Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.12.2006, 15:37

Autoradio

Ich möchte mir für mein Auto ein gescheites Autoradio kaufen. Es sollte natürlich CD's und Mp3 abspielen können.Ein USBanschlus sist nicht zwingend erforderlich, würd aber auch nicht nein zu sagen. Außerdem hätt ich gern ein rad, um die Lautstärke et.c zu regeln, find ich einfacher als Knopf zu drücken^^
Preisspanne: 100-150€

Kumpel hat eins von JVC und meinte, die wären ganz gut. Was meint ihr?

2

21.12.2006, 16:07

Hab mir auch lange den kopf zerbrochen was ich nun holen soll, bei mir war usb pflicht und ist jetzt doch etwas dass ich garnicht benutze... Einen usb stick/mp3 player hat einen gravierenden nachteil gegenüber cd's: man fängt immer bei 0 an. Wenn man 20 ordner und 500 titel auf 3 gb verteilt hat, dann ist das nervig. Wohingegen er bei cd's an der stelle weiterspielt an der er aufgehört hat. Das ist ein imenser vorteil.
Habe ein JVC KD-G 722. Das kostet im mediamarkt etc 170€++. Bei www.pixmania.com hab ich das für 130 bekommen und habe es nicht bereut.

3

21.12.2006, 16:29

fahre seit paar jahren mit einem sony-radio durch die gegend, spielt alles, einfach bedienung, damals war das von preis/leistung super, und haben einen guten ruf! damals waren noch die bässe ein problem, aber das haben sie meines wissens im griff, also sony kannste normal nix falsch machen...

4

21.12.2006, 16:31

Habe ein Clarion DXZ 558 RMP. Klang ist ganz hervorragend. Hat aus den selbst aus den Ford-Standardboxen noch einiges an Klang rausgeholt gegenüber dem Ford-Radio. Bedienung braucht ein bissl eingewöhnung, aber sonst bin ich sehr zufrieden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eisbaer« (21.12.2006, 16:32)


5

21.12.2006, 17:35

habe selber auch immer wieder zu JVC gegriffen, da die relativ gute vorverstärker haben. wer guten klang haben will muss aber im durchschnitt >200eur hinlegen. alles drunter ist eigentlich pure geschmacksache, dh. kauf dir für 150 eur einfach das was dir im laden am besten gefällt. in der liga sind die unterschiede nicht besonders groß.

Beiträge: 2 748

Wohnort: 51° 7'52.79"N 6°27'3.13"E

Beruf: GER

  • Nachricht senden

6

21.12.2006, 17:56

Zitat

Original von GWC_Ryu
Einen usb stick/mp3 player hat einen gravierenden nachteil gegenüber cd's: man fängt immer bei 0 an.

Stell doch auf shuffle!

7

21.12.2006, 17:58

Ich könnte dir ein Kenwood KDC-W6027 anbieten. Etwas mehr als 2 Jahre alt (Hat damals ca. 200€ gekostet), arbeitet aber noch wie neu. MP3 CD, Rad zum drehen der Lautstärke :D, alles was du willst :)
Super Klang, hat ohne Probleme jede CD gefressen und ich war hochzufrieden damit.
Is seit 4 Monaten eingepackt weil in meinem neuen Auto schon ein Radio drin war.

Schick mir ne PM bei Interesse!

8

21.12.2006, 21:31

Radio kann kein shuffle o,o
@vigi

/e:
hab mal in die bedienungsanleitung geschaut, radio kann doch shuffle! great.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ZwerG_Michi_de« (21.12.2006, 22:03)


9

21.12.2006, 23:46

Hab mich für das JVC von Ryu entschieden. Danke an alle :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MMC|ShiNi« (21.12.2006, 23:47)


Thema bewerten