You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

1

Wednesday, January 20th 2016, 6:17pm

Krankenkasse Empfehlung?

Nachdem ich dies jahrelang durch aktive Teilnahme am Forum und der Spielzone und auf LANs -sogar das Mastersteam habe ich infiltriert- vorbereitet habe, nun endlich mein Bot-Thread.....  8) :D

Ich erwäge einen Krankenkassenwechsel, nicht aus gesundheitlichen/versorgungstechnischen oder beitragsbedingten Gründen, ich hab beef mit meiner Krankenkasse.
Mein Anwalt riet mir als eine mögliche Lösung mich nach alternativen Kassen umzusehen. Da ich bisher nur immer bei meiner Krankenkasse war habe ich mich mit dem Thema nie auseinandergesetzt.
Hab einfach mal bei ein paar random Kassen Anfragen losgeschickt. Jetzt stehe ich vor einer Informationsflut, die für mich nicht zu bewältigen ist. Und aus Erfahrung will ich mich auch nicht allein auf das Wissen und die Aktivität meines Anwalt allein verlassen.

Deshalb einfach mal hier ganz naiv ins Blaue hinein nachgefragt, gibt es irgendwelche Tips aufgrund persönlicher negativer wie positiver Erfahrungen? Irgendwo muß ich ja mal anfangen. Es ist auch schwer, konkrete Fragen zu formulieren, wenn man so gar keine Ahnung vom Thema hat. Da ja grad ein beliebter Wechseltermin ansteht, haben sich hier vielleicht einige aktuell mit dem Thema beschäftigt und haben frische Infos.
Es kommen gesetzliche wie private Kassen in Frage. Ich bin wie ja größtenteils bekannt ist selbständig, aber keinesfalls reich, der monatliche Beitrag sollte also überschaubar sein, was die Auswahl an privaten wie ich vermute schon mal einschränkt.
Was ist eigentlich diese EU-Krankenversicherung, für die in dubiosen Spammails geworben wird? Ich will einfach mal Optionen abchecken.

Bitte in Antworten die Vokabel "Alter" durch "Lebenserfahrung" ersetzen :evil: ;)
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

2

Wednesday, January 20th 2016, 6:41pm

Naja das kommt ja schon sehr stark auf deine persönlichen Vorlieben an. Möchtest du z.B. eine Filiale vor Ort haben oder reicht dir Fernkommunikation? Nimmst du besondere Behandlungen in Anspruch, die abgedeckt werden sollten? Gibts schon Zusatzversicherungen (für Zähne z.B.)?

Ich bin mit meiner AOK NordWest zufrieden - zumindest noch nie Probleme mit gehabt und ich bekomme bis zu 360Eur/Jahr osteopathische Behandlungen erstattet, die ich aktuell gerne in Anspruch nehme - AOK NordOst würde dagegen z.B. keinen Cent zahlen. Ich weiß allerdings garnicht wie teuer die im Vergleich zu anderen KK sind/ wieviel sich die Beiträge der gesetzlichen KK unterscheiden - sollte ich mich mal erkundigen 8o

Posts: 2,877

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

3

Wednesday, January 20th 2016, 7:28pm

Es lohnt sich mal hier zu checken, was der beste Tarif für dich sein könnte:
https://gkv.check24.de/ (Hätte sogar fast angefangen in dem Laden zu arbeiten).


Alternativ:
http://www.verivox.de/versicherungen/
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

4

Wednesday, January 20th 2016, 9:01pm

Danke, da werd ich mal checken gehen :)
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

Posts: 7,298

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

5

Wednesday, January 20th 2016, 11:38pm

Techniker!
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 2 DE

Never Settle!
#UmparkenImKopf

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

6

Thursday, January 21st 2016, 12:17am

Mit der hab ich leider beef
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

SiA_Ritter

Professional

Posts: 1,024

Occupation: GER

  • Send private message

7

Thursday, January 21st 2016, 10:58am

Beim Krankenkassen- Check wäre ich umsichtig.
Die vermeintlich günstigen privaten Tarife sind oft nur am Anfang günstig. Die Tarife sind paar Jahre offen und günstig. Irgendwann verwaisen sie und die Beiträge steigen mit den Jahren und man muss wieder wechseln. Wechseln geht nur innerhalb der selben Kasse, da sonst die Beiträge für die Altersrückstellung flöten gehen. Dir bleibt nix anderes übrig als dich mit der Thematik auseinander zu setzten :D

