You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "_JoD_Dragon" started this thread

Posts: 4,749

Location: Krefeld

Occupation: GER

  • Send private message

1

Friday, July 9th 2010, 4:40pm

neuer Age Teil ?!?! aka Age of Empires Online

"You miss 100% of the shots you don't take." - Wayne Gretzky

2

Friday, July 9th 2010, 4:49pm

hoffentlich nicht wieder son schrott wie AoE 3

3

Friday, July 9th 2010, 4:52pm

naja 3d wirds wieder werden und dadurch automatisch unübersichtlicher, ich glaube das war ein großer reiz des spieles die übersichtlichkeit

  • "_JoD_Dragon" started this thread

Posts: 4,749

Location: Krefeld

Occupation: GER

  • Send private message

4

Friday, July 9th 2010, 4:58pm

Also AOM war schon unübersichtlich ja
Aber AOE3 ? Das war ne super Engine. Flüssig übersichtlich trotz hoher Deteils schlicht gehalten. Ich würde sogar soweit gehen und sagen das Age3 und Age2TC gleich gut sind wenns es ohne Decks oder zumindest nen Tunier Modus mit nur standart Decks ohne Militär geben würde.

Posts: 5,381

Location: Bremen

Occupation: Physiker

  • Send private message

5

Friday, July 9th 2010, 5:02pm

http://www.age-community.net/forum/threa…9995#post259995
da stehen einige interessante Sachen.

Posts: 2,655

Location: Schweinfurt

Occupation: GER

  • Send private message

6

Friday, July 9th 2010, 5:10pm

Was ist denn der große unterschied an AoC und Age3, grafiktechnisch? Age2 war doch genauso 3D, die Gebäude wurden in einem 3dimensionalen raum modeliert und danach praktisch 2D projeziert. Diese engine hat sich einfach bei Age3 geändert und man kann jetzt mitten im spiel die sicht ändern und praktisch einen 3D effekt (der monitor bleibt nachwievor flach) erzeugen.

Ansonsten bin ich mir sicher, dass alle nachfolger zu AoC nicht mehr gut werden. Dies liegt an der strategie, die schon hinter AoE3 stand: ein simples spiel für die massen machen und möglichst viele kopien des spiels zu verkaufen. Auf die tatsächlichen wünsche der wirklich starken gemeinschaft aus den AoE2 tagen ist man doch wirklich wenig eingegangen. (und ich habe wirklich lange aoe3 gezockt weil es mir nichtsdestotrotz spaß gemacht hat)

Posts: 4,093

Location: Innsbruck

Occupation: ITA

  • Send private message

7

Friday, July 9th 2010, 5:16pm

Quoted

Original von Premium
naja 3d wirds wieder werden und dadurch automatisch unübersichtlicher, ich glaube das war ein großer reiz des spieles die übersichtlichkeit

jo genau das.
Age3 fand ich jetz auch nicht so übersichtlich.. da wirken zuviele sachen auf einen und es ist allgemein schwerer einheiten und gebs auseinander zu halten. Für mich jednfalls und da schein ich ja nicht der einzigste zu sein.
SC2 hingegen ist da ok, also mal schaun wie sies umsetzen

Xastor

Professional

Posts: 1,577

Occupation: GER

  • Send private message

8

Friday, July 9th 2010, 5:22pm

Age of Empires III ist doch nicht simpler als AoK, im Gegenteil. Die Heimatstädte waren schon ein interessantes Gameplayfeatures. Das Problem dabei war halt, dass man die Einheiten praktisch "umsonst" bekommen hat und man sie nicht selbst erwirtschaften musste. Und DAS war eben der Bruch mit AoK. Vom Game Design her fand ich das trotzdem toll, auch wenns eben ein großer Unterschied zu AoK war. Ich glaub euch hätte sowas wie ein Starcraft II gefallen, nur mit AoK eben  8)

9

Friday, July 9th 2010, 5:29pm

aoe3 :love:
aoc ist doch kacke... versteh nicht wie man das spielen kann :P

Posts: 12,437

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

10

Friday, July 9th 2010, 5:30pm

der bruch war, dass in aoe3 der wirtschaftsteil lächerlich unwichtig und viel zu einfach ist im vergleich zu aok. das aufbauen macht bei weitem nicht so einen grossen teil aus und vor allem auch keinen spass.

