Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.06.2010, 20:36

Inet+Telefon über Kabel

Hat jemand Erfahrungen damit sammeln können? Habe hier seit kurzem Werbung von Unity Media, Preis-Leistungs-mäßig ist es deutlich besser als der andere Kram.
Dauert das auch die 4 Wochen, bis da ein Techniker kommt, der das freischaltet wie bei Telekom und Co? Wie ist die Stabilität des Inets? Gibt es häufig Discs? Sonst irgendwelche Besonderheiten?

2

06.06.2010, 21:15

wie lang es dauert bis nen techniker kommt kann ich dir nicht sagen. waren bei mir glaub so 14 tage. hab ab und zu mal probleme dass das inet nicht geht und somit auch das telefon nicht. in letzter zeit lief es aber immer ganz gut. preis/leistungsverhältnis ist also eigentlich ziemlich gut. nur digital tv würd ich mir bei denen nicht nochmal holen. da ist ne satellitenschüssel viel viel besser und auch günstiger.

3

06.06.2010, 22:53

Haben hier Unitymedia seit etwa 18 Monaten. Zur Dauer der Freischaltung kann ich nix sagen, habe ich nicht mehr in Erinnerung. Die ersten paar Monate hatten wir Telekom und Unitymedia parallel. In diesen Monaten hat Unitymedia nichts gekostet. Ein Techniker kam nicht... bei uns gab es schon die Multimediabuchse und ich hab einfach die Geräte dann selbst angeschlossen als die kamen.

Am Anfang gab es eine Menge Probleme. Internet fiel ständig aus, genauso wie das Telefon. Die ausgelesenen Modemwerte waren grottenschlecht. Support angerufen (musste erst die richtige, kostenfreie Nummer erst "finden"). Die haben dann von der Ferne auch die Modemwerte ausgelesen und festgestellt wie schlecht die sind. Dann zwei Wochen oder so gewartet bis dann mal die Techniker kamen, die dann irgendwelche Widerstände am Kabel oder so ausgetauscht haben, die aber dann gemeint haben, dass die "Verkabelung im Haus schlecht sei und man daran nichts ändern könnte". Die Techniker waren übrigens letztendlich die Techniker von unserem Mietverein (die einen Vertrag mit Unitymedia haben), welcher ja auch Schuld an der Verkabelung ist....Naja, Signalqualität wurde nach dem Austausch der Widerstände ein bisschen besser, aber nicht viel.

Gab auch eine Menge DNS-Probleme. Nach Austausch des DNS-Servers lief das dann aber.

Das Digital-TV-Angebot ist ziemlich sinnlos, aber es verursacht sowieso keine Zusatzkosten. Wegen der schlechten Qualität kommt es manchmal zu Rucklern. Die Qualitätsverbesserung ist bescheiden. Man bekommt einen Receiver gestellt. Dessen Menüführung ist so schlecht, dass der Receiver meist ungenutzt bleibt. Überhaupt zahlt man beim Digital-TV-Angebot nur für den Empfang der Privatsender. Die öffentlich-rechtlichen kannst du mit einem ganz normalen DVB-C-Tuner auch so empfangen.

Für einen HDTV-fähigen Receiver musst du extra zahlen (Miete für HD-Receiver, 24 Monate MVLZ). Ich benutze stattdessen meinen DVB-C-Stick, aber die Signalqualität (wegen der Verkabelung, s.o.) ist zu schlecht für HDTV um anständig fernsehen zu können.

In letzter Zeit gab es außer beim Digital-TV-Empfang keine Probleme mehr. Trotz all den Problemen bleiben wir voraussichtlich bei denen (die MVLZ läuft grade aus), einfach weil das Angebot viel billiger (ca. 20 Euro im Monat weniger) ist als übers Telefonkabel. Ich bin gespannt auf neue Probleme, die bald kommen werden: Nach Ablauf der MVLZ wird die Grundgebühr sinnfreierweise erhöht. Wir müssen praktisch kündigen uns uns neuanmelden. Bei der Anmeldung versuchen die ihre Kunden ohne Gnade zu verarschen. Man muss "kostenlose" Zusatzangebote (wie "Internetsicherheitspaket") annehmen, die man rechtzeitig kündigen muss, sonst muss man nach dem Probezeitraum dafür bezahlen. Achja, und erwarte dass die dir Werbung zu den Zusatzangeboten schicken.

Naja, ich habe einfach "Pech" wegen der Verkabelung. Wenn es bei dir geht, dann super. Pass nur auf bei der Kundenverarsche bei den Zusatzangeboten. Wegen dem tollen Service braucht man nicht zu denen zu wechseln... die sind einfach Monopolist im Fernsehkabelbereich und so fühlt es sich auch an...