Wenn du die Möglichkeit hast in die gesetzliche zu kommen, dann mach das ohne wenn und aber. Ich sag nur.... wegen deinem ALTER, ähm Lebenserhahrung 8)

Posts: 4,008

Location: Arnsberg

Occupation: Immobilienkaufmann

  • Send private message

8

Thursday, January 21st 2016, 10:59am

mir wurde kürzlich mal die BIG empfohlen.

9

Thursday, January 21st 2016, 12:49pm

Ich wollte auch Techniker empfehlen :hail: , AOK, Barma etc. sind definitiv schlechter als TK
Wo liegt das Problem ?

Ich denke entscheidend ist dein Status

Angestellt, Selbständig, Freiberuflich, Privatier, Rentner ...

10

Thursday, January 21st 2016, 1:32pm

Ich wollte auch Techniker empfehlen :hail: , AOK, Barma etc. sind definitiv schlechter als TK
Wo liegt das Problem ?

Ich denke entscheidend ist dein Status

Angestellt, Selbständig, Freiberuflich, Privatier, Rentner ...


Und warum!? Hab ich schon von vielen gehört, aber keiner konnte es mir je begründen, es war immer nur hörensagen. Der leistungskatalog ist doch sehr vergleichbar..

11

Thursday, January 21st 2016, 2:16pm

Das beste Kosten/Leistungsverhältnis auch gerade bei der letzten Beitragserhöhung war TK moderat im Vergleich zu anderen KK

Historisch bedingt sind TK - Mitglieder eher Besserverdiener d.h. sie haben absolut gesehen höhere Einnahmen ;) und können dementsprechend auch mehr Leistungen anbieten.
Früher konnte man ja die KK nicht freiwählen, viele wie Hexe und ich sind schon seit der Steinzeit dabei :D
Inzwischen bricht der Fusionswahn aus um Kosten zu sparen, gerade kürzlich haben sich zwei Verbände zusammengeschlossen.
Eigentlich wäre es am kostengünstigsten nur eine KK in D zu haben, aber das würde den Wettbewerb verhindern :O
Ich finde es erstaunlich welche Paläste sich z.b. die AOK in den 80-er gebaut hat das war nur möglich weil sie die meisten zwangsverpflichteten Mitglieder hatten.
In einer guten Wirtschaftsphase war das vorteilhaft, bei hoher Arbeitslosigkeit ein Klotz am Bein AOK ArbeiterOhneKohle hieß es damals
Da muss ich der FDP ausnahmsweise mal recht geben ;) , nur mit einem gesúnden Wettbewerb kann man Kosten einsparen :hail:

Und wieder zitiere ich meinen Universalsatz "Die Dosis macht das Gift" :D

gilt imho in allen Lebensbereichen, z.b. Flüchtlingskrise :rolleyes:

Jacobs

Professional

Posts: 617

Occupation: GER

  • Send private message

12

Thursday, January 21st 2016, 2:19pm

Bin auch bei der Techniker, werde demnächst aber zur AOK_Niedersachsen wechseln, die Leistungen + günstigerer Beitrag haben mich überzeugt.
Keine Ahnung wie FunBeatle zu seiner Analyse kommt, dass die TechnikerK. das NON+Ultra ist.

BIG ist nur etwas für Leute die die Krankenkasse kaum beanspruchen, die stellen sich sonst ganz gerne taub. Ich habe ein paar Kollegen die vor Jahren zur BIG gegangen sind,weil die damals so günstig waren.

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

13

Thursday, January 21st 2016, 2:32pm

Die Private wäre nur eine Option, die aber auch nicht meine favorisierte ist. Denke die fällt sowieso flach.
Ich würde am liebsten eigentlich bei der Techniker bleiben, aber die stellen sich stur. Für den Fall daß mein Anwalt keinen Erfolg hat brauche ich eben schon mal Plan B.