Posts: 4,093

Location: Innsbruck

Occupation: ITA

  • Send private message

11

Friday, July 9th 2010, 5:32pm

Bei Age3 gabs zuviele strats die das game auf die eine oder andere art schnell entschieden haben durch total simple strats die jeder nachspielen konnte, egal wiegut...
In aok sind so sachen mit viel mehr risiko verknüpft und wenn ich sowas erscoute dann kann ichs locker abwehren und der gegner wird sterben :P

12

Friday, July 9th 2010, 5:34pm

ich glaube einige verstehen nicht was ich meine, schaut euch mal schach an, das macht tierisch laune aber die grafik ist total egal und einfach gehalten. Ich brauch in einem Strategiespiel keine verschiedenen Bäume, sondern mir reicht ein Symbol "Baum" das ich weiß dass ich dort holzfällern kann. Jetzt klar?

13

Friday, July 9th 2010, 5:45pm

die Leserkommentare zum Artikel oben :O

Em_

Professional

Posts: 792

Occupation: AUT

  • Send private message

14

Friday, July 9th 2010, 5:46pm

Ein Age of Empires reloaded wäre wahrscheinlich zu viel Hoffnung - irgendwo muss wohl jeder Fan befürchten dass es ein noch weiter simplifiziertes AoE3 oder gar AoM wird. Ich verstehe bis heute noch nicht wieso man den Wirtschafts-Part so sehr abschwächen musste, weil gerade der für mich AoC von anderem Games abgehoben hat.

Starcraft 2 - Baut einmal eine riesige Zerglings-Armee und dirigiert sie durch Engpässe, Erhöhungen und sonstwo durch - derart schickes Unit-Movement habe ich noch in keinem Game erlebt. Bei SC2 interessieren mich vor allem die Mapping- und Modding-Möglichkeiten. Man kann aus dem Game einen Shooter mit ISO-Perspektive machen, Rollenspiel-Elemente einbauen, auch für DotA soll das Game gerüstet sein.

Sney

Professional

Posts: 1,601

Location: Saarland / Saarlouis

  • Send private message

15

Friday, July 9th 2010, 5:52pm

Hm, bedenk mal, dass gerade dieser kompliziertere Wirtschaftspart viele vom einsteigen abgeschreckt haben könnte...
Wenn du wirtschaftlich denkst und nur kurzfristig viele Spiele verkaufen willst, könntest du das vernachlässigen.
Für den Langzeit-Zocker ist natürlich die Blizzard Philosophie, ein Spiel so lange wie möglichen attraktiv zu halten (und ja da durch auch immer wieder zu verkaufen), ein gutes Stück angenehmer.

Posts: 4,093

Location: Innsbruck

Occupation: ITA

  • Send private message

16

Friday, July 9th 2010, 5:57pm

Quoted

Original von Sney
Hm, bedenk mal, dass gerade dieser kompliziertere Wirtschaftspart viele vom einsteigen abgeschreckt haben könnte...
Wenn du wirtschaftlich denkst und nur kurzfristig viele Spiele verkaufen willst, könntest du das vernachlässigen.
Für den Langzeit-Zocker ist natürlich die Blizzard Philosophie, ein Spiel so lange wie möglichen attraktiv zu halten (und ja da durch auch immer wieder zu verkaufen), ein gutes Stück angenehmer.

wieso sollte das abschrecken, ein neuer spieler kann vorm kauf ja eh nicht beurteilen wie schwer es sein kann die eco soweit aufzubaun. Und in aoc die noobs spielen ja auch mit weniger eco und haben trotzdem ihren spass..

Em_

Professional

Posts: 792

Occupation: AUT

  • Send private message

17

Friday, July 9th 2010, 6:03pm

Quoted

Original von Imp_Goten

Quoted

Original von Sney
Hm, bedenk mal, dass gerade dieser kompliziertere Wirtschaftspart viele vom einsteigen abgeschreckt haben könnte...
Wenn du wirtschaftlich denkst und nur kurzfristig viele Spiele verkaufen willst, könntest du das vernachlässigen.
Für den Langzeit-Zocker ist natürlich die Blizzard Philosophie, ein Spiel so lange wie möglichen attraktiv zu halten (und ja da durch auch immer wieder zu verkaufen), ein gutes Stück angenehmer.

wieso sollte das abschrecken, ein neuer spieler kann vorm kauf ja eh nicht beurteilen wie schwer es sein kann die eco soweit aufzubaun. Und in aoc die noobs spielen ja auch mit weniger eco und haben trotzdem ihren spass..


