You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

_Wanderer_Xen

Professional

  • "_Wanderer_Xen" started this thread

Posts: 845

Location: BeRLiN

Occupation: GER

  • Send private message

1

Monday, May 31st 2004, 9:05pm

Frage zu Mietrecht: Modernisierungskosten

Hallo,

wir haben am Freitag den Mietvertrag für unserere neue Wohnung unterschrieben. Uns wurde schriftlich bestätigt "Fenster werden vor Einzug erneuert". Es kommen moderne Fenster rein statt Einfachholzfenster, was also eine Modernisierung darstellt. Der Mietvertrag ist zum 1.7., davor werden die Fenster erneuert.Die Frage ist nun, ob mir der Vermieter die Modernisierungskosten noch nachträglich auf die Miete aufschlagen kann. Geht das? Er hat ja eigentlich eine mehrmonatige Ankündigungsfrist, in der ja die zu erwartende Mieterhöhung dargelegt werden muss. Weder der Makler, noch die Hausverwaltung haben so etwas je erwähnt. Also kann der Vermieter mir Kosten auferlegen, die enstanden sind als ich nicht Mieter der Wohnung war? Wenn ja, kann ich dann noch vom Mietvertrag zurücktreten, da ich mir die Wohnung ab einer Mieterhöhung von mehr als 30 Euro Monat die Wohnung nicht mehr leisten kann. Müssen die Modernisierungskosten nicht von vornherein in die Kaltmiete einkalkuliert werden wenn ein neuer Mieter einzieht? Außerdem wurde mir das ja als Leistung dieser Wohnung angepriesen und gleichzeitig wurde gesagt, und auch per Mietvertrag schriftlich formuliert, das die Miete dann nachdem die Fenster eingebaut wurden 233 Euro beträgt.. Wäre nett, wenn mir da jemand Auskunft geben könnte.

Mit freundlichen Grüßen,

Xensis..

ocpb

Trainee

Posts: 88

Location: Moers

Occupation: GER

  • Send private message

2

Tuesday, June 1st 2004, 7:25am

Wenn die Fenster vor dem Einzug eingebaut sind, wird´s generell schon in der Kaltmiete berücksichtigt. Bei nachträglichem Einbau kann der Vermieter max. 10 % der Mod-Kosten jährlich draufschlagen.

D.h. Kosten der Fenster 5.000 Euro = 500 Euro Jahr = 41,67 Euro mtl.

Aber, im Mietvertrag steht, daß die Mod-Kosten schon berücksichtigt sind, kann er also keine Mieterhöhung aufgrund der Modernisierung geltend machen.

Sollte er allerdings weitere Modernisierungen vornehmen (z.B. Bad) muß er ein paar Monate vorher bescheid geben.

Posts: 2,042

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

3

Wednesday, June 2nd 2004, 6:56am

233 € Miete is doch OK :P

ocpb

Trainee

Posts: 88

Location: Moers

Occupation: GER

  • Send private message

4

Wednesday, June 2nd 2004, 7:20am

bei 50 qm würde er aber 4,66 € p/qm zahlen wäre auf Düsseldorf angewendet eine gute Wohnlage und zwischen 1960 - 1980 gebaut. Bei uns am Niederrhein würde man ca. 1,20 € weniger zahlen. Wären über 700 € im Jahr weniger und könnte meinen PC immer locker auf dem neusten Stand halten ;)

Rate this thread