Weiß jemand was über diese EU-Krankenversicherungen?

Vielleicht sollte ich euch ein paar mehr Hintergrundinformationen geben. Mich hat in 2007 die Firma fucknet um nen fünfstelligen Rechnungsbetrag betrogen. Für mich als kleine Selbständige war das desaströs. Gegen alle Wetten hab ich es die letzten Jahre geschafft, mich da von selbst wieder rauszuarbeiten. Aber es sind bei der Krankenkasse noch Beiträge offen, dazu Säumniszuschläge, die wie mein Anwalt sagt so genannt werden weil wenn sie Zinsen heißen würden wäre eine Klage wegen Wucher fällig. Ich zahle seit knapp zwei Jahren wieder regelmäßig meine Beiträge und wäre auch in der Lage die offenen Beiträge per Ratenzahlung abzutragen, aber die TKK verweigert mir Ratenzahlungen. Ich bin trotzdem ich Beiträge zahle nicht krankenversichert. Realistisch gesehen dauert es ein paar Jahre bis alles beglichen ist. Es kann ja aber wohl nicht angehen, daß ich bis dahin nicht zum Arzt gehen kann.
Mein Fokus liegt nicht auf der Begleichung der Beiträge, darin sehe ich kein großes Problem wenn es in Raten sein kann.
Mein Hauptanliegen ist eine vernünftige Gesundheitsversorgung. Ich bin selbständig und meine Existenz hängt von meiner Leistungsfähigkeit ab. Ich bin zwar soweit ich weiß gesund und geh widerwillig überhaupt nur zum Arzt wenn unumgänglich, aber ein kleiner Unfall vor einiger Zeit, nix ernstes, hat mir die Notwendigkeit einer guten Versorgung verdeutlicht.

Einen Tip habe ich bekommen, mich für ein Jahr irgendwo anstellen zu lassen. Das wäre aber mit meiner Tätigkeit nicht vereinbar.
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

This post has been edited 1 times, last edit by "SIM_Hexe_S" (Jan 24th 2016, 11:55pm)


  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

14

Thursday, January 21st 2016, 4:49pm

Ich hatte grad ein freundliches, konstruktives Telefonat mit der HKK aus Bremen. Hat jemand mit denen Erfahrung? Im Internet schneiden die in Bewertungen ganz gut ab.
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

15

Thursday, January 21st 2016, 5:34pm

Hexe in eine Privat KK würde ich mit > 45 Jahren nicht gehen außer du bist Grenzgänger oder ähnliches, bei PKK zahlst du wahrscheinlich wesentlich mehr als bei gesetzlichen KK und der Weg zurück ist schwierig !



Naja wie wir ja alle wissen, mit Versicherungen ist es immer ein Trauerspiel, sie versprechen Alles und halten Wenig :kotz:


Bedenke die Privaten sind noch skrupelloser als AOK, TK .... , ehrlich gesagt als Selbständige und Arbeitsausfallsversicherung das wird sicher zu teuer, bzw. kalkulieren ob du dir das leisten willst/kannst !
RISIKO :D Wer wagt gewinnt

Du bist doch auch ab und an im Ausland, falls dem so ist und du z.b. nachweislich > 60 Tage in der Schweiz dort kannst du dich auch versichern und vielleicht gar einen Teil deines Einkommens versteuern !

Posts: 2,877

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

16

Thursday, January 21st 2016, 7:41pm

Vielleicht sollte ich euch ein paar mehr Hintergrundinformationen geben. Mich hat in 2007 die Firma fucknet um nen fünfstelligen Rechnungsbetrag betrogen.
Wie ist denn das passiert?
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

This post has been edited 1 times, last edit by "SIM_Hexe_S" (Jan 24th 2016, 11:54pm)


17

Thursday, January 21st 2016, 8:39pm

Private sind mir suspekt, besonders die billigen.
Viele wissen genau, dass wechseln später problematisch ist und erhöhen die preise dann stark, nachdem sie ihre opfer eingefangen haben.
Gibt sicher auch gute private, aber dann sicher eher als luxusoptionen, wobei die meisten zusatzleistungen wie chefarztbehandlung eh unsinn sind, ich hätte ja lieber nen oberarzt in mir rumfummeln als nen quasi verwaltungsangestellten.
Nur bei facharztterminen gibt es vorteile, wenn man zu den überbuchten sorten muss.