Trotz allem war AoC sehr erfolgreich und ich muss hier Goten zustimmen - ich habe mir AoK damals auch als totaler RTS-Anfänger besorgt und die Tutorial-Kampagne mit den Kelten hat mich innerhalb kürzester Zeit in den Bann gezogen.
Wer sagt, dass ein neues, klassisch gehaltenes Age Spieler abschreckt? Ich sehe nicht, dass es jemand versucht hat oder seit AoC überhaupt versucht hätte so ein Spiel zu entwickeln und gescheitert ist daran. Ich sehe nur, dass die Entwickler immer simplere Games entwickeln die sich fast schon von selbst spielen. Komplexe Games wie die Total War Reihe z.b. verkaufen sich immer noch gut solange die Qualität stimmt.

This post has been edited 2 times, last edit by "Em_" (Jul 9th 2010, 6:04pm)


18

Friday, July 9th 2010, 6:07pm

was war denn an der aoc wirschaft so viel besser?
dass es holzlager gab oder dass man immer felder nachbauen musste? o.o

19

Friday, July 9th 2010, 6:07pm

viel komplexer...

20

Friday, July 9th 2010, 6:09pm

nein...
achso... es gab ja noch stein als rohstoff...
dafür gabs bei age3 aber xp ^^

zecher_shock

Intermediate

Posts: 334

Location: Bayreuth

Occupation: GER/NL

  • Send private message

21

Friday, July 9th 2010, 6:13pm

Hmmm, naja ein neues AoC soll und kann man sicher nicht erwarten. Aber dass es in der griechischen Antike spielt finde ich ja sehr cool, hoffe sie können ein wenig an das RoR Feeling anknüpfen, nur eben technisch ein wenig mehr uptodate :D

Könnten sich ja an sich bei SC2 einiges abschauen was das aktuelle RTS Genre angeht.


Das der Splashscreen so komisch comichaft ist macht mir allerdings Sorgen^^ Man wird sehen 8)


PS: Auch wenns OT ist: Finde AoE3 nicht unübersichtlich, nur eben "moderner" von der Grafik her, verglichen mit AoC. Dass die Spiele heute nicht 2D sind muss man eben hinnehmen, tempus fugit... nich wahr?! ;) Bringts ja nicht da rumzuwhinen.

Xastor

Professional

Posts: 1,577

Occupation: GER

  • Send private message

22

Friday, July 9th 2010, 6:18pm

Die wirtschaftliche "Vereinfachung" war nötig, da das Spiel sonst vom Spielfluss her eben zu langsam/komplex/unübersichtlich geworden wäre. Es wurden nämlich etliche neue Features hinzugefügt, die das Spiel komplexer gemacht haben (Heimatstadt, Natives, Creeps usw.). Somit kann man überhaupt nicht sagen, dass das Spiel vereinfacht wurde, es wurde eben der Wirtschaftsteil entschlackt und dadurch der Militärteil erweitert. Das hat AoE3 übrigens auch für den E-Sport interessanter gemacht, wobei für den der Aufbaupart immernoch zu groß war.

Wie ich oben geschrieben habe, liegt das Problem eben nicht einer Vereinfachung von AoE3 (die ja nicht stattgefunden hat!), sondern eben darin, dass die Wirtschaft nicht mehr die tragende Rolle gespielt hat, wie zuvor. Ich für meinen Teil fande das gut ;) Aber für die meisten "Oldschool" Aok Spieler hat sich Age eben nicht mehr wie Age angefühlt, was ich auch verstehen kann.

Sney

Professional

Posts: 1,601

Location: Saarland / Saarlouis

  • Send private message

23

Friday, July 9th 2010, 6:39pm

Quoted

Original von Imp_Goten

wieso sollte das abschrecken, ein neuer spieler kann vorm kauf ja eh nicht beurteilen wie schwer es sein kann die eco soweit aufzubaun. Und in aoc die noobs spielen ja auch mit weniger eco und haben trotzdem ihren spass..


Ich hab neben aoc auch noch sehr lange und intensiv WC3 gespielt und was ich meinte, beruht einfach auf der persönlichen Erfahrung im eigenen Umfeld.
Wenn wir damals kleine LANs gemacht haben (was zu 90 % CS LANs waren) wurde einfach viel schneller mal ne runde warcraft gespielt, als aoc zu probieren.
Schick 5 peons auf gold und 5 auf holz und ab gehts...
Aoc schien den meisten anderen immer zu kompliziert und aufwendig ("muss du echt 11 min spielen bevor überhaupt was passiert?" .. nein, im prinzip natürlich nicht, aber da hakt es dann oft schon).

