Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.02.2011, 15:36

Heatmap erstellen

Ich möchte eine Heatmap erstellen, pber die Verteilug meiner Zellen auf einer 500 x 500 um großen Fläche.
Ich habe die XY koordinaten meiner Zellen. Ich habe leider kA welche Software dazu am besten ist.

sylence

Administrator

Beiträge: 1 855

Wohnort: Dresden

Beruf: GER

  • Nachricht senden

2

17.02.2011, 15:56

z.B. gnuplot (Beispiel)

3

17.02.2011, 15:56

Entweder Matlab/Octave, was gnuplot ruft oder aber R.

4

17.02.2011, 17:42

Minecraft

5

19.02.2011, 00:03

Okay vielen Dank,

ich habe mich für Matlab entschieden, da es bereits auf den PCs bei uns installiert ist.
Ich muss ehrlich sagne, dass programm überfordert meine Fähigkeiten auf diesem Gebiet komplett.
Ich habe es jetzt geschafft Testweise einen Scatter Plot mit Hilfe einer Bsp. XY koordinaten zu erstellen.

So nun habe ich ein Skript gefunden, was mir die Abweichungen der density des Plots anzeigt.
http://www.mathworks.com/matlabcentral/f…52-smoothhist2d

Nur wie ich das und meinen Plot zusammen bekomme ist mir ein komplettes Rätsel, ich habe mir den Code länger angeschaut, aber verstehe es einfach nicht mit meinen rudimentären Wissen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jmd helfen könnte.

danke

PS: Wenn es jmd schafft mir zu vermitteln wie ich dies vernüftig und attraktiv darstellen kann, würde ich eine Kiste bier springen lassen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feanor« (19.02.2011, 00:08)


6

19.02.2011, 00:21

hab das da als e-book pdf am pc...kanns dir bei bedarf mal wo hochladen

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

7

19.02.2011, 09:16

sry der beitrag war schwachsinn

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »_Icedragon_« (19.02.2011, 10:45)


8

19.02.2011, 10:04

muss ich dann 10k werte manual eintragen ?

Ragna das wäre sehr nice


An Welcher stelle kann ich dort überhaupt die Daten einlesen lassen ?

Zitat

function smoothhist2D(X,lambda,nbins,outliercutoff,plottype)
% SMOOTHHIST2D Plot a smoothed histogram of bivariate data.
% SMOOTHHIST2D(X,LAMBDA,NBINS) plots a smoothed histogram of the bivariate
% data in the N-by-2 matrix X. Rows of X correspond to observations. The
% first column of X corresponds to the horizontal axis of the figure, the
% second to the vertical. LAMBDA is a positive scalar smoothing parameter;
% higher values lead to more smoothing, values close to zero lead to a plot
% that is essentially just the raw data. NBINS is a two-element vector
% that determines the number of histogram bins in the horizontal and
% vertical directions.
%
% SMOOTHHIST2D(X,LAMBDA,NBINS,CUTOFF) plots outliers in the data as points
% overlaid on the smoothed histogram. Outliers are defined as points in
% regions where the smoothed density is less than (100*CUTOFF)% of the
% maximum density.
%
% SMOOTHHIST2D(X,LAMBDA,NBINS,[],'surf') plots a smoothed histogram as a
% surface plot. SMOOTHHIST2D ignores the CUTOFF input in this case, and
% the surface plot does not include outliers.
%
% SMOOTHHIST2D(X,LAMBDA,NBINS,CUTOFF,'image') plots the histogram as an
% image plot, the default.
%
% Example:
% X = [mvnrnd([0 5], [3 0; 0 3], 2000);
% mvnrnd([0 8], [1 0; 0 5], 2000);
% mvnrnd([3 5], [5 0; 0 1], 2000)];
% smoothhist2D(X,5,[100, 100],.05);
% smoothhist2D(X,5,[100, 100],[],'surf');
%
% Reference:
% Eilers, P.H.C. and Goeman, J.J (2004) "Enhancing scaterplots with
% smoothed densities", Bioinformatics 20(5):623-628.

