Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MastersForum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.02.2016, 17:51

Ist die AfD (noch) wählbar ?

lautet eine Umfrage im Focus !


Was soll man denn wählen wenn man mit der Merkel´schen Flüchtlingspolitik nicht einverstanden ist?

CDU, SPD, Linke und Grüne sind für mich im Moment nicht wählbar, leider tritt die CSU nicht bundesweit an.


Die Merkel´sche Politik treibt die Wähler zwangsläufig der AfD zu, ich wäre nicht überrascht wenn die AfD mehr als 20 % erreicht !
Was passiert erst in Deutschland wenn die "etablierten" Parteien CDU/SPD/Grüne nur mit knapper Mehrheit den aktuellen Kurs beibehalten :rolleyes: !


Was hat Mutti nur angerichtet, :O

sollte Merkel abdanken ??

2

06.02.2016, 17:58

Wenn du die AfD besser findest als die anderen, dann waehl die doch.

Ich finde denen ihre Meinung und Repraesantanten auch unfassbar solide. :stupid:
"ja ich hab auch nen großen penis, aber das beantwortet nicht meine frage" - Blawas

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

3

06.02.2016, 18:00

Wähl doch die Republikaner oder gründe deine eigene Partei.

AfD solltest du nicht wählen.
live is live, nana nanana :D

Zitat

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

4

06.02.2016, 19:22

AfD war noch nie wählbar, und allerspätestens seit Abdanken des wirtschaftsliberalen Flügels um Lucke rum völlig unmöglich. Wenn ich deine Beiträge hier so lese, ist sie aber wohl doch das richtige für dich :kotz:

Attila

Erleuchteter

Beiträge: 7 184

Wohnort: Kiel

Beruf: GER

  • Nachricht senden

5

06.02.2016, 19:39

nein.
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Red Dead Redemption 2

Never Settle!
#UmparkenImKopf

6

06.02.2016, 21:35

Muss jens beipflichten. Für Dich ist das genau die richtige Partei.

7

06.02.2016, 21:55

@funb.

glaubst du allen ernstes das in einem forum wähler ehrlicher sind^^...wähl was dir am nächsten ist und behalt es für dich^^

halte übrigens 20% für übertrieben ;)

8

06.02.2016, 22:22

mir werden das aber auch langsam etwas zu viele. kann man von dem Geld nicht einfach große große camps in der türkei errichten? die sparen sich den weiten weg und finanziell spart man sogar das ganze geld für integrationsbemühungen weil erdogan doch integrationserwartungen als genozidale zumutung erachtet
fußballfans sind alles proleten!!

9

07.02.2016, 01:03

Ich sage nur TU Dortmund Aktionen von intellektuellen Muslimen :baaa:

link TU Dortmund

Dortmund. Nach Ärger um die Nutzung eines Raumes für Gebete und Meditation hat die Technische Universität Dortmund ihren "Raum der Stille" geschlossen. Muslime hatten den Raum für eigene Zwecke umfunktioniert. Das sei nicht so gedacht, erklärte das Rektorat in einem Offenen Brief auf der Universitätshomepage.


Deshalb werde der Raum geschlossen und künftig für Lehre und Forschung oder als Babyraum genutzt, kündigte das Rektorat in dem Brief an, der sich auf den Protest einiger muslimischer Studenten bezog.

Besucher des Raumes hatten sich darüber beklagt, dass der Großteil abgetrennt und mit Gebetsteppichen und Koran versehen worden sei. Weibliche Besucher seien am Eingang von männlichen muslimischen Nutzern darauf hingewiesen worden, dass sie nur Zugang zu dem kleinen Teil hätten. "Das ist ein Verstoß gegen das Gebot der Gleichbehandlung von Mann und Frau", sagte Uni-Sprecherin Eva Prost. Zuvor hatten die "Ruhr Nachrichten" berichtet.

Vor einigen Jahren gab es auch schon Ärger

Vor diesem neuerlichen Ärger hatten Muslime schon vor wenigen Jahren Frauen mit Flugblättern in dem Raum darauf hingewiesen, dass sie Kopftücher tragen und auf Parfüm verzichten müssten.

Das Rektorat verbat sich in dem Schreiben an die Kritiker der Raumschließung Vorwürfe der Diskriminierung und des antiislamischen Rassismus. "Ihre Anmerkungen zur Bedeutung der Integration greifen wir gerne auf und erlauben uns zu ergänzen, dass hierzu die Kenntnis und Akzeptanz der in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze gehört, an die wir alle gebunden sind. Gleichberechtigung von Mann und Frau ist dabei ein unantastbarer Kernbereich", heißt es im Schreiben.