Ich habe sonst auch nur erfahrungen mit der TK gemacht und werde da wohl auch bleiben, schon alleine, dass ich noch nie länger als 10 sec am telefon warten musste, bis jemand geholfen hat ist einiges wert.

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

18

Friday, January 22nd 2016, 3:48am

Private fallen wohl flach. Die gesetzlichen sind sehr bemüht um meine Mitgliedschaft. Dann werd ich wohl mal alle Angebote durchstöbern.


Quoted

Zitat von »SIM_Hexe_S«
Vielleicht sollte ich euch ein paar mehr Hintergrundinformationen geben. Mich hat in 2007 die Firma fucknet um nen fünfstelligen Rechnungsbetrag betrogen.

Wie ist denn das passiert?


Lange Geschichte. Kurzfassung: Die haben wie wild zehn Tage lang an meiner Bar auf Rechnung mit der ganzen Firma gesoffen wie die Stiere. Und hinterher gelogen, nööööö, ham' wa' nich'. Die hatten dann halt auch noch so Arschloch-Anwälte, wie ich sie mir nicht leisten konnte, und ich mußte immer alles beweisen. Immer wenn wir was bewiesen hatten, haben die dreist irgendwas anderes behauptet. Die Richterin hat auch nur den Kopf geschüttelt, aber sie sagte es täte ihr so leid, sie glaubt mir, aber sie könne halt nix machen. Die haben das zwei Jahre in die Länge gezogen und gehofft, daß ich das nicht durchziehen kann. Dann hab ich die Hälfte bekommen. War 'n fünfstelliger Ausfall.
Daß sowas wieder passiert kann ich nicht ausschließen, aber ich hab was gelernt daraus und kann zukünftig bei sowas den Schaden zumindest in Grenzen halten. Nur leider nicht ausschließen.

Ich hätt's ja gern mal daß so moralisch flexible Arschloch-Anwälte für mich arbeiten....... X( und n entsprechender Steuerberater. Auch da bin ich für Empfehlungen offen ;)
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

This post has been edited 1 times, last edit by "SIM_Hexe_S" (Jan 24th 2016, 11:53pm)


19

Friday, January 22nd 2016, 12:32pm

Was für ein Pack und das schlimmste ist, die Justiz muss so etwas noch durchwinken :kotz:

Der Spruch "Im Zweifel für den Angeklagten" ist speziell in einem solchen Fall :evil: :baaa:
Gerade heutzutage frage ich mich immer öfter wen unterstützt die Justiz überhaupt, die "Ehrlichen Bürger" oder "Abzocker" mit gewissenlosen Anwälten

:baaa:

Ich glaube neben dem finanziellen Schaden ist das "gesprochene Unrecht" am bittersten !

Kopfhoch Hexe Du bist auf jeden Fall der moralische Sieger :respekt:

Hoffen wir einmal dass der Spruch "Abgerechnet wird zum Schluss" sich bewahrheitet und die Ihre Rechnung bekommen :hail:

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

20

Friday, January 22nd 2016, 1:55pm

Danke Dir :love:
Das war echt ne üble Zeit. Aber ich kann halt auch ganz stolz vorweisen, wie ich mich da wieder rausgebaggert habe.

Diese Anwälte kriegen hoffentlich irgendwann ihre Rechnung. Warzen und Mundgeruch sollen sie auf jeden Fall dauerhaft plagen! :evil: Die sitzen grinsend da und wissen, daß sie grad ne Existenz vernichten....

Die deutsche Justiz ist wahrlich nicht mehr für den Bürger gemacht. Es geht nur noch darum, wer den besseren Anwalt bezahlen kann, und das sind ja wohl fast nur die Abzocker.

