht will sucht Gründe wer etwas will sucht Wege"
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

53

14.01.2015, 11:55

Master ich versteh worauf Du rauswillst, aber das ist eben, meiner Meinung nach, schon ziemlich kleingeistig gedacht und beruht auf Neid und Missgunst.

Tag 41 vegan: (Tag 14 der Hartz IV Challenge) B12 Problematik geloest!

Link:https://www.youtube.com/watch?v=55W1an5X0Gw
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

54

14.01.2015, 12:35

Ich hab jetzt mal zwei Fragen.

Nach dem ich mir jetzt ein paar Videos angeschaut habe und deine Begeisterung mir ein wenig auf den Zeiger ging muss ich die jetzt erstmal stellen.

1.
Wie bindest Du das ganze in dein Berufsleben ein. Alles was du zubereitest machst du frisch und mit teilweise großem Aufwand.
Bei der McDonaldsgeschichte bin ich da bisschen stutzig geworden. Dein "Experiment" ist ohne eine wirklichen Arbeitsablauf dh aus dem Haus 8-10 Stunden weg usw nicht wirklich auf andere anwendbar. Meinst Du nicht?

2.
Wie kommst Du darauf zu behaupten, dass Vegan der EINZIG wahre Weg dh der Weg mit der Natur?
Fressen und gefressen werden ist das Leben seit Millionen von Jahren und sich seine Umwelt zu nutze zu machen auch.
Instinktiv dh natürlich versucht jedes Lebewesen zu überleben. Versteh mich nicht falsch jeder kann machen was er lustig ist aber immer diese Behauptungen von wegen der einzig wahre Weg usw ist erstens überheblich und zweitens in diesem Fall einfach falsch.
Das ist KEIN natürliches Verhalten sondern ein intellektuell aus der Wohlstandsgesellschaft entstandener Lebenstil.
Wie gesagt würde mich deine Meinung interessieren und nicht irgendwelche Links von Leuten aus der Wohlstandsgesellschaft.
Zeig mir einen Veganer der komplett vegan ohne Hilfsmittel von Außen irgendwo überleben kann.

P.S.
Versuch mal vegan in der Wildnis zu überleben das wäre ein geiles Experiment :D
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

55

14.01.2015, 14:06

Master ich versteh worauf Du rauswillst, aber das ist eben, meiner Meinung nach, schon ziemlich kleingeistig gedacht und beruht auf Neid und Missgunst.

Ja, das kann sein, dass es das ist. Oder das ist ziemlich sicher kleingeistig. Du bist aber trotzdem in der stärkeren Position und provozierst diesen Neid und diese Missgunst. Anderen ungefragt und evtl. ungewollt ihre "Fehler" aufzuzeigen ist in solchen Situationen eher...ich sag mal taktlos. Deine Ansicht ist im Gegenzug sehr egozentrisch und nicht über den Tellerrand hinaus gedacht, so korrekt sie für dich auch ist.

Mal im Ernst, was erwartest du? Oder was hättest du dir erwünscht als Reaktion?
Ich hab dich zwar erst einmal angetroffen, aber so weit ich dich sonst kenne bist du der geborene Provokateur. Solche emotionale und nicht unbedingt sachliche Reaktionen dürfen dich doch nicht erstaunen?
Selbst hier im Mastersforum - ich kenne kein anderes "gemischtes" Forum mit einer so angenehmen Umgangsform und guten Diskussionen aus dem Alltag - schaffst du es problemlos und relativ gezielt (?), ziemlich ruppige Antworten zu erhalten.
Das ist etwa so wie wenn Borgg über Fussballfans schreibt oder Rommel gerade eine tolle Nacht mit der Idee im Forum zu posten hatte.

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

56

14.01.2015, 14:41

P.S.
Versuch mal vegan in der Wildnis zu überleben das wäre ein geiles Experiment

Vote :D

Könnte mir sogar vorstellen, das das was für Premium wär. Abenteuer pur, irgendwo im australischen Dschungel

57

14.01.2015, 17:54

ja und das am besten noch nackt ;) ^^ mal im ernst, zum einen bzgl. provokationen usw. die zeit ist schon echt wirklich lange vorbei. klar haftet das mir noch an, aber gibt da eigentlich keinen wirklichen grund mehr. und ich hab da echt gedacht dass im hartz IV Forum da ein paar bissl motivation bekommen und bock haben da mitzumachen & natürlich dass ich in einer potentiellen zielgruppe auf zuschauerjagd gegangen bin. hätte jedenfalls nie erwartet doch teilweise einer so feindseligen stimmung gegenüberzutreten. aber nun gut, ist ja jetzt eh geschlossen.

