Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SenF_Woerni

Erleuchteter

  • »SenF_Woerni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 096

Wohnort: Hersbruck Deutschland

Beruf: GER

  • Nachricht senden

1

27.04.2004, 00:06

Nochmal Laptop

Ich bin jetzt auch so weit mir einen Laptop zu kaufen. Hauptsächlich soll er dann zum Spielen sein (Age, 3D Games....) und ich würde ihn gerne als Videorecorder benutzen.

Ich bin bin stolzer Premiere Abonent und möchte gerne meine Lieblingsfilme in einer bomben Qualität aufnehmen. Die FP-DVD Recorder sind mir allerdings noch ne Nummer zu teuer ausserdem kann ich mit denen nicht zocken.^^

Ich hab jetzt ein bischen im Netz geschmökert und kein Notebook mit einer TV-Karte geschweige TV-In gefunden. Gibts denn sowas nicht oder hat das jemand auf eine andere Weise gelöst?

Nochwas, ich bin jetzt ein bissl zu Faul zu suchen  8) worauf sollte ich bei einem Notebook Wert legen bzw. achten? Welcher Proz, Graka, Speicher? Auflösungstechnisch hab ich ja schon was in Hiigaras Thread gelesen. Also Age möchte ich schon in der höchsten Auflösung spielen können. Wenn W-LAN intergriert ist brauch ich dann keine extra PCMCIAXYZ...Dingsbums Karte? Ich habe festgestellt das fast alle auf Marken-Geräte schwören, gibts da auch Favoriten, so bis 1600.- EUR?

2

27.04.2004, 00:58

zum videos aufnehmen... da gibts so analog-digital-wandler, die man über usb anschließt, aber leider kA wieviel die kosten, oder wie toll die quali is.. so dinger liegen halt bei uns an der fh rum ;)

SenF_Woerni

Erleuchteter

  • »SenF_Woerni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 096

Wohnort: Hersbruck Deutschland

Beruf: GER

  • Nachricht senden

3

27.04.2004, 01:09

Wenn die da so rumliegen kannst ja mal einen zur nächsten M-Lan mitbringen. ;)

4

27.04.2004, 01:48

Kumpel hat sich heute den hier gekauft, dürfte sehr froh über den kauf sein... Angebot ist vom österreichischen Aldi (heisst hier Hofer) weiss nicht ob Du Möglichkeiten hättest den zu erwerben...

MfG

5

27.04.2004, 10:53

Wo wir gerade dabei sind, ich bin auch auf der Suche nach nem notebook. Ich tendiere bisher zu Sony, Acer(Marktführer mit erster amd64 cpu) und hp.

6

27.04.2004, 10:57

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hiigara« (24.11.2009, 11:21)


7

27.04.2004, 10:59

Toshiba schauen beknackt aus.

8

27.04.2004, 11:01

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hiigara« (24.11.2009, 11:21)


9

27.04.2004, 11:07

Ja Samsung schauen recht gut aus, allerdings sind mir die zu teuer. Sony ist zwar auch relativ teuer, aber es gibt immerhin noch welche für ~1300€-1400€.

Mal eine Frage: Was taugt die AMD64 CPU in einem Notebook? Bisher bietet nur Acer derartige Notebooks an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Infinity« (27.04.2004, 11:07)


10

27.04.2004, 11:11

Yakumo Hp usw. alle auch.

Bringen gute Leistung bei vertrettbaren Stromverbrauch (also wie ein P4 Mobil vom stromverbrauch).

Ich spiele grade mit dem Gedanken mir so eins zu gönnen :D

11

27.04.2004, 17:12

steht so aehnlich schon im anderen thread ;)
ich hab nen notebook von hp ( 1 1/2 jahre alt)

bei notebooks musste wirklich nach qualität gucken und kein gericom kack oder medio nehmen...
hab damals 2200 € bezahlt (1900€ + 300€ service pack), alle anderen in meiner klasse 1000-1500, obwohl die mehr leistung haben.
Naja die sind allerdings Dauer Besucher beim Hersteller, weil immer was kaputt is.
Bei mir war das einzigste mal was kaputt, als mein bruder den netzwerk slot zerbrochen hat.
Naja dank Support pack war halt 24-h-vor-ort-service und das teil rannte wieder.

SenF_Woerni

Erleuchteter

  • »SenF_Woerni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 096

Wohnort: Hersbruck Deutschland

Beruf: GER

  • Nachricht senden

12

27.04.2004, 17:55

Zum Beispiel für Call of Duty, welche Graka sollte drin sein? Welcher Prozessor ist zu bevorzugen? Was sind die unterscheide zwischen den Prozessoren?