% Copyright 2009 The MathWorks, Inc.
% Revision: 1.0 Date: 2006/12/12
%
% Requires MATLAB� R14.

if nargin < 4 || isempty(outliercutoff), outliercutoff = .05; end
if nargin < 5, plottype = 'image'; end

minx = min(X,[],1);
maxx = max(X,[],1);
edges1 = linspace(minx(1), maxx(1), nbins(1)+1);
ctrs1 = edges1(1:end-1) + .5*diff(edges1);
edges1 = [-Inf edges1(2:end-1) Inf];
edges2 = linspace(minx(2), maxx(2), nbins(2)+1);
ctrs2 = edges2(1:end-1) + .5*diff(edges2);
edges2 = [-Inf edges2(2:end-1) Inf];

[n,p] = size(X);
bin = zeros(n,2);
% Reverse the columns of H to put the first column of X along the
% horizontal axis, the second along the vertical.
[dum,bin(:,2)] = histc(X(:,1),edges1);
[dum,bin(:,1)] = histc(X(:,2),edges2);
H = accumarray(bin,1,nbins([2 1])) ./ n;

% Eiler's 1D smooth, twice
G = smooth1D(H,lambda);
F = smooth1D(G',lambda)';
% % An alternative, using filter2. However, lambda means totally different
% % things in this case: for smooth1D, it is a smoothness penalty parameter,
% % while for filter2D, it is a window halfwidth
% F = filter2D(H,lambda);

relF = F./max(F(:));
if outliercutoff > 0
outliers = (relF(nbins(2)*(bin(:,2)-1)+bin(:,1)) < outliercutoff);
end

nc = 256;
colormap(hot(nc));
switch plottype
case 'surf'
surf(ctrs1,ctrs2,F,'edgealpha',0);
case 'image'
image(ctrs1,ctrs2,floor(nc.*relF) + 1);
hold on
% plot the outliers
if outliercutoff > 0
plot(X(outliers,1),X(outliers,2),'.','MarkerEdgeColor',[.8 .8 .8]);
end
% % plot a subsample of the data
% Xsample = X(randsample(n,n/10),:);
% plot(Xsample(:,1),Xsample(:,2),'bo');
hold off
end

%-----------------------------------------------------------------------------
function Z = smooth1D(Y,lambda)
[m,n] = size(Y);
E = eye(m);
D1 = diff(E,1);
D2 = diff(D1,1);
P = lambda.^2 .* D2'*D2 + 2.*lambda .* D1'*D1;
Z = (E + P) \ Y;
% This is a better solution, but takes a bit longer for n and m large
% opts.RECT = true;
% D1 = [diff(E,1); zeros(1,n)];
% D2 = [diff(D1,1); zeros(1,n)];
% Z = linsolve([E; 2.*sqrt(lambda).*D1; lambda.*D2],[Y; zeros(2*m,n)],opts);


%-----------------------------------------------------------------------------
function Z = filter2D(Y,bw)
z = -1:(1/bw):1;
k = .75 * (1 - z.^2); % epanechnikov-like weights
k = k ./ sum(k);
Z = filter2(k'*k,Y);

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feanor« (19.02.2011, 10:42)


9

19.02.2011, 10:42

hm wär wohl besser per pm, aber nachdem du das deaktiviert hast...there you go

€: ich würde aus deinem code mal die ganzen smilies raustun...is ja klar, dass da nix funktioniert :rolleyes: :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CF_Ragnarok« (19.02.2011, 10:43)


10

19.02.2011, 10:44

also in matlab gibts da einfach den Befehl heatmap(DataMatrix,...)

[X,Y] = meshgrid(-10000:50:10000,10000:-50:-10000);
>> XY = (X.^2 + Y.^2).^0.5;
heatmap(XY);


Wobei du nur für XY deine datei einladen musst.


Kannst es aber auch noch über hot(...) machen:

rgb = imread('test.jpg');
image(rgb);
im = mean(rgb,3);
image(im);
colormap(hot(256))

11

19.02.2011, 10:52

Vielen Dank Ragna

Vegeta, das sieht ja gar nicht so kompliziert aus.

Also moment sind meine Daten noch in Excel tabelle. Die kann ich doch mit MatLab einlesen lassen.


Also Mittlerweile werden die Daten die Daten eingelesen

>> [X,Y] = meshgrid(-10000:50:10000,10000:-50:-10000);
XY = (X.^2 + Y.^2).^0.5;
heatmap(data)
HeatMap object with 54 rows and 2 columns.

ich möchte aber nicht 2 columns, sondern dass die in einem X Y Koordinaten System geplotet werden, und der mir die Dichte mit HIlfe einer Heatmap anzeigt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feanor« (19.02.2011, 14:13)


Thema bewerten