E: Noch eine Besonderheit: Überleg dir vorher wie die Verkabelung aussehen soll, wenn Internet und Telefon von deiner Fernsehkabeldose kommt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »myabba|schoki« (06.06.2010, 22:57)


4

07.06.2010, 07:54

Ich kann diese Meinungen überhaupt nicht teilen, wohnen aber auch in einem Neubau.
3 Tage nach Bestellung lief alles und ich hatte in 2 Jahren nur einmal einen Ausfall. Die Internetgeschwindigkeit ist auch nah an dem bestellten Maximalwert.
Zum Fernsehen: Digital und Analog ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Natürlich ist der kostenlos mitgelieferte Receiver schlecht - hat auch nur Scart - aber sonst muss man sich für ein paar Euro einen mit HDMI kaufen.
Also nach meinen Erfahrungen würde ich Unitymedia uneingeschränkt empfehlen.

Das Neukunden besser gestellt werden als Altkunden ist leider bei fast jedem Abo-Modell der Fall. Das ist bei Telekom, Zeitungen, Zeitschriften, Pay-TV, Banken etc. überall genauso.

5

07.06.2010, 08:55

Zitat

Original von Jim_Knopf
Ich kann diese Meinungen überhaupt nicht teilen, wohnen aber auch in einem Neubau.
3 Tage nach Bestellung lief alles und ich hatte in 2 Jahren nur einmal einen Ausfall. Die Internetgeschwindigkeit ist auch nah an dem bestellten Maximalwert.
Zum Fernsehen: Digital und Analog ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Natürlich ist der kostenlos mitgelieferte Receiver schlecht - hat auch nur Scart - aber sonst muss man sich für ein paar Euro einen mit HDMI kaufen.
Also nach meinen Erfahrungen würde ich Unitymedia uneingeschränkt empfehlen.

Das Neukunden besser gestellt werden als Altkunden ist leider bei fast jedem Abo-Modell der Fall. Das ist bei Telekom, Zeitungen, Zeitschriften, Pay-TV, Banken etc. überall genauso.

this.
Hatte in 3 Jahren erst einen Ausfall. Nach Unwetter wurde ein Kabel von einem Ast abgerissen. -> 6 Std. Ausfall. Sonst nie discos, super Ping, super DL.

Antares, der sich noch keinen neuen Receiver geleistet hat

6

07.06.2010, 11:15

<-- unitymedia

Habs jetzt 1 1/2 Jahre und jetzt auch vorab schonmal gekündigt damit ichs net vergesse. Läuft ja 24 Monate.

Hatte nur einmal Ausfall von 4 Tagen weil bei Strassen Bauarbeiten ein Kabel beschädigt wurde ansonnsten nur hier und da mal ne std ausfall wenn nen sehr starkes Gewitter war.

Ansonnsten was mich leicht angepisst hat das gerade Samstags/Sonntags morgens und an Feiertagen die Bandbreite voll in die Knie ging.
Ich hab ne 40k Leitung und zu den oberen Zeiten kams schonmal vor das ich nur noch ne 6k hatte. Dann gingen Downloads nur noch mit 400kb/s anstatt mit 3,5mb/s+

Der Ping ist gleich geblieben also man konnte schon Daddeln.

Digitalfernsehen ist schon sehr genial. Der Reciever war zwar Müll hatte aber noch ne alte Sagem die hab ich im WZ genommen und den kack Reciever fürs Schlafzimmer.

Bei den Verträgen muss man aufpassen und das kleingedruckte lesen.
Bei uns wars so das bei Vertragsabschluss direkt ein irgendwein Fernseh Plus abbo drin war das war 3 Monate kostenlos dann kostete es 8 Euro zusätzlich das muss man dann direkt wieder Kündigen sonst läuft es nämlich auch erstmal 12 Monate weiter mit.
Zumindest bei uns wars so.

Wenn der Vertrag ausläuft geh ich wieder zurück zur Telekom und nehme da das Paket mit TV / Internet Telefon.
Warum ist ganz einfach. ESPN Amerika den brauch ich!
Den gibts bei UM zwar aber die Qualität ist nen absoluter Oberwitz.
Wird auf 4:3 zurück gerechnet und über Digital hab ich trotzdem Bauklötzchen im Bild. Da kann ich ja gleich I-Net Stream schauen.
Bei Telekom wird der in vollen 16:9 digital ausgestrahlt. Unterschied wie Tag und Nacht. Und das ist bei leibe nicht der einzigste Sender.

Das ist zwar ne Ecke teurer aber man hat um einiges mehr Sender und die Sender Packete sind mMn um einiges besser geschnürt. Finde Packete zwar immer noch zum kotzen aber was willste machen.
Warum man nicht einfach sagen kann ich will Kanal x und y = 3,50€ im Monat und fertig das raff ich bis heute nicht.


Wenn man unbedingt Bulli haben möchte ist das bei Telekom günstiger als bei Sky. Da lach ich mir einen weg.
Bei Sky kostet es glaucb ich ca. 31 Euro bei Telekom als zusatz Option 15 Euro und in HD 19 Euro.

Thema bewerten