Bei uns im Verein haben wir auch einen Schah von Persien, der meint alle Frauen seien ihm Untertan. Beim auf - und abbauen der Sportgeräte ist er eher passiv.

Kein Bock auf die Mentalität

Ich bin mal gespannt was in Deutschland abgeht wenn die ersten Migranten angeschoben werden.

SPD <20 und CDU ~ 15 werden mit Sicherheit die großen Verlierer sein,
Grün bleibt wohl <10 %
FDP 5 %
CSU 20 %
AfD > 15 %
bleiben noch ca. 15 % Überraschung übrig

10

07.02.2016, 03:23

http://www.morgenweb.de/nachrichten/poli…assen-1.2620328

wenn ich das interview lese und dann das rauschen im blätterwald damit versuche in übereinstimung zu bringen, hab ich ganz andere sorgen ...

meinereiner kann im märz leider nicht wählen, wünscht sich allerdings durchaus einen dicken fetten warnschuss ( ohne schiessbefehl ^^)

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

11

07.02.2016, 08:15

Immerhin ist Augenzupfen in der Türkei laut staatlichem Religionsamt jetzt Sünde. Klingt sinnvoll und die Frau von Erdogan trifft es auch. :D
live is live, nana nanana :D

Zitat

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

Beiträge: 2 864

Wohnort: Kloster

Beruf: Statistiker

  • Nachricht senden

12

07.02.2016, 08:18

CDU ~ 15 werden mit Sicherheit die großen Verlierer sein,
CSU 20 %

Erklär mir mal diese Hochrechnung.
live is live, nana nanana :D

Zitat

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

13

07.02.2016, 09:55

Kein Bock auf die Mentalität

Glaubst Du, Deine Mentalität käme in anderen Kulturen gut an (mich dünkt, Du eckst sogar hier an)?
Du hättest höchstwahrscheinlich auch den einen oder anderen Habitus, den man im Iran befremdlich finden würde.
Jetzt sagst Du wahrscheinlich, dass Du da sowie nicht hin willst. Wie gut, dass wir hier keinen Krieg und Vertreibung haben.
Zumindest noch nicht. Mit einer AfD könnte sich das schnell ändern.

14

07.02.2016, 10:37

Wer AfD wählt ist ein Depp. Zu hart??

Sorry aber das ist nunmal Fakt. Die Wahl ist eine Trotzreaktion eines kleinen Kindes. Nichts gedacht sondern einfach nur beleidigt dagegen gewesen.

Warum?

Wenn die AfD zB in den Landtag in BW kommt. Sind da nachher CDU, SPD, Grüne, FDP und Afd. Eine wirkliche Mehrheit gibt es nur durch eine große Koalition bzw Rot-Grün bleibt wie gehabt. Hab ich dann was geändert? Nein.
Auf Bundesebene ist es nichts anderes.
Eine Wahl diese Deppen destabilisiert eher die Regierbarkeit und genau das will man ja angeblich nicht.

Ach ja und dann sollte man auch mal den Kopf aus den Arsch nehmen und nicht nur das negative in Deutschland sehen.
Als ob es uns schlecht gehen würde.
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

15

07.02.2016, 10:42

Wer AfD wählt ist ein Depp. Zu hart??

Sorry aber das ist nunmal Fakt. Die Wahl ist eine Trotzreaktion eines kleinen Kindes. Nichts gedacht sondern einfach nur beleidigt dagegen gewesen.

Warum?

Wenn die AfD zB in den Landtag in BW kommt. Sind da nachher CDU, SPD, Grüne, FDP und Afd. Eine wirkliche Mehrheit gibt es nur durch eine große Koalition bzw Rot-Grün bleibt wie gehabt. Hab ich dann was geändert? Nein.
Auf Bundesebene ist es nichts anderes.
Eine Wahl diese Deppen destabilisiert eher die Regierbarkeit und genau das will man ja angeblich nicht.

Ach ja und dann sollte man auch mal den Kopf aus den Arsch nehmen und nicht nur das negative in Deutschland sehen.
Als ob es uns schlecht gehen würde.


Wenn das die einzigen Gründe sind, die Dir einfallen, weshalb es deppert ist, die AfD zu wählen, darfst Du Dich wohl auch dazu zählen. ?(

16

07.02.2016, 11:27

Muss man pragmatisch sehen, disa.

