Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Attila

Erleuchteter

  • »Attila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 161

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

1

06.12.2012, 00:45

Diablo 3 Waffe für 7500 Euro / 40 Milliarden Ingame Gold verkauft worden

Zitat

Über das Handelsforum D2JSP.org hat kürzlich ein Ingame-Gegenstand aus dem Rollenspiel Diablo 3 angeblich für umgerechnet 7.500€ den Besitzer gewechselt. In Spielwährung kostete der Gegenstand 40 Milliarden Gold. Der Preis für eine Million Diablo-Gold liegt im Echtgeld-Auktionshaus von Diablo 3 aktuell bei 0,27€.

Bei dem Gegenstand handelt es sich um einen legendären Einhand-Streitkolben namens »Schallende Wut« mit über 1300 DPS und etlichen anderen Boni. Der Käufer des Streitkolbens meldete sich mittlerweile ebenfalls zu Wort und bestätigte den Kauf. Als Beweis veröffentlichte er einen Screenshot seines Online-Banking-Portals.





Wer hats gekauft? Ein Schweizer, für 9100 CHF, haha ^^
Kranke scheisse, was macht er nun damit? Gibt ja nicht mal PVP.

http://www.gamestar.de/spiele/diablo-3/n…4.html#comments




Vor allem wenn der Screenshot echt ist, ist der Typ nicht mal reich oder sowas, die Wohnung im Hintergrund sieht jedenfalls nicht wie ne Luxusvilla aus.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Empires Apart

Never Settle!
#UmparkenImKopf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Attila« (06.12.2012, 00:58)


2

06.12.2012, 07:21

Jo, völlig durchgeknallt. Selbst wenn er Millionär wäre, ruiniert er sich den Spielspaß / -sinn, weil es doch so nix dolles mehr zu finden gibt, wenn man sich das beste Item kauft. Bis PvP kommt, ist das Teil vermutlich längst wieder wertlos.

Vielleicht ist es ja ein professioneller fake von blizzard, um Leute ins Spiel zu locken, wenn man da mal eben items für 7500 Euro finden & verticken kann. :D

Ich kenne jemand, der ein Jahrzehnt als Geschäftsführer gearbeitet und mit Aktien spekuliert hat, vor der ersten Blase. Seitedem ist er Privatier, managed nur noch sein Portfolio und das einiger Freunde / Verwandte. Bei dem sieht es genauso billig aus. Auf Style und Äußerlichkeiten legt er null wert und denkt nur praktisch. Keine Ahnung, ob das im vorliegenden Fall vielleicht auch so ist. ;)

3

06.12.2012, 10:00

naja - warum nicht? gibt ne menge hobbys die vergleichbar oder viel mehr geld kosten...

Attila

Erleuchteter

  • »Attila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 161

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

4

06.12.2012, 10:55

naja - warum nicht? gibt ne menge hobbys die vergleichbar oder viel mehr geld kosten...


Weil bei Spielen wie Diablo eher der Weg das Ziel ist.
In dem moment wo du das beste item / den "perfekten" char hast, hörst du im endeffekt auf zu spielen oder machst PVP.
Da PVP noch nicht aktiv ist und sich weiter verzögert, hat er mit der Endgame Waffe quasi den Endbahnhof erreicht und kann nur noch aussteigen oder sitzen bleiben und dödeln.


Ist son bisschen als wenn du n Iron Man laufen willst. Dort ist für viele auch der Weg das Ziel.
Du schaffst es nicht und bezahlst 16 Sportler die dich auf ner Sänfte durch den Marathon tragen, im Boot über das Meer schieben und im Anhänger hinter dem Fahrrad her ziehen.
Nur bringt dir das nichts, du bist zwar am Ziel angekommen, du profitierst aber nicht von dem Erfolgserlebnis es geschafft zu haben und auch nicht von einem durchtrainierten Körper.

Die 16 Sportler sind quasi die Botter, die 40 Milliarden Gold erbottet haben und es über D2JSP wieder zu Forumgold machen, dieses Forumgold hat er für Euro / CHF gekauft.
Jetzt ist er am Ziel, alle anderen freuen sich über das erreichte (den Ironman durchgehalten zu haben) - er ist ausgeruht am Ziel und fragt sich und nun?
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Empires Apart

Never Settle!
#UmparkenImKopf

5

06.12.2012, 15:46

Es ist eben nicht für alle der Weg das Ziel, jemandem der sich für viel Geld ein Bild kauft, dem sagst du doch auch nicht, lern doch lieber selber malen, der Weg ist das Ziel, blablubb sondern hier ist halt das Ziel das besitzen. Punkt.

Ich finde nicht mal, dass er sich den Spielspaß ruiniert, denn im Prinzip macht der doch nix anderes, als was alle machen bloß in größerem Maßstab (und vermutlich kräftiger bot-unterstützung): Zeuch sammeln, verkloppen und dann das kaufen, was man haben will. Wie viele haben denn bitte Selffound only an? Wahrscheinlich haben die meisten nicht mal ein einziges Stück ihres Gears selber gefunden, das ist halt die Spielmechanik. Ob das gut ist, ist eine andere Frage.

Es ist sicher etwas schräg, aber wenn einer nunmal den perfekten Char haben will und bereit ist, dafür soviel Geld zu bezahlen, ist das für mich zwar genausowenig nachvollziehbar wie jemand, der 10k€ für eine bestimmte Briefmarke hinblättert - aber der Wert liegt eben im Auge des Betrachters...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SenF_Toddi« (06.12.2012, 19:57)


6

06.12.2012, 15:55

Seh das genau so wie Toddi, wer damit klar kommt warum nicht.

