Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.05.2008, 17:06

Maus kaufen

Hey Leute, ich suche mal wieder was. Dieses Mal ist es eine Maus. Meine macht nichts mehr/wenig.

Kann Jemand von diesen Trust/Genius/etc... Billigmarken bei MM und Saturn abraten? Teilweise finde ich manche Mäuse davon eigentlich ganz geil und 100 Euro für eine logitech-maus auszugeben ist auch nicht so mein Vorhaben (obwohl hich bischer nur Logitech Mäuse besessen habe. Auch die Jetzige.)

also.... tipps?

2

06.05.2008, 17:18

Wenn du mehr als (grob) eine Stunde am Tag am Rechner sitzt, würde ich nicht an den Eingabegeräten sparen. Logitech-Ratten gibts auch für 10, 20 Euro - Wörter wie "Basismodell" auf der Verpackung sollten einen da nicht abschrecken. Mein "Basismodell" tut seinen Zweck - Shooter-Spieler bin ich aber im wesentlichen nicht.

Im Blöd- oder Geil-Markt liegen die Viecher eigentlich schön ausgepackt und aufgereiht im Regal, man kann zumindestens testen wie sie in der Hand liegen. Mit No-Name habe ich da schlechte Erfahrungen. ?(

3

06.05.2008, 21:15

Die MX 518 taugt was und gehört auch zu günstigeren Modellen (30-40 €)

http://www.heise.de/preisvergleich/a139329.html

4

06.05.2008, 21:20

Zitat

Original von Comadevil
Die MX 518 taugt was und gehört auch zu günstigeren Modellen (30-40 €)

http://www.heise.de/preisvergleich/a139329.html


joa die habsch auch, bin zufrieden

5

06.05.2008, 21:31

Also ich hab die hier. Seit 10 Jahren. Tut ihren Dienst: http://i11.ebayimg.com/07/i/000/df/12/10d4_1.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yellow_crush« (06.05.2008, 21:32)


6

06.05.2008, 21:51

Zitat

Original von Erotix_Devil__

Zitat

Original von Comadevil
Die MX 518 taugt was und gehört auch zu günstigeren Modellen (30-40 €)

http://www.heise.de/preisvergleich/a139329.html


joa die habsch auch, bin zufrieden


hab das vorgängermodell mx510. ist 1a!!

generell musst du sagen, wie viel du ausgeben willst und am besten gehste einfach mal in saturn oder mm und packst die dinger mal an^^

8

06.05.2008, 22:42

Zitat

Original von Comadevil
Die MX 518 taugt was

> all

9

06.05.2008, 22:56

ich sollte mich genauer ausdrücken.

also ich finde die Teile in MM und Saturn ergonomisch ganz geil, besser als manch so teure Dinger. Ich frage mich nur, ob die es mit der Genauigkeit und Schnelligkeit, also kurz, die Qualität auch dementsprechend billig wie der Preis ist oder die Dinger ihre Sache gut erfüllen.

und zweitens ist es sehr sehr wichtig, dass es eine Kabellose Maus ist. Wer einmal eine kabellose Maus hatte, wird mich verstehen, dass ich was gegen Kabel habe. Mir kommt kein Kabel mehr hier hin.

Warte auf weitere Vorschläge :)

10

07.05.2008, 10:14

kommt drauf an, was du machen möchtest. superdolle 2000dpi lasermäuse braucht, WENN ÜBERHAUPT (stichwort placebo, stichwort einbildung) nur profi egoshooter zocker. wie soll ne maus mehr oder weniger genau sein? ich kann meine billigmaus ohne probleme pixelweise verschieben - und noch genauer als ein einzelner pixel geht halt nicht :/
das einzige, wo sich mäuse grob unterscheiden, mal abgesehen von ausstattung, sind ergonomie und gleiteigenschaften. beides kannst du im mm/saturn direkt testen, zweiteres durch gleitpads oder ein besseres mauspad beeinflussen.


> und zweitens ist es sehr sehr wichtig, dass es eine Kabellose Maus ist. Wer einmal eine kabellose Maus hatte, wird mich verstehen, dass ich was gegen Kabel habe. Mir kommt kein Kabel mehr hier hin.

bei mir kommt nie wieder ne kabellose maus hin. akku leer, verzögerte reaktion, funkstörungen.. blablabla.. alles so probleme, auf die ich sehr sehr gerne verzichte. :)

11

07.05.2008, 10:41

bin auch wieder aufm kabel....

da ich gewissermassen ein mäusefetischist bin und ewig auf der suche nach der perfekten maus, hab ich mehrere erfahrungen.

imo benutze ich
[URL=http://www.logitech.com/index.cfm/mice_pointers/mice/devices/3053&cl=de,de]Logitech G9[/URL] - preis: ca. 65€ - handling gut, gewicht einstellbar, sehr gute gleiteigenschaften, Präzision: ultra.

