Sie sind nicht angemeldet.

1

16.02.2017, 12:02

Ebay Betrug was würdet Ihr tun?

Hallo zusammen, ich habs mal wieder geschafft, und hab ein Schwarzes Schaf gefunden :kotz:

Hab ein Xperia Z3 gebraucht gekauft mit der Beschreibung "Voll Funktionsfähig"
Leider geht aber die Kamera nicht. Sämmtliche Test´s und Diagnosen die es gibt
sagen: Hartwarekonflikt.

Nun hab ich recht freundlich dem Verkäufer darauf hingewiesen, und Ihm gebeten
trotz seinem Zusatz "kein Umtausch" das Handy wieder zurück zu nehmen.

Es kamen immer nur dämliche Antworten. Ala: Hab die Kamera kaum benutzt ist mir nicht aufgefallen,
Er hat dazu geschrieben das er nix zurück nehme. Am Ende hat Er mir angeboten 20€ nachzulassen ( Kaufpreis 128€)

Ebay hat Ihn bereits angeschrieben und im nahegelgt sich mit mir zu einigen.
Ich geh davon aus das er mit seinem Ebay Account Probleme bekommt.
Nützt mir aber nix. Ich will mein Geld zurück.
Leider hab ich ber Überweisung bezahlt und kann das Geld somit nicht zurück holen.

Für mich ist das ein klarer Betrug. Wie würdet Ihr vorgehn?
Leider hab ich keinen Rechtschutz. (Wird sich nach diesem Vorfall ändern)

2

16.02.2017, 13:00

Ich will dich nicht entmutigen, aber ich mir mir relativ sicher, dass du nichts machen kannst. Ebay interessiert das nicht, wenn du von Privat kaufst, Hauptsache Provision einsacken. Wie soll denn auch nachgewiesen werden, ob das Gerät wirklich schon vorher defekt war?

Trotzdem viel Glück...

3

16.02.2017, 18:27

Solltest echt deine Chance abwägen und sonst ggf einfach die 20€ (oder noch mehr) mitnehmen. Ist zwar bitter, aber besser als nichts
cheater and die wand!

4

16.02.2017, 20:24

Hier: http://pages.ebay.de/rechtsportal/kaeufer_7.html nicht fündig geworden?

In deinen Fall wirds wahrscheinlich drauf ankommen wie lange die Zeit zwischen Erhalt des Handys und der Reklamation war. Hast du das Handy ausgepackt, festgestellt das es defekt war und noch am selben Tag den Verkäufer angeschrieben wirst du sehr gute Chancen haben den Vertrag zu stornieren, wenn das ganze zu lange gedauert hat bleibst du wohl auf dem Schaden sitzen und dann nimm die 20€ bzw handel noch ein bisschen mit dem Kerl, wenn der Typ viel verkauft ist ihm eine schlechte Bewertung vielleicht lästiger als der Verlust von harten Euros. :D

Yezariael

Erleuchteter

Beiträge: 5 097

Wohnort: ... da wars dunkel und kalt...

Beruf: GER

  • Nachricht senden

5

16.02.2017, 21:25

Du kannst die Bank anweisen innerhalb von 6 Wochen die Überweisung zurück zu holen. Das lassen sie sich aber bezahlen :-/
Und dann hast zwar das Geld wieder aber den Kaufvertrag gebrochen ?(

Zitat

Original von Antares
Sex ist nicht so schön, wie man es sich beim wixen immer vorstellt.

6

16.02.2017, 21:36

Hmm ich hab das anders gelesen, nur bei Zahlungsaufträgen geht das.
Hast du da ne Quelle?

7

16.02.2017, 21:45

Nur Bankeinzüge kann man innerhalb von 6 Wochen wieder einziehen.

So einen Ebaykauf hatte ich auch schon einmal, echt zum Kotzen. Seitdem kauf ich keine gebrauchten Elektoniksachen über Ebay, das war mir eine Lektion.
Wenn du über Paypal die Transaktion gemacht hast, geht vielleicht etwas.

Attila

Erleuchteter

Beiträge: 7 051

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

8

16.02.2017, 22:17

20 Euro nehmen und die Kiste mit angabe der eingeschränkten / defekten Kamera wieder verkaufen.

Wobei ich auch nicht verstehe warum man ein gebrauchtes Z3 kauft, ganz ehrlich.
Für 130 EUro gibt es bei Mydealz und co in der Regel gute Alternativen.

Handys würde ich generell nie gebraucht kaufen, vor allem weil die Akkus oft schon nach 2 Jahren im Sack sind und es für viele Handys nicht mal mehr originale Ersatzakkus gibt.

Galaxy A3 für 180 neu:
https://www.mydealz.de/deals/samsung-gal…ieder-da-964496

Honor 5C LTE für 140 neu:
https://www.mydealz.de/deals/honor-5c-lt…-redcoon-964631

Xiaomi Redmi Note 3 Pro International Version 32GB+3GB (mit Band 20!)
https://www.mydealz.de/deals/gearbest-xi…-band-20-964505
www.teamcyclone.de
ATM playing: Halo Wars 2

Never Settle!
#UmparkenImKopf

9

17.02.2017, 15:21

Um keinen neuen Thread aufzumachen:

Ich habe zur Zeit ein Ebay-Problem auf der anderen Seite. Artikel per Großbrief verschickt. Der kam laut Käufer nie an (glaube ich auch). Nachforschungsauftrag bei der Post bislang erfolglos. Käufer hat Ebay kontaktiert und die versprachen innerhalb von 48h mit einem Lösungsvorschlag zu kommen. Das ist allerdings mittlerweile 2 Wochen her. ^^

Im Moment bin ich eher der Meinung, dass ich warte bis die Post den Nachforschungsauftrag endgültig als nicht erfolgreich beendet, dann dem Käufer das Geld erstatte und das Ganze als Lehrgeld verbuche, dass ich nie wieder was ohne Tracking-Nummer versende. Was mich dabei aber irgendwie aus Prinzip wurmt ist, dass ich bestimmt auch noch auf Paypal-Gebühren und Ebay-Gebühren sitzenbleibe... ?(

10

17.02.2017, 17:27

Um keinen neuen Thread aufzumachen:

Ich habe zur Zeit ein Ebay-Problem auf der anderen Seite. Artikel per Großbrief verschickt. Der kam laut Käufer nie an (glaube ich auch). Nachforschungsauftrag bei der Post bislang erfolglos. Käufer hat Ebay kontaktiert und die versprachen innerhalb von 48h mit einem Lösungsvorschlag zu kommen. Das ist allerdings mittlerweile 2 Wochen her. ^^

Im Moment bin ich eher der Meinung, dass ich warte bis die Post den Nachforschungsauftrag endgültig als nicht erfolgreich beendet, dann dem Käufer das Geld erstatte und das Ganze als Lehrgeld verbuche, dass ich nie wieder was ohne Tracking-Nummer versende. Was mich dabei aber irgendwie aus Prinzip wurmt ist, dass ich bestimmt auch noch auf Paypal-Gebühren und Ebay-Gebühren sitzenbleibe... ?(
Wenn die Versandart in der Auktion nicht explizit als rückverfolgbar (Paket) angegeben war, musst du nichts erstatten. Das ist dann Risiko des Käufers.

11

17.02.2017, 19:40

Ja dacht ich mir auch schon... hatte sogar die Auswahl zwischen Großbrief und Paket reingestellt. Für beide Seiten irgendwie doof. ^^

Thema bewerten