7

06.12.2012, 16:40

Auch von mir ein +1 an Toddi.

Zudem empfinde ich es immer etwas drollig wenn Person A erklärt warum Person B mit einer Spielweise (hier D3 Itemkauf) keinen Spaß haben kann. Vielleicht hat Person B doch Spaß am Spiel?

Attila

Erleuchteter

  • »Attila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 161

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

8

06.12.2012, 17:18

Einerseits stimme ich ihm zu.
Andererseits kann man die Briefmarke vermutlich in 20 Jahren für Faktor X wieder verticken / vererben, eine Sammlung "vervollständigen" und etwas schaffen was u.a. ne Generation überdauert.

Da würde ich mich bei digitalen Gütern und virtuellen Items in einem Spiel nicht drauf verlassen.
Ein Spiel ist so gesehen ein Gebrauchsgegenstand, dessen Nutzen / Spaßfaktor / xy irgendwann nach lässt.
Und an Wert gewinnen tun höchstens originalverpackte seltene Collectors Editions oder Sonderauflagen wie z.B. die inzwischen seltene World of Warcraft CE (200-1500 Dollar)
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Empires Apart

Never Settle!
#UmparkenImKopf

9

06.12.2012, 17:46

Du hast Null Einsicht was der Käufer für finanzielle Mittel hat (nur wegen einen Foto darauf Rückschlüsse ziehen zu wollen wie reich jemand ist, ist lächerlich) bzw. was für denjenigen Geld bedeutet.

Ausserdem hab ich gehört das der Typ nur mehr 8 Wochen zu leben hat und deswegen sowieso alles vollkommen egal ist.... *haltlose Gerüchte in die Welt setz* ;)

Attila

Erleuchteter

  • »Attila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 161

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

10

06.12.2012, 18:06

Im Stream sagte er, er verdient 36000 CHF pro Woche, hab ich im Forum in den Kommentaren gesehen.
Kohle hat er also genug. Was solls, jedem das seine.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Empires Apart

Never Settle!
#UmparkenImKopf

11

06.12.2012, 18:09

Irgendwo hat Toddi natürlich Recht und ich meine ja auch, grundsätzlich sollte jeder tun, was ihm Spaß / zufrieden macht.

Andererseits kann man sich auch vorstellen, dass sowas krankhaft werden kann. Realitätsverlust, wie bei WoW, wo Menschen Job und sämtliche sozialen Offlinekontakte aufgeben und nur noch in der virtuellen Welt leben. Oder eben hier meinen, unbedingt die vermeintlich beste Einhandwaffe auf dem europäischen D3 Server besitzen zu müssen, koste es was es wolle. WENN er nicht gerade Millionär ist, ist da in meinen Augen schon eine gesunde Grenze deutlich überschritten, zumal dieses virtuelle(!) Item erwiesenermaßen künftig dramatisch an Wert verlieren wird (im Gegensatz zu einem Kunstwerk, die idR eher werthaltig sind bzw. zulegen). Letztlich kann es einem egal sein, aber ich finde es schon sehr erstaunlich und das scheint wohl der Mehrheit so zu gehen, wenn man die Reaktionen liest.

12

06.12.2012, 19:47

Person A kauft sich einen Audi A8 als Penisverlängerung und Person B ein Item in Diablo. Der Wert irgendeiner Ware oder Dienstleistung hängt in unserem großartigen System ja Gott sei Dank von dem persönlichen Wert für den Käufer ab.

13

07.12.2012, 14:53

wie z.B. die inzwischen seltene World of Warcraft CE (200-1500 Dollar)
WAS? WIE? WO?

Ich hab eine rumliegen. Muß die Orginalverpackt sein, oder wer bitte zahlt 1500 $ für die CE?

Antares, der für Angebote offen ist :D

Attila

Erleuchteter

  • »Attila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 161

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

14

07.12.2012, 19:47

wie z.B. die inzwischen seltene World of Warcraft CE (200-1500 Dollar)
WAS? WIE? WO?

Ich hab eine rumliegen. Muß die Orginalverpackt sein, oder wer bitte zahlt 1500 $ für die CE?

Antares, der für Angebote offen ist :D



http://www.ebay.com/itm/WORLD-OF-WARCRAF…=item2325ccab31

http://www.ebay.com/itm/ULTRA-RARE-World…=item416c2fed36
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Empires Apart

Never Settle!
#UmparkenImKopf

15

20.06.2013, 13:19

Ich finde es auch extrem reingesteigert, sich für so viel Geld Online-Equipment zu kaufen, aber es stimmt schon, jeder Mensch ist anders und für jeden hat etwas anderes einen Wert... Ich persönlich sehe es sowie Attila, ich benutze nur sehr selten überhaupt Cheats in Spielen, weil für mich der Spaß auch im Spielen liegt und gerade dabei selbst auf Sachen zu kommen oder sie zu finden...

16

20.06.2013, 22:39

necromancer lvl 80
"ja ich hab auch nen großen penis, aber das beantwortet nicht meine frage" - Blawas

17

21.06.2013, 14:03

ich glaub max level ist 90 mittlerweile!

18

28.06.2013, 14:24

Ich finde es ist wirklich krass, was manche Leute für Geld für einen virtuellen Gegenstand ausgeben ... :respekt:

19

18.10.2013, 13:31

ja das finde ich auch,

20

18.10.2013, 13:32

habe noch eine Frage, wenn man verdammt viel Ingame-Geld hat, kann man das auch wieder in echtes Geld zurücktauschen ?

21

18.10.2013, 13:34

Frau/Mädel beim spammen? ?(

Thema bewerten