davor hatte ich:
Logitech MX 1000 - Preis ca. 50€ - handling, ok - gewicht: SCHWER - gute gleiteigenschaften - präzision: gut - kabellos: hat mein handy gestört :S

dafür kaufte ich dann:
Razor Copperhead - Preis: ca 50€ - handling sehr gut, aber etwas gewöhnungsbedürftig weil ziemlich flach und lang - Gewicht: sehr leicht - gute gleiteigenschaften auf hardpad - präzision: sehr gut

hatte noch:
MS Intellimouse - Preis ca.20€ - handling ok - feature: horizontales scrollrad zum kippeln (haben alle neuen logitech auch) - gewicht: schwer - schlechte gleiteigenschaften - präzision: schlecht - griffgummi löst sich auf mit der zeit.

alles in allem habe ich noch keine gute no name maus gefunden,was allerdings auch damit zusammenhängen könnte, dass ich echt extrem zickig bin was mäuse angeht...50 € für ne ordentliche maus sollten einfach drinsein und werden durch quqlität belohnt.

12

07.05.2008, 12:43

@jens: Das mit den Verzögerungen war in der Tat ein Problem bei den ersten kabellosen Mäuschen. Diese Kinderkrankheiten sind aber Gechichte. Einen Lag bemerkt man heutzutage als Nichtprofikillerspielspieler nicht mehr.
Ich persönlich schwör auf Logitech und hab aktuell ne MX Revolution. Liegt sehr gut in der Hand und ist nicht so schwer wie die MX 1000. Zu MM/ Saturn: dort solltest Du die Mäuse nur ausprobieren und lieber dort kaufen, wo man sie nicht mit Gold aufwiegen lässt. ;)

13

07.05.2008, 15:02

Weiß garnicht wie ihr mit Kabel noch arbeiten könnt. Das Kabel stört mich überall, beim Arbeiten, beim Spielen, einfach überall.

Also hauptsächlich stört mich beim Arbeiten mit Photoshop, dass ich eben nicht so pixelgenau damit arbeiten kann, hab allerdings auch noch eine ältere Logitech mit Infrarot... und zweitens stört es mich, dass ich beim SPielen eine zu hohe ungenauigkeit habe und das Ding dauernd sprünge macht.

was mir noch wichtig ist, ich habe einen weißen Tisch und benutze die Maus da drauf ohne Mauspad. Wird die LASERmaus damit problemlos fertig? ich mach Mauspads nämlich nicht.

elsch, danke für die Übersicht, die G9 sieht lustig aus, was sind das für rote Aufschriften da oben?
und maus mit gewichten, hab ich ja noch nie ws von gehört ^^

also Akku (wenns ein vernünftiger ist) hält bei mir locker 1 Monat bei täglicher Nutzung von bis zu 10 Stunden. Das ist echt ein dummes Argument gegen eine kabellose Maus. Und Verzögerungen habe ich noch nie erlebt. Einzig bei LANs haben die Dinger immer so ihre Probleme :( weils einfach zu viele auf einen Fleck sind, nehme ich an

14

07.05.2008, 15:29

Zitat

Original von Zecher_Websonic
Weiß garnicht wie ihr mit Kabel noch arbeiten könnt. Das Kabel stört mich überall, beim Arbeiten, beim Spielen, einfach überall.


hier gibts aber gehörige Unterschiede. bei der Razor zb ist das Kabel so dünn und leicht, dass es kaum zu Gewicht fällt. Die G9 hat ein leichtes, ziemlich geschmeidiges Textilumwobenes Kabel. Stört eigentlich auch nicht. die normalen Kabel nerven mich auch endlos.

Zitat

Original von Zecher_Websonic
was mir noch wichtig ist, ich habe einen weißen Tisch und benutze die Maus da drauf ohne Mauspad. Wird die LASERmaus damit problemlos fertig? ich mach Mauspads nämlich nicht.


schwierige sache das ist... du wirst bei einem lackierten tisch immer probleme haben,jedenfalls geht dir sehr viel der erwünschten präzision flöten. bei lasermäusen ist das noch extremer. zu einer guten maussteuerung (präzision,gleitverhalten) gehört auch ein gutes mauspad. das macht nochmal 30% minimum aus. hab ich auch erst festgestellt, nachdem ich mir ein teureres mauspad geleistet habe. es lohnt sich. wirklich. habe: exactmat teuer aber schweinegeil.

Zitat

Original von Zecher_Websonic
die G9 sieht lustig aus, was sind das für rote Aufschriften da oben?
und maus mit gewichten, hab ich ja noch nie ws von gehört ^^


die roten dinger zeigen dir die momentanen dpi an. man kann sie an dem kipp schalterchen direkt drüber variabel ändern. is ganz praktisch zum umschalten zb. von photoshop auf desktop..auf game.usw.

