Sie sind nicht angemeldet.

91

06.03.2017, 20:16

Du bist ein perfektes Opfer :respekt:.
und offenbar bist du nicht der "täter".

also nochmal zurück auf den vorher formulierten fragen:
1. "in welcher welt lebst du?"
2. "warum schätzt du die situation anders ein?"
und (3. ->neu) inwiefern bin ich ein perfektes opfer?

@ don_grotto:
offenbar hast du recht.
sry, habs am handy kurz überflogen und offenbar nicht richtig gelesen. :O

und ja... ich hab kein problem damit, wenn das jobcenter/ allgemeinheit in puncto infaltionsausgleich (xx Jahre ohne mieterhöhung) potentiell nachgeben sollte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »]DEAD[ Wulfila« (06.03.2017, 20:21)


92

06.03.2017, 20:29

@grotto

jo Hauptmieter.

@wulfi

du bist echt aus der Spur.^^ Und wieso Depp?! Die haben mich angeschrieben und wollen eigentlich von mir das orig. Mieterhöhungsschreiben.
Das bekommen die aber nicht von mir! und der obige Brief ist meine Pflicht mich im Rahmen der strengen ,,Mitwirkungspflicht,, zu äussern.
Was ist denn in dem Brief verwerflich?! denn immerhin sind Hausverwalter u. Jobcenter auf einem schmalen Grad des Datenschutzes und nicht ich.
Und ich sags zum xten mal, das Jobcenter darf keine Vertragsparteien übergehen...sind die Gott?!

meine Stellung ist bisher nur, dass ich immer brav alles zahle und Fehler in Abrechnungen oder Mängel der Bude melde. alles legitim. Was die abziehen ist weit davon entfernt...

93

06.03.2017, 20:43

bin wie gesagt von anderen voraussetzungen ausgegangen.
werd mir morgen mal ein neues urteil bilden.

94

06.03.2017, 20:48

@grotto
der widerspruch zur NK war zb deshalb:
-die m² der gebäudeversicherung wurden geändert....obwohl die m² seit 28j. gleich sind ^^
-die eingetragene Peronenzahl für die Müllgebühren ist komplett falsch!
-der Verteilerschlüssel der Heizung wurde ohne Anfrage einfach geändert von 50/50 auf 30/70...das ist nicht zulässig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »E_Mielke« (06.03.2017, 21:04)


95

01.05.2017, 13:04

Heute sollte eigentlich die Klagefrist(Klage auf Zustimmung zur Mieterhöhung) für den Vermieter abgelaufen sein ^^ 8)

96

01.05.2017, 14:30

Da ist man mal ein halbes Jahr in Afrika und nach der Rückkehr entdeckt man solche Perlen hier. Grossartig! Ich bin äusserst gespannt wie es weitergeht.
(PS: Wir haben einigermassen moderate Mietzinsen für Schweizer Preise, müssen uns dafür mit eher einer eher mühsamen und lahmarschigen Hausverwaltung herumschlagen. Man kann nicht alles haben...)

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

97

01.05.2017, 17:23

Da ist man mal ein halbes Jahr in Afrika und ...
... statt dass Du davon mal berichtest... ;)

98

01.05.2017, 17:34

Bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage...

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

99

01.05.2017, 18:40

Na also geht doch.
Coole Sache! 8o

100

31.05.2017, 09:12

die Pfeife hat mir gestern wieder eine Mahnung mit Kündigungsdrohung geschickt :up:

Habe ihm jetzt das erste mal geschrieben, das sein Mieterhöhungsverlangen unwirksam ist (weil es von mir keine Zustimmung gab) u. es dadurch auch keinen Mietrückstand geben kann.

Und er wegen Datenschutz, dass anschreiben von Behörden unterlassen soll. X(

Yezariael

Erleuchteter

Beiträge: 5 100

Wohnort: ... da wars dunkel und kalt...

Beruf: GER

  • Nachricht senden

101

24.06.2017, 23:04

Und? Seit dem wieder was passiert? Wie hat der Vermieter auf deinen Brief reagiert?

Zitat

Original von Antares
Sex ist nicht so schön, wie man es sich beim wixen immer vorstellt.

102

28.06.2017, 13:22

vermutlich hat da jemand keinen Festnetzanschluss mehr :D

103

28.06.2017, 14:41

Nix passiert bis jetzt! 8)

104

20.09.2017, 17:50

Immer noch nix passiert ??? :up: :music: :P :D :D :D

Yezariael

Erleuchteter

Beiträge: 5 100

Wohnort: ... da wars dunkel und kalt...

Beruf: GER

  • Nachricht senden

105

06.10.2017, 04:37

Immer noch nix passiert ??? :up: :music: :P :D :D :D


:up:

Zitat

Original von Antares
Sex ist nicht so schön, wie man es sich beim wixen immer vorstellt.

106

06.10.2017, 11:15

Was los, 8o war ich um 4.37 in deinen Albträumen? :D


Ach ja....und nixxxx absoluuut jaaaarnix ^^ 8)

Yezariael

Erleuchteter

Beiträge: 5 100

Wohnort: ... da wars dunkel und kalt...

Beruf: GER

  • Nachricht senden

107

14.10.2017, 21:41

Haha ne, da hatte sich mein Sohnemann kurz gemeldet und ich war erstmal wach :D  8)

Zitat

Original von Antares
Sex ist nicht so schön, wie man es sich beim wixen immer vorstellt.