Würde DER was taugen?
Oder vieleicht DER ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SenF_Woerni« (27.04.2004, 18:00)


13

27.04.2004, 23:11

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hiigara« (24.11.2009, 11:21)


14

28.04.2004, 15:14

hmm vom preis und der leistung auf papier is das top...
aber die teile kacken nach langer nutzungsdauer voll ab irgendwie

SenF_Woerni

Erleuchteter

  • »SenF_Woerni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 096

Wohnort: Hersbruck Deutschland

Beruf: GER

  • Nachricht senden

15

28.04.2004, 20:14

Ich hab mir jetzt DEN geholt. Was haltet ihr davon?

16

28.04.2004, 23:09

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hiigara« (24.11.2009, 11:21)


17

29.04.2004, 09:52

Die Grafikkarte könnte etwas besser sein aber ansonsten sehr guter Laptop von einer sehr guten Firma.

Ich habe meinen heute auch bestellt und zwar folgendes Modell:

Fujitsu Siemens Amilo A 1630

15,4 TFT WXGA (1280x800),
AMD Athlon 64 3200+ Prozessor,
512MB DDR Ram,
40 GB HHD,
DVD +R/RW Brenner Kombo-Laufwerk,
ATI Radeon 9700 (M11) mit 128 MB RAM
Soundsystem,
56k Modem,
10/100 LAN,
PCMCIA,
3x USB 2.0,
S-Video-Out,
Lithium Ionen Akku,
MS Windows Home
MS Works 7.0,
2 Jahre Garantie mit Pick Up Service von Fujitsu Siemens

für nur 1399,- Euro

Wie ich finde ein geniales Schnäpchen :D

18

29.04.2004, 09:58

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hiigara« (24.11.2009, 11:22)


19

29.04.2004, 10:47

Wodrinn ?

In der Akkulaufzeit jep da ist deins besser aber sonst unterlegen :D

Und da ich Leistung will und keine Akkuleistung fahre ich mit der Konfiguration wesendlich besser !!

20

29.04.2004, 11:33

Es kommt halt drauf an, was man will und ich finde hiigara´s auch besser.

Wenn man einen Desktop-PC will - und das ist der Fujitsu Siemens Amilo A 1630 - sollte man sich einen Desktop-PC kaufen. Er saugt Strom wie Sau, ist laut und wird heiss - und das ohne wirklich mehr zu leisten, denn die reine MHz-Zahl heisst bei Notebooks gar nichts.

In ein neues Notebook gehört imo schon Centrino und eine echte mobile-cpu rein.

Das Display des Fujitsu ist zum Zocken allerdings sinnvoller aufgrund seiner Standardauflösung, wäre mir aber zu niedrig ;)

Das mit der sehr guten Firma halte ich für ein Gerücht, ok einen Tick besser als Gericom :P

21

29.04.2004, 11:47

Dia hä Toschiba ist eine sehr gute Marke in sachen Laptops da gibt es nichts dran zu rütteln.

Und es muss nicht immer ein Centrino sein, klar wenn man wert auf lange Akkulaufzeiten legt dann jep dann und nur dann muss es ein Centrino sein.

Und komm mir nicht mit mobile CPU denn das ist der Athlon eh.

So und mir kommt es immer noch auf die Leistung an das war schon immer so und wird es in meinen Privaten Sektor auch bleiben (für die Arbeit bekomme ich die Notbooks gestellt).

Und weil mich die Akkuleistung nur 2ranig Interssiert ist das Notbook für mich genau das richtge.

Den du hast Recht ich will mir einen Desktop ersatz kaufen, das ich leicht von Steckdose A zu Steckdose B schaffen kann, ohne dabei mehr wie 2 Kabel anzuschließen, also Deckel auf strom und Lan kabel ran fertig !

Hauptkritikpunkt ist dabei dann logischer Weiße die Leistung nicht die Akkuleistung !

Achja als Laut und Heiss möchte ich es nun bei weiten nicht bezeichnen die Intels in dieser Klasse sind bei weiten heisser (desktopersatz) !

22

29.04.2004, 11:55

Nie und nimmer wird ein P4 heisser als ein Ahlon,
das ist ein absurdes Märchen.

Naja, wenn Du einen portablen-Destop-PC suchst,
dann ist das Ding wohl ok für Dich. Ich will mit meinem halt auch fernab jeder Steckdose lange Spass haben können.

Wie gesagt, ein guter Centrino mit PentiumM-CPU ist nicht langsamer als so einer. Lies mal Benchmarktests.