15

07.05.2008, 15:44

mich stört an den kabeln eher, dass ich sie nicht auf dem tisch liegen haben mag und deshalb nur so ein stück rausguckt, wie ich es brauche, aber dann geht es längerfristig wieder hinter den tisch und das nervt schon irgendwie es immer nach vorn ziehen zu müssen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zecher_Websonic« (07.05.2008, 16:24)


16

07.05.2008, 15:49

den Maus?

17

07.05.2008, 15:55

Zitat

Original von GWC_Vegeta
den Maus?


sie meinen?

18

07.05.2008, 16:17

Vermutlich

Zitat

Original von Zecher_Websonic
aber dann geht er längerfristig wieder hinter den tisch


Wenn wer Interessse an Diskussionen über Artikel hat, gibt im Moment nen Artikel im Ratsch & Tratsch Teil dazu...

19

07.05.2008, 16:24

mit er meinte ich eigentlich das Kabel, aber auch das ist ja falsch. Ich gönne Vegeta aber diesen einen Beitrag in Richtung 1000 Posts und nehme es mal auf. mag auch nicht, wenn Alles nicht nach Deutsch aussieht :p

21

07.05.2008, 18:42

Also von den Billigmarken (zbsp Hama) kann ich definitiv abraten. Ansonsten kommt es im wesentlich auf die Größe deiner Hand und die Art und Weise in der du die Maus bewegst an.

Ich brauch zbsp nur 2-3 Buttons und n Mauswheel. Auflösung, Gewicht und Refreshrate sind mir wesentlich wichtiger. Bei mir entspricht eine Bildschirmbreite etwa 4cm (eher weniger) aufm pad .. ich bewege die Maus also meist nur übers Handgelenk. Wenn man das auf ne Bildschirmauflösung von 1600x1200 hochrechnet macht alles bis 1016dpi Sinn. Im Moment hab ich ne Razer Diamondback .. bei der liegen die Zusatzbuttons aber ungünstig .. was mich zwar nich stört aber andere mit Sicherheit. Wenn ich was neues kaufen müsste würde ich vermutlich zur Razer Lachesis greifen.

Ansonsten is wohl Logitech die einzig vernünftige Alternative ..

http://www.tweakpc.de/hardware/tests/gam…roundup/s01.php
kannst du dir aber auch mal schaun.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pitt82« (07.05.2008, 18:43)


22

07.05.2008, 20:44

man kann auch was aufs kabel stellen... dann muss man es nicht immer vorziehen

23

07.05.2008, 21:04

Zitat

Original von GWC_duke2d
man kann auch was aufs kabel stellen... dann muss man es nicht immer vorziehen


oder sowas kaufen.

24

08.05.2008, 12:10

hab mich gestern in Saturn umgesehen, dabei folgende Mäuse als bequem empfunden.
G9 gefiel mir nicht und eine Logitech mx 100 revolution oder so (die hat unter dem daumen noch so eine liegefläche oder so ^^) ist total geil, kostet aber 100 euro :(

Hier die MS Maus. Die ist optical, aber ansonsten fand ich sie cool. Ist Optical gegenüber LASER schlechter?
»Zecher_Websonic« hat folgendes Bild angehängt:
  • maus1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zecher_Websonic« (08.05.2008, 12:13)


25

08.05.2008, 12:10

die fand ich hier auch ganz bequem. mit gewichten und so... schlecht gut?
»Zecher_Websonic« hat folgendes Bild angehängt:
  • maus2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zecher_Websonic« (08.05.2008, 12:14)


26

08.05.2008, 12:12

die hier ist billig, lag aber ooptimal in den hand :)
»Zecher_Websonic« hat folgendes Bild angehängt:
  • maus3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zecher_Websonic« (08.05.2008, 12:14)


27

08.05.2008, 12:13

Optical = Optisch = Laser

28

08.05.2008, 12:42

blödsinn, nur weil es optisch ist ist es noch lange kein laser !

optische mäuse arbeiten mit einfachen leds usw, nicht mit lasern... aber ne lasermaus ist auch wirklich kein muss. viel wichtiger als die gute auflösung der maus ist ein gutes mauspad !


folgendes beispiel: man will die maus um einen einzelnen pixel nach rechts verschieben. man will die maus bewegen, aber sie "haftet" leicht aufm untergrund (haftreibung). doch sobald man sie dann bewegt, nimmt die reibungskraft schlagartig ab und plötzlich bewegt man die maus viel zu weit -> man hat sie mehr als einen pixel verschoben. das liegt dann nicht an der auflösung des sensors, sondern am schlechten mauspad. :)

29

08.05.2008, 14:20

Die funktionsweise ist die selbe.
Eine "mini Kamera" tastet den untergrund ab
Das eine benutzt ne LED zur beleuchtung das andere Laser Licht.

Laser ist nur dann besser wenn man eine einfarbige bzw spiegelnde /glänzende / glatte oberfläche hat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_JoD_Dragon« (08.05.2008, 14:20)


30

08.05.2008, 15:32

g5 bzw. mx510 getestet?

Thema bewerten