Aber.... mir geht's ja wieder ganz gut :) Weh tut nur die verlorene Zeit..... ?(
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

21

Friday, January 22nd 2016, 1:58pm

Hallo Hexe,

ich würde an deiner Stelle lieber den Firmennamen löschen (die meisten hier dürften ihn ja jetzt eh gelesen haben :p), willst ja nach dem ganzen scheiß nicht auch noch ne Abmahnung von denen ins Haus bekommen.

Jens

Posts: 2,877

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

22

Friday, January 22nd 2016, 10:59pm

Ha!

Wer aufrecht durchs Leben geht, der sagt die Wahrheit. Und wenn man dafür eine Zeit im Gefängnis sitzt. Ich wäre an deiner Stelle sogar zu den Medien gegangen.

Finde ich gut, dass du dich offen über sie äußerst und toll wie du dich da rausgearbeitet hast.
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

23

Saturday, January 23rd 2016, 1:15am

Hallo Hexe,

ich würde an deiner Stelle lieber den Firmennamen löschen (die meisten hier dürften ihn ja jetzt eh gelesen haben :p), willst ja nach dem ganzen scheiß nicht auch noch ne Abmahnung von denen ins Haus bekommen.

Jens

Meinst? Ich hab ja nix Unwahres behauptet und nix übertrieben.
Gibt's die eigentlich überhaupt noch? Hab das nicht verfolgt, die sind doch aufgekauft worden
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

Posts: 2,877

Location: Seehausen am Staffelsee

Occupation: Statistiker

  • Send private message

24

Saturday, January 23rd 2016, 7:38am

Wikipedia verrät so einiges über die (siehe Kritik): https://de.wikipedia.org/wiki/Freenet_AG

Die E-Mail-Sparte wurde verkauft an 1&1 (ticken so ähnlich), ansonsten bestehen die aber noch (z.B. als mobilcom-debitel Mobilfunkprovider).
live is live, nana nanana :D

Quoted

Original von -=)GWC(RaMsEs
von 50k könnte ich in münchen nicht mehr leben.

25

Saturday, January 23rd 2016, 10:25am

Privat würde ich heute auch nur noch als Zusatzversicherung wählen. Das mag dann in Summe teurer sein als wenn man sich nur privat versichert, aber die teilweise hohen Erhöhungen sind leider Fakt (bei mir waren es dieses Jahr über 100 Euro pro Monat mehr als im Vorjahr, wobei erwähnt sein soll, dass auch meine 2 Kinder zwangsweise - da ich halt Hauptverdiener bin - privat versichert sind). Von den Leistungen bin ich mit der privaten hingegen sehr zufrieden, es gab niemals Diskussionen und die Rückerstattungen sind in der Regel schnell auf meinem Konto (3-4 Wochen nach Antrag). Bevorzugte Behandlung bekommt man allerdings bei (vernünftigen) Ärzten nicht. Man kann halt nur andere Leistungen in Anspruch nehmen als ein gesetzlich versicherter (was aber wie gesagt auch durch eine Zusatzversicherung erreicht werden kann, wenn man es denn möchte). Falls Du wirklich in Erwägung ziehen solltest Dich privat zu versichern (ich weiß, Du hast geschrieben "Eher nicht"), dann mach es auf keinen Fall wegen des monatlichen Beitrages. Ich würde da aus heutiger Sicht eher komplett von abraten und lieber mehr für die Kombination gesetzliche KV und private Zusatzversicherung (für Zähne, Einzelzimmer, Chefarzt, finanziellen Ausgleich im längeren Krankheitsfalls, was auch immer Du zu benötigen meinst)

Gesetzlich war ich ursprünglich bei der DAK. Auch mit denen war ich damals immer zufrieden, habe nur leider den Fehler gemacht irgendwann vor vielen vielen Jahren mal zu wechseln (finanziell ist das zwar kein Problem für mich, aber man wird ja auch irgendwann mal aus dem Berufsleben ausscheiden und dann kann es anders aussehen)

Deine Situation ist dann natürlich sehr unglücklich: Im Beitragsrückstand und nicht pflichtversichert, somit ist die gesetzliche KV nicht verpflichtet Dich zu behalten. Hoffe es geht gut für Dich aus.