17

07.02.2016, 11:27

Um es noch einmal klar zu machen ich bin für die humanitäre Hilfe von Kriegsflüchtlinge mit einer Obergrenze, ob das nun 150000 oder 160000 sind ist nicht der wesentliche Punkt. Eine Obergrenze soll ein Signal an Wirtschaftsflüchtlinge sein, dass Deutschland kein Schlaraffenland ist. Eine Integration kann nur gelingen wenn genügend Zeit und soziale Kapazität zur Verfügung steht !

Die Grünen, SPD und CDU sind gegen eine Obergrenze! Von den etablierten Parteien bleibt also lediglich die CSU die in diesem Punkt meine Einstellung vertritt!
Dummer weise kann man die nur in Bayern wählen.

Was soll ich nun wählen um meinem Protest auszudrücken ???

Bin ich darum ein Nazi ??
Laut Malones Wahlometer bin ich ein patriotischer, autoritärer Sozialist . Bis dato habe ich immer SPD oder Grüne gewählt, Grün z.b. wegen Ausstieg aus Atomenergie weil dass die einzige Partei war die entscheidend Widerstand gegen die Atomlobby lieferte! War ich damals auch ein Depp!
Würde die Merkel in Punkto Flüchtlingskrise auf die CSU Linie einschwenken könnte ich wieder in aller Ruhe SPD wählen, die sich hoffentlich mal wieder auf den soziale Stabilität und Frieden in Deutschland und der Welt kümmert!

Eisbaer , deine Analyse ???

18

07.02.2016, 11:56

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

verstehe zwar immer noch nicht wie die cdu immer wieder auf so hohe umfragewerte kommt... aber sie tut es. ich sehe hier also keinen denkzettel für die altparteien kommen.

19

07.02.2016, 12:02

@disa

es geht hauptsächlich um die Protestwähler.

Wenn es um Inhalte geht sind einige Wähler mehr Deppen.


@FunBeatle

Wählen aus Protest?

Sowie die Piraten? Effekt??

Es gibt EU-Recht, deutsches Recht usw viele Parolen und Forderungen sind überhaupt nicht umsetzbar. Schau dir doch die Grünen an die hatten auch mal ganz andere Ziele und jetzt haben sie sich auch "entwickelt". Macht korrumpiert die Leute, dass ist leider so.
Fischer zB vom Steinewerfer der ja angeblich nichts gemacht hat zum Großindustirelobbyist. Die einen nennen das Entwicklung und andere eben den eigenen Vorteil suchen.

@T1000

Weil der Großteil der Menschen in Deutschland sieht wie gut es uns geht.
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

20

07.02.2016, 12:46

und weil es uns zu gut geht sollen wir es jetzt einreissen lassen oder was?

21

07.02.2016, 12:59

Ich warte noch immer, dass die CSU ausführt, wie sie sich rechtlich, moralisch und in der Umsetzung eine Obergrenze vorstellt. Bis dahin ist das Ganze wenig zielführend.

@Fun
Protestwählen beeinflusst die etablierten Parteien kaum, da bringt es in der Tendez mehr dort einzutreten und aktiv für eine Änderung einzustehen. Kostet aber viel Zeit und sehr gute Nerven.

Du könntest mal bei den weniger bekannten Parteien schauen, wie MLPD, Bündnis C, BGD - Bund für Gesamtdeutschland... . Vielleicht findest du dort auch noch eine Partei.

Falls beides nicht in Frage kommt, ist die Frage, ob der Punkt Obergrenze im Bereich der Flüchtlingspolitik für dich der einzig wichtige Punkt ist. Wenn es eine Partei gibt, die du in anderen Punkten (Energiewende, Finanzpolitik...) überzeugend findest, musst du halt abwägen.
Chance favors the prepared mind

22

07.02.2016, 14:09

Es gibt EU-Recht, deutsches Recht usw viele Parolen und Forderungen sind überhaupt nicht umsetzbar.


Mein Verständnis war, dass einige Parteien genau das wieder zurückdrehen wollen.