Invader

Master

Posts: 2,188

Location: München

  • Send private message

24

Friday, July 9th 2010, 6:45pm

in age3 hats mir schon gereicht in der Demo diesen dämlichen Zug zu sehen um es wieder zu löschen und mir das Spiel nicht zu kaufen.

Die Stärken von Age waren schon immer das man sehr viele Möglichkeiten hatte um an Resourcen zu kommen, Rehe,Fische,Beeren,Wildschweine,Truthähne,Schafe,Felder,Holz,Steine,Gold
und alles schön animiert.

Das Kampfsystem dann noch sehr schön gemacht und alle units gut steuerbar. Viel mehr braucht es nicht!

RTS Games wos nur aufs Kämpfen ankommt gibts schon genug.

GWC_Trabant

Professional

Posts: 753

Location: Deutschland

Occupation: GER

  • Send private message

25

Friday, July 9th 2010, 7:04pm

Das Aufbauen macht doch auch Spaß und später gibts dann richtige epische Schlachten mit vielen units im gegensatz zu spiele wie wc3 wo sich dann 20 units (wenn überhaupt) gegenüberstehen. Das ist doch eine der großen stärken von age und das wissen auch viele zu schätzen, nicht umsonst hat sich age2 so gut verkauft und jeder kennt die serie und zwar hauptsächlich wegen dem zweiten teil.

wc3 hab ich ja auch lange genug gespielt und habe es sehr gemocht, sind aber zwei verschiedene spiele und beides hat seine reize und das aoe konzept ist genauso massentauglich.

mi wäre einfach ein remake von aoe2 am liebsten mit besserer grafik und ein paar kleinen aber sinnvollen änderungen (so wies blizzard mit starcraft macht)
und ich denke genug leute wünschen sich sowas und würden das spiel kaufen.

26

Friday, July 9th 2010, 7:16pm

Quoted

Original von Invader
in age3 hats mir schon gereicht in der Demo diesen dämlichen Zug zu sehen um es wieder zu löschen und mir das Spiel nicht zu kaufen.

Die Stärken von Age waren schon immer das man sehr viele Möglichkeiten hatte um an Resourcen zu kommen, Rehe,Fische,Beeren,Wildschweine,Truthähne,Schafe,Felder,Holz,Steine,Gold
und alles schön animiert.


bei age3 hast etwa doppelt soviele möglichkeiten um an ress zu kommen...
da gibts noch elefanten, kühe, wale, diesen dämlichen zug, resskisten aus der heimatstadt, schätze und noch gaaaanz viele andere tierchen ^^

Posts: 7,003

Location: NRW

Occupation: Ger

  • Send private message

27

Friday, July 9th 2010, 7:22pm

Age of Empires II war aus eSportssicht ein Erfolg. Ich verstehe nicht, wieso die Entwickler es nicht einfach machen wie Blizzard. Das Spiel zu 90% kopieren und einfach nur einige, zeitgemäßere Features hinfügen und eine neue, bessere Engine darüberklatschen. Fertig wäre ein perfektes RTS.

28

Friday, July 9th 2010, 8:22pm

Quoted

Original von Snaile
Age of Empires II war aus eSportssicht ein Erfolg. Ich verstehe nicht, wieso die Entwickler es nicht einfach machen wie Blizzard. Das Spiel zu 90% kopieren und einfach nur einige, zeitgemäßere Features hinfügen und eine neue, bessere Engine darüberklatschen. Fertig wäre ein perfektes RTS.

Das habe ich mich auch immer gefragt.

Posts: 2,551

Location: Regensburg

Occupation: GER

  • Send private message

29

Friday, July 9th 2010, 8:28pm

Quoted

Original von Snaile
Age of Empires II war aus eSportssicht ein Erfolg. Ich verstehe nicht, wieso die Entwickler es nicht einfach machen wie Blizzard. Das Spiel zu 90% kopieren und einfach nur einige, zeitgemäßere Features hinfügen und eine neue, bessere Engine darüberklatschen. Fertig wäre ein perfektes RTS.


dafür!

Man bin ich froh, dass zumindest Blizzard das erkannt hat und SC2 nicht komplett neu erfunden hat.

Aber gegen eine AoE(RoR)-Nachfolger in 3D hätte ich eigentlich nix. Wenn die Priester dann auch wieder Wololoooo machen *seufz, ein traum*

T1000

Sage

Posts: 4,356

Location: bei Nürnberg

  • Send private message

30

Friday, July 9th 2010, 8:55pm

wie kann man aus dieser grandiosen neuigkeit schon wieder ein aoc ist viel besser als age3 flamewar machen?

Rate this thread