Es gibt keinen echten Athlon-Mobile, der mit dem Intel vergleichbar wäre. Bei Intel gibt es drei Arten CPUs: Desktop, Pseudo-Mobile (bissl regelbar) und Echt-Mobile (völlig regelbar) und der Athlon-Mobile ist vergleichbar mit dem Intel-Pseudo-Mobile.

23

29.04.2004, 12:04

LOL Disaster !

Klar wird der P4 heisser wie der Athlon, oder was meinst du was verlustleistung ist ?

Und alle Athlon 64 egal ob Mobil oder nicht unterstützen
das heruntertakten und abschalten nicht benötigter Geräte.

Und den Benchmake möchte ich sehen wo ein 1,4 oder 1,5 Mobil CPU einen 3,2 Athlon 64 (2000 MHz) schlägt (vorallen in Spiele !!)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WW_Eisenherz« (29.04.2004, 12:20)


24

29.04.2004, 13:26

Wie kommst Du darauf, dass ein P4 heisser wird? Geträumt?

Ich hatte das Aha-Erlebnis bereits selbst: einen Athlon im Desktop-PC, selbst mit zusätzlichen Gehäuse-Lüftern kam der immer an die 60 Grad und es war sehr sehr warm im Gehäuse.

Jetzt ist ein 2,8er P4 drin, übertaktet!!! nur mit Prozessor-Lüfter boxed, brauche keine Gehäuse-Lüfter mehr, nichts wird warm.

Im Notebook habe ich eine 1,7er Mobile CPU, die ungefähr 2,6-2,7 GHz bei Desktop-CPUs enstspricht.
Der schlägt Deinen Athlon zwar nicht, ist aber annähernd genauso schnell (auch bei Spielen) und dabei leise, kühl und mit wenig Stromverbrauch. Selbst wenn ich unter Volllast mehrere Stunden AOM oder WC3 spiele geht der Lüfter nur hin und wieder mal sporadisch an.

Das alles kannst Du auf zahlreichen neutralen Testseiten nachlesen, da brauchen wir nicht weiter diskutieren.

Für mich mich bist Du der typische "Hauptsache-Maximum-Megaherz"-Käufer und damit natürlich Zielgruppe No.1 von solchen Billiggeräteherstellern.

25

29.04.2004, 13:49

Disaster sorry aber du hast überhaupt keine Ahnung von dem was du hier Schreibst, und scheinst der Typische von Intel Werbung verblendetet User zu sein.


Ein Pentium hat eine wesendlich höhere Verlustleistung in Watt wie ein Athlon. Und diese Verlustleistung muss durch die Lüfter abgetragen werden.

Allerdings achtet Intel peinlich darauf das der Lüfter das auch schaft (vom Netzteil und CPU). Nur deswegen hast du bei einen Boxed CPU von Intel mit einen von Intel zugelassen Netzteil eine dem anschein nach geringere CPU Temperatur.

Auch deine Umrechung des 1,7 Ghz M CPu stimmt vorne und hinten nicht laut Intel bzw. zdnet ein mit ein 1,6Ghz getackteter M Cpu es mit einen Desktop CPU von über 2 GHz aufnehmen.


Und wenn du Fujitsu Siemens als Billighersteller bezeichnest na das zeugt ebenfalls von wenig ahnung.

Naja Disaster du hast anscheinde zuviel Intel werbung gesehn und dich schön einlullen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WW_Eisenherz« (29.04.2004, 13:56)


26

29.04.2004, 14:22

Fujitsu-Siemens als Billighersteller darzustellen ist lächerlich disaster...

Eisenherz hat in allen Bereichen Recht!

27

29.04.2004, 14:30

Eisenherz, ich hab keine Lust mehr mit Dir zu diskutieren. Centrino muss eine totale Fehlentwicklung sein (obwohl wirklich überall über den grünen Klee gelobt), Athlon ist besser und Dein Penis ist endlich länger, seit Du die 2 GHz CPU bestellt hast. :rolleyes:

Vielleicht liest Du künftig mal die CT statt nur Spielezeitungen.