@ eisbaer: berufsalltag gibts für mich seit meiner Zeit als Arbeitsvermittler vor 7 Jahren nicht mehr, ich manage meine (teilweise wechselnde) Projekte fast ausschließlich online bzw. muss gar nichts für machen (Buchverkäufe z.bsp), aber abgesehen davon sind die gerichte alles andere als zeitintensiv. frühs alles in den mixer schmeißen. mittags alles in die pfanne schmeißen und abends Bananen oder Datteln so essen bzw. halt mal nen Salat machen. Abgesehen davon geht es ja bei dem Hartz IV Experiment ja gerade um die Leute die kein Geld haben aber viel Zeit. Meine grundsätzliche vegane Challenge die seit Dezember geht hat KEINE Zielgruppe sondern ich führe einfach Videotagebuch darüber wie es mir so ergeht.

und dann erübrigen sich dann auch deine folgefragen, ich teile meine erfahrungen mit auch wenn ich nicht in jedem Satz sage "das ist jetzt meine meinung" oder "das gilt jetzt nur für mich!" ich bin vom überzeugten fleischesser einfach mal ins andere lager gewechselt um zu testen (der sinn meines youtube kanals) und dann hats mich halt einfach erwischt und bin begeistert (kA ob das für ewig gilt) weils einfach so viele positive effekte hat.

dazu kommt dass ich halt erfahren habe wie tiere in der massenhaltung gehalten werden (was ich vorher nicht wusste, weil es mich schlicht nicht interessiert hat) und dass man mit dem getreide was auf der welt angebaut wird große teile (wenn nicht alle) der hungernden menschen versorgt werden könnten.

ich habe einfach ein wunderbares gefühl in mir seit ich vegan lebe und es fühlt sich besser an zu wissen, dass wegen mir weniger tiere leiden müssen als wo ich noch tierische produkte konsumiert habe. aber das muss natürlich nicht für andere (wie du jetzt zum beispiel) gelten. jeder hat andere präferenzen.
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

58

15.01.2015, 11:44

Tag 42 vegan: (Tag 15 der Hartz IV Challenge) Worcestersauce & B12 Feintuning

Link:https://www.youtube.com/watch?v=-nVMG0CYuXg

Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

SchuLz

Profi

Beiträge: 859

Wohnort: Deutschland

Beruf: GER

  • Nachricht senden

59

16.01.2015, 11:28

dazu kommt dass ich halt erfahren habe wie tiere in der massenhaltung gehalten werden (was ich vorher nicht wusste, weil es mich schlicht nicht interessiert hat) und dass man mit dem getreide was auf der welt angebaut wird große teile (wenn nicht alle) der hungernden menschen versorgt werden könnten.

ich habe einfach ein wunderbares gefühl in mir seit ich vegan lebe und es fühlt sich besser an zu wissen, dass wegen mir weniger tiere leiden müssen als wo ich noch tierische produkte konsumiert habe. aber das muss natürlich nicht für andere (wie du jetzt zum beispiel) gelten. jeder hat andere präferenzen.
Leider sind beide Absätze einfach nicht wahr.
Zum Punkt Massentierhaltung stimme ich dir zu, wobei man auch da mal überlegen muss, wie sich Tiere denn in freier Wildbahn so töten. Da geht es beleibe nicht weniger grausam zu, sondern wohl noch um Längen krasser. Aber als Mensch mit entsprechendem Denkapparat sollte man da überlegen, das sehe ich ein.

Das mit dem Getreide ist leider hahnebüchener Quatsch. Das Getreide, was wir essen, also Weizen, Gerste, Roggen usw. hat ja mit der Wildform der entsprechenden Pflanzen nicht mehr viel gemein, durch Züchtung bedingt. Fast alle Abwehrstoffe der Pflanze wurden dadurch eliminiert und die resultierenden, für den Menschen essbaren Getreidearten halten viel weniger aus, als ihre Wildformen oder weniger stark gezüchtete Formen (sowohl gegen Fraßfeinde als auch gegen Witterung usw.). Dazu kommt, dass die Pflanzen eine völlig unterschiedliche Reihe an Stoffen brauchen, um zu wachsen. Und geh mal in die kirgisische Steppe und sag den leuten dort, sie sollen normales Getreide anbauen. Das wächst da aber schlicht und ergreifend nicht. 60% der weltweiten Ackerfläche ist für den Anbau von Getreide, was Menschen essen könne, vollkommen ungeeignet. Frag doch mal nen Bauern in Deutschland, der wird dir das bestätigen. Selbst in Deutschland gibts Böden, die einfach keine Anbaufläche für Getreide hergeben. Meine Großeltern waren beide Bauern und konnten ein Lied davon singen (Sandboden in Brandenburg an der Elbe). Man kann auf dem Großteil der Erde einfach nur Futtergetreide anbauen. Wenn man damit dann keine Tiere füttert, heißt das, gar nichts zu essen. Ist einfach so. Von daher ist dieses Argument, der "Umweg" über Tiere sei Verschwendung, einfach Blödsinn.

60

16.01.2015, 13:21

ah ok, diese Seite der Argumentation habe ich noch gar nicht gehört, schwächt natürlich meine Argumentation ab, aber letztlich sind Kernpunkte 1. Keine Tiere müssen wegen mir sterben (ja, auch wenn sterben dazugehört, ich hab einfach ein ungutes gefühl dabei) und 2. mir gehts besser und ich fühle mich "richtiger" seit ich vegan bin einfach zu stark.
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

Thema bewerten