108

18.10.2017, 13:51

achso Mielke junior :D


jetzt ist bei mir ein Abflussrohr vom Waschbecken komplett durchgerostet, jetzt meldet der Arsch sich och nicht :(

Muss den jetzt erstmal abmahnen ...grrrrrrrrrr X(

109

30.11.2017, 16:08

so bin seit ewigkeiten mal wieder hier... ;)

mielke hat komplett recht, mieterhöhung ist unwirksam, es wurde weder bezug auf das gesetz §558 BGB genommen, noch die übliche Vergleichsmiete herangezogen, noch ist eine zustimmung erfolgt. die zustimmung kann per ZAHLUNG erfolgen, indem mielke einfach die erhöhte miete zahlt (das scheint der sinn der mahnungen gewesen zu sein) oder aber er stimmt schriftlich zu. deshalb NIEMALS die erhöhte miete einfach so zahlen!!!!

stimmt mielke der erhöhung nicht zu, hat der vermieter das recht zu klagen. wegen des vorgenannten sachverhaltes kann er sich zurücklehnen.

bei mängeln an der mietsache:

1. Mitteilung über Mangel (passiert nix)
2. Fristsetzung zur Behebung (passiert nix)
3. Nachfristsetzung mit Androhung es durch einen Handwerker selbst machen zu lassen und es mit Miete verrechnen (passiert wieder nix)
4. Fristablauf, Handwerker beauftragen und mit Miete verrechnen (Jobcenter muss natürlich dann mit spielen...)

110

03.12.2017, 11:01

@Cola thx :)

Geht mir schon einige Monate gesundheitlich ziemlich mies...hab dadurch bissl Kohle gespart(auch aufgehört zu Rauchen usw.) u. suche nun doch ne neue Bude.
Der endlos nervige Stress ist nichts mehr für meine Nerven ?( :(

Allerdings gibt es eine Menge Mitbewerber...konnte aber gestern per Zufall mit einem Vermieter einer Einliegerwohnung sprechen,...... leider hat in der Family der Hausdrachen ,,das SAGEN,, u. nicht der Ehemann X( ^^, sonst hätte ich schon die ,,Neue,, gehabt ;)

111

04.12.2017, 12:26

Achtung, bei Einliegerwohnungen im Hause des Vermieters gilt zugunsten des Hausdrachen ein vergleichsweise lockerer Kündigungsschutz, um im Streitfall der Zumutung Rechnung zu tragen, mit dem Streithansel unter einem Dach leben zu müssen. Das ist vielleicht doch eher nichts für Dich. ;)

Attila

Erleuchteter

Beiträge: 7 090

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

112

04.12.2017, 17:16

Moment, diese Logik verstehe ich nicht.

Erst wehrst du dich mit Händen und Füßen gegen eine Mieterhöhung, die du genau genommen nicht mal selbst zahlen müsstest, sondern der Staat.
Zweitens bereitet dir der Konflikt sogar durchaus Freude, drittens verläuft das ganze bisher anscheinend so wie du es geplant hast, du erhälst sogar die Bestätigung das du rechtlich wohl vorerst damit durchkommen wirst.

Deine Schadenfreude müsste somit grenzenlos sein, ich würde dem Vermieter ins Gesicht pissen und jedes mal auslachen wenn ich ihn sehe oder etwas von ihm höre.
Und jetzt sagst du auf einmal, dass dir das ganze zusetzt und zu viel Stress bereitet? Wtf? Da komm ich nicht mehr mit.
Das ist ja wie gegen Klitschko 11 Runden zu führen und sich dann selbst zu schlagen, weil man den Stress nicht aushält.
www.teamcyclone.de
ATM playing: Halo Wars 2

Never Settle!
#UmparkenImKopf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Attila« (05.12.2017, 00:08)


113

05.12.2017, 17:43

@disa

du hast nicht ganz unrecht...

@attila

ganz so ist es mit der Schadenfreude eben nicht! Nur weil man paar Sachen durch geboxt hat, ist die Welt ja nicht komplett in Ordnung!

Die Mietsache ansich ist schon sehr günstig, aber dafür gibt es trotzdem noch genügend, wo ich mich eben nicht konsequent durch geboxt habe bzw. wo ich kein Bock habe mich ständig mit dem Wohnumfeld rum zuärgern!

Und da das mit der Gesundheit schon mehrere Jahre besteht u. man zusätzlich nicht jünger wird, ist es irgendwann vermutlich besser was ruhigeres zu suchen.Auch pendelt für mich der Zu/Umstand der Wohnung mit dem Wohnumfeld!(nicht mit der eigentlichen Wohnung)

Man könnte natürlich sagen, dass konntest auch schon eher tun...ist aber auch nur die halbe Lösung. Probleme kann es in ,,der Neuen Bude,, ja auch geben(siehe Disa) somit ist die umherzieherei nicht immer die beste u. einzige Lösung!(ausserdem auch ne Geldfrage)
Wenn man noch Kraft hat, sollte man definitiv um seine Rechte kämpfen(hab ich immer getan)...meine Power ist aber langsam am Ende :(

Im übrigen, würde ich mich bei einem Umzug trotzdem als ,,Moralischer Sieger,, sehen!!!
Mein neuer Vermieter hätte urplötzlich ungeplante Kosten. Und das alte Wohnumfeld würde nach wenigen Wochen merken, was sie über Jahre für einen tollen u. ruhigen Nachbarn hatten(nur einen (berechtigten)Nörgler weniger :) )

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »E_Mielke« (05.12.2017, 18:09)


114

05.12.2017, 18:04

Im übrigen ist es nicht so, dass mir Konflikte Spass machen!!!
Auch ist es nicht der einzige Stress der sich bei mir gesammelt hat. Falls du eine paar andere ältere Beiträge von mir gelesen haben solltest, dann könntest vielleicht darauf kommen. Das es eben nicht nur um den Mietstress geht.

Wobei die komische Mieterhöhung mich eher belustigt hat u. quasi kein Stress war ;)

Thema bewerten