23

07.02.2016, 15:01

Also mich würde ja vor allem wirklich interessieren, wie für euch eine Flüchtlingsobergrenze aussieht. Wollt ihr ne Mauer um Deutschland bauen und die von Soldaten bewachen lassen??? Ne Mauer zu Österreich? Grenzkontrollen überall? Was für ein furchtbares Signal wär das!! Kleinstaaterei ohne Gemeinschaft ist echt das letzte, was wir in Europa jetzt noch brauchen. Wenn jeder wieder sein eigenes Süppchen kocht, seh ich schon kommen, dass es auch innerhalb Europas irgendwann wieder zu militärischen Konflikten kommt, mir graut es :(

24

07.02.2016, 16:15

Bei der Flüchtlingskriese müssen wir jetzt durch, wer jetzt AfD wählt hätte 33 auch die Nazis gewählt. Wie ich in irgend einem Facebook posting treffend gelesen habe "AfD besteht nicht nur aus Nazis, die tradition der mitläufer und nacher nichts gewusst zu haben wird gewahrt" oder so ähnlich.
Ich bin aber auch definitiv dafür bei Einzelfällen die sich nicht zu benehmen wissen hart durchzugreifen. Die sind Gäste hier und als Gast benimmt man sich. 99% der Flüchtlinge machen das ja auch, aber die einzelfälle werden von den Medien oft zu groß aufgebauscht. Es sind immerhin 1m+ Flüchtlinge, klar dass da auch einige Arschlöcher dabei sind. Gefühlt ist in letzter Zeit die Prozentzahl der deutschen Arschlöcher aber deutlich größer.
Ps: Meine Eltern arbeiten im moment in so nem Flüchtlingsheim mit 300-400 Asylbewerbern, da benehmen sich auch so ziemlich alle anständig. Was ironisch ist, fast alle mitarbeiter dort haben Migrationshintergrund. Die deutschen wollen da nicht mal mit den Handschuhen ran ^^. Könnte natürlich auch Varianz sein, wir haben hier in Frankfurt ja auch immerhin eine große Quote an Ausländern/Migranten.

25

07.02.2016, 18:51

Bei der Flüchtlingskriese müssen wir jetzt durch, wer jetzt AfD wählt hätte 33 auch die Nazis gewählt. Wie ich in irgend einem Facebook posting treffend gelesen habe "AfD besteht nicht nur aus Nazis, die tradition der mitläufer und nacher nichts gewusst zu haben wird gewahrt" oder so ähnlich.
das absolute Totschlagargument, langsam wird es peinlich wer so einen Mist noch schreibt. Besorg dir mal eine neue Schallplatte.

Die Grenzen dicht und gut ist ! Die ganzen Wirtschaftsflüchtige rausschmeissen, dann würde man die Sache wieder ins Lot bekommen und könnte auch Menschen Asyl gewähren die es auch benötigen.


Dichte EU-Grenzen sollen zwar in den nächsten 10 Jahren 100 Milliarden Kosten für die Wirtschaft verursachen aber wenn Deutschland bis 2017 schon 50 Milliarden (16% vom Bundeshaushalt) ausgeben muss, ist das wohl das geringste Problem.Alle Flüchtlingen über 40 Jahre , werden hier auch nie einen Job finden, weil sie sich schon beim erlernen der Sprache sehr schwer tun. Quasi werden diese Leute bis zum Ende alimentiert .
In der boomenden Pflegebranche wirst du kaum jemand von den Flüchtlingen an die Arbeit bekommen.Das ist den meisten unter ihrer würde und ist nur typische Frauenarbeit.
Wenn man nur links schaut, fährt man irgendwann gegen die Wand. Wenn man um sein Leben bangt, muss man auch nicht um die halbe Welt nach Deutschland reisen! Dieses beweisst doch nur,dass die meisten Wirtschaftsflüchtlinge sind und man kann nicht alle Flüchtlinge dieser Welt aufnehmen, dass müsste sogar den grössten Sozialromantikern auffallen.

Mit der SPD habe ich definitiv fertig und ich war ein treuer SPD-Wähler.Die leben auch schon an der Realität vorbei, wenn ich den Ralf Stegner, die Fahimi und den dicken Sigmar schon höre, tun mir die Ohren weh.
Aber mittlerweile gibt es bei den Politikern auch kaum noch jemand, der schon einmal wirklich für Geld gearbeitet hat.Das beste Beispiel sind die Grünen! Das sind durch die Bank nur gescheiterte Existenzen.
Wenn man bei einer etablierten Partei etwas erreichen möchte , muss man schon ein ewig treuer Parteisoldat sein .
Zur Zeit haben wir doch nur ein Einparteiensystem. Opposition gibt es nicht und andere öffentliche Meinungen werden niedergeknüppelt.

In Deutschland lässt man die ganzen Islamisten rumlaufen aber die AFD soll , laut SPD, vom Verfassungsschutz überwacht werden.