Hier mal kurz der Gegenbeweis zu Deiner lächerlichen Verlustleistungstheorie:

Seit Januar 2004 hat AMD einen Mobile Athlon 64 in den Varianten 2800+, 3000+ und 3200+ mit gesenkter Verlustleistung im Angebot. Die TDP dieser Modelle reduzierte AMD auf 62 Watt. Unter anderem arbeiten die Mobile-CPUs mit einer niedrigeren Core-Spannung von 1,40 statt 1,50 V. Zum Vergleich: Intel spezifiziert den Pentium M 1,7 GHz mit einer TDP von nur 24,5 Watt. Auch Transmetas Efficeon TM8600 mit 1,2 GHz liegt mit 12 Watt TDP um Faktoren niedriger als AMDs Athlon 64 DTR. Zum Energiesparen setzt der Mobile Athlon 64 wie die Desktop- und DTR-Variante auf die bekannte PowerNow!-Technologie. So besitzen die mobilen 64-Bit-Prozessoren bei 800 MHz Taktfrequenz und 0,95 V Core-Spannung einen TDP-Wert von 13 Watt. Die DTR-Varianten sind hier mit 19 Watt TDP bei 1,10 V Core-Spannung spezifiziert.

Quelle: http://www.tecchannel.de/hardware/1285/0.html

Zusammenfassung für Euch Genies (Eisen+Inf): Athlon´s Verlustleistung 62 Watt > Intel´s Verlustleistung 24,5 Watt, also mehr als das ZWEIFACHE!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »disaster« (29.04.2004, 14:38)


28

29.04.2004, 14:44

hm Eisenherz, offiziell gibt es dein Modell gar nicht. ~~

29

29.04.2004, 14:59

AMD ist Preis/Leistung ungeschlagen auf dem Desktop-Sektor, aber in Notebooks führt atm nun mal Intel.

Eisenherz ist wohl so ein "Windows ist Böse, Intel ist Böse, IE ist Böse und Linux ist gut, Amd ist gut und Opera ist"-Anhänger (bitte nicht Ernst nehmen :P )


ALso mal im Ernst, ich hab einen Compaq Laptop, 2,4 Gigaherz CPU (Celeron) mit 14,1er TFT, vor 2 jahren für sensationelle 1499 euro vom Promarkt gekauft, damit war ich auf der Masterslan im April 2003, und hab AoM mit 1024 auf low details gespielt, und konnte auch hin und her tabben und im Internet surfen.

ich weiss gar nicht was hier habt.

Akkulaufzeit war etwa 3h, ok nicht viel aber für den Preis und die Leistung imho gut genug, das ding war für den Bund als Desktopersatz zum Filmeschauen gedacht.

Also zusammengefasst kann ich sagen dass ein 2,4 GH Celeron mit Integrierter GraKA (shared memory bis 65MB) Dicke ausreicht, hatte 512 MB RAM.

Bei einigen wachsen die Ansprüche ja in den Himmel 0_o

Bleibt mal auf dem teppich, ein heutiger Laptop für 1500 Euro schafft locker aok 4v4 in IMP, Office sowieso...

30

29.04.2004, 15:13

Zitat

Original von WW_Eisenherz
LOL Disaster !

Klar wird der P4 heisser wie der Athlon, oder was meinst du was verlustleistung ist ?



Nur noch mal zur erinnerung lieber Diaster, ich habe von Athlon und P4 geredet (was du auch zur kenntnis genommen hast da du ja von deinen Athlon geredet hast der ja so heis geworden ist und der P4 nicht wird) !

Zwar kannst du nun meinen du seist der grösste und je nach bedarf suchst du dir deine Argumente zusammen fakt, aber wer so anfangen muss zu argumentieren wie du jetzt ist arm.

Das die Verlustleistung beim Mobilen Athlon 64 etwas höher ist wie beim Centrium habe ich nie bestritten und das die Akkulaufzeiten auch länger sind ebenfalls nicht.

So besitzen die mobilen 64-Bit-Prozessoren bei 800 MHz Taktfrequenz und 0,95 V Core-Spannung einen TDP-Wert von 13 Watt

Das stammt aus deinen Beitrag und zeigt mit wieviel Verlustleistung du beim Mobilen betrieb rechen must.
Und beim vollen Betrieb jup da gehen die Athlon 64 dann in die Knie was die Akkuleistung (cpu und co brauchen mehr strom / Watt) betrifft aber das hatten wir ja schon. Trotzdessen sind die Notebooks mit Athlon 64 noch leise da sie nicht 89 Watt (normaler Athlon) oder gar 104 watt (Pentium 4 mit Prescott Kern) abarbeiten müssen.

Du benimmst dich also wie ein kleines kind nach dem Motto:

Mist ich habe unrecht und muss nun schnell was suchen wo ich recht habe LOL, aber ließ dir das erstmal durch bevor du es zum Argumentieren nimmst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WW_Eisenherz« (29.04.2004, 15:13)


Thema bewerten