26

07.02.2016, 19:03

Finde das ja immer wieder drollig, wie ihr eure rechten Parolen gebetsmühlenartig wiederholt. "Grenzen dicht und gut ist!" "Alle Wirtschaftsflüchtlinge raus!" Das ist so leicht dahergesagt. Wie genau möchtest Du die Grenzen schließen? Die laufen dann doch nicht an die Kontrollstellen und lassen sich zurückschicken. Wer hunderte/tausende Kilometer auf sich nimmt, um einem Krieg zu entfliehen, lässt sich doch nicht von einem deutschen Beamten an der Grenze daran hindert. Der findet einen Weg. War in der DDR doch genauso. Und abschieben... wohin denn? Viele haben keinen Staat oder der Staat möchte sie nicht zurückhaben. Willste die einfach über dem Meer ausm Flugzeug treten? Ich kann euch "besorgten Bürger" ja verstehen. Ihr habt das Glück in einem Paradis geboren worden zu sein. Natürlich gibt es auch hier Probleme und Schwierigkeiten, aber das ist Nichts im Vergleich zu den Umständen, unter denen andere Menschen leben müssen. Ihr werdet euch einfach mit dem Gedanken abfinden müssen etwas von eurem Reichtum abzugeben. Den habt ihr ja schließlich auf dem Rücken dieser Menschen erwirtschaftet.

27

07.02.2016, 19:52

Wie überall. Jeder nur im Extrem.

Du bist Nazi du bis extremer Linker.
Auf der einen Seite soll man alle Flüchtlinge nicht in Sippenhaft nehmen für die 1-2% falschen Flüchtlinge und gleichzeitg hält man Generationen (!!) später die Verbrechen der Vorfahren vor die Nase. Irgendwie lächerlich wenn es nicht so ernst wäre. Beweist aber eben wie dumm die Menschen sind und bei Toleranz immer von Toleranz für den eigenen Standpunkt sprechen. btw beide Lager.
Was ich damit meine?
Man sollte tolerant den Flüchtlingen gegenüber sein, dass sie hierher wollen gleichzeitig ist man denen Gegenüber intolerant die hier sind und Angst haben. NAtürlich unberechtigt weil man ja keine DIREKTE Auswirkung spürt.
Das artet mittlerweile in einen Ideologienstreit aus und zwar in Politik und in der Gesellschaft. Eine sachliche Betrachtung ist schon lange nicht mehr gegeben und das macht es so gefährlich.


@Snaile

wie man die Grenzen dicht machen kann? Hat Ungarn gezeigt und wieso das angeblich so schwer sein soll erschliesst sich mir nicht?? Alle nach 1990 geboren und in Geschichte nicht aufgepasst??
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

28

07.02.2016, 20:26

Dann viel Spaß beim Mauerbau. Hab gehört Ungarn ist bedeutend kleiner. Außerdem: Wo die Mauer erst steht, muss der Schussbefehl folgen. Ist ja auch natürlich. Wie willste die, die sich von der Mauer nicht aufhalten lassen wollen, denn sonst zurückhalten? Wie kann man nur so ein unmenschliches Arschloch sein.

29

07.02.2016, 20:52

Echt? Wie viele wurden an der Grenze von Ungarn erschossen?
Oder aktuell an der Grenze zur Türkei die neue Flüchtlinge aus Aleppo nicht reinlässt??

Wären wir wieder beim extrem.

Bist halt nicht der der Schlauste. Ist auch nicht neu.

Als ich letztes Jahr gewarnt habe, dass diese unkontollierte Scheiße zu Problemen führen wird hast auch dumm daher gelabert.

Posting von dir:
Habe auch Angst vor den ganzen akademisch ausgebildeten Iranern und
Irakern, die aus ihrer Heimat vor religiösen Extremisten geflohen sind
und jetzt hier in Deutschland, wo man sie in Ruhe lässt (abgesehen von
einigen nationalen Spinnern, die leider keine akademische Ausbildung
genossen haben), einen Gottesstaat errichten möchten.


Du bist der typische Extremist in eigener Sache. Einen Sachverhalt objektiv und sachlich zu betrachten bist du nicht in der Lage.

Ist aber sowieso witzlos mit dir.
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das kostbarste stehlen: die Zeit.
Napoleon

30

07.02.2016, 22:51

Wer kann mir denn erklären warum ein liberales Land wie Schweden oder andere die Grenzen dicht machen, sind die alle doof !
Sind das auch alles Nazis ? Diese naive Flüchtlingspolitik von Merkel ist einfach :kotz: der einzige Hoffnungsschimmer ist die internationale Unterstützung "vor Ort" d.h. Türkei nahe der syrischen Grenzen.

Wie bereits vor Monaten skizziert, hätte diese Maßnahme den armen Flüchtlingen viel Stress, Weggeld und Leiden erspart.

Thema bewerten