P.S.: Firmennamen würde ich vorsichtshalber auch raus nehmen. "Immer aufrecht durch's Leben" ist zwar ein schöner Spruch, aber wenn es die eigene Existenz bedrohen könnte sollte man sich gut überlegen was man tut. Auch wenn alles genau so ist, wie Du es beschrieben hast: Es gab ja offensichtlich schon ein Gerichtsurteil und auch, wenn die Richterin aufgrund der Rechtslage gegen ihre eigene Überzeugung entscheiden musste, würdest Du wohl schlechte Karten haben, wenn es das (Nachfolge-)Unternehmen drauf ankommen lassen würde. Kann mir nicht vorstellen, dass Du das auch noch gebrauchen könntest ;)


P.S.S.: Ich will Dich jetzt nicht zusätzlich beunruhigen, aber lies bitte mal diesen Artikel: https://www.test.de/Krankenversicherung-…1197767-2197767. Darin steht:

Quoted


Beitragsrückstände bei der Krankenversicherung sind vor allem für freiwillig versicherte Selbstständige – häufig Kleinunternehmer – brandgefährlich. Wer mit dem Beitrag für zwei Monate in Verzug gerät, riskiert den Versicherungsschutz – auch wenn nur Teilbeträge fehlen. Die Kasse muss nach Mahnung und Verweis auf die Folgen kündigen. Auch keine andere ­gesetzliche Kasse darf einen ge­feuerten Kunden dann aufnehmen.


Der Artikel ist allerdings von 2004, keine Ahnung ob die gesetzliche Lage sich seitdem geändert hat

This post has been edited 2 times, last edit by "DS_Don_Grotto" (Jan 23rd 2016, 10:36am)


Invader

Master

Posts: 2,187

Location: München

  • Send private message

26

Saturday, January 23rd 2016, 2:49pm

Ach Freenet? Da habe ich gerade heute ne Diskussion mit deren Support gehabt. 5 Tage zu spät Handy Kündigung ist meine Schuld (Ich hatte die Unterlagen so abgeheftet das dieses"Willkommen bei Mobilcom" Schreiben welches erst am 21.04 abgeschickt wurde ganz oben war) - allerdings sind es noch fast 3 Monate bis der Vertrag abläuft und somit hätte ich damit gerechnet das zumindest ein akzeptables Angebot kommt. Das einzige Angebot war das ich für 120€ raus bin aus dem Vertrag. Also 120€ weil man 5 Tage zu spät die Kündigung abschickt find ich schon ziemlich kundenfeindlich.

Der Berater meinte auch nur "willkommen in der Realität" und so ist die Realität wohl wirklich bei Freenet/Debitel. Meine Realität sieht anders aus! ;)

Gruß
Inva

27

Saturday, January 23rd 2016, 5:34pm

naja da hab ich aber generell noch bei keinem mobilfunk-/dsl-/etc.- anbieter etwas anderes erlebt. verpasste kündigungsfrist ist verpasste kündigungsfrist ...

28

Saturday, January 23rd 2016, 6:08pm

Bevorzugte Behandlung bekommt man allerdings bei (vernünftigen) Ärzten nicht.


Das kann ich nicht bestätigen, leider. Bzw. es gibt zu wenige vernünftige Ärzte, ich weiß es nicht.

Ich bin privat versichert, meine Frau gesetzlich. Es ist unglaublich(!), wie lange Wartezeiten sie in Kauf nehmen muss, wenn es um Facharzt-Termine geht. Das sind teilweise 2-3 Monate für einen Termin, wo ich spätestens nächste Woche dran komme. Dafür erhalte ich dann auch überhöhte Rechnungen, gerne mit völlig überzogenem Zeitaufwand und man muss immer hinterfragen, ob man gerade die beste oder teuerste Behandlung angeboten bekommt.

Für Hexe wird die private KV vermutlich nicht in Betracht kommen, da in dem Alter sehr teuer (wenn es auch weniger schlimm ist als früher durch Unisex-Tarife) und Einstiegshürden durch Gesundheitsprüfungen, d.h. Ablehnung oder Ausschlüsse bei Vorerkrankungen.

@Hexe: Ich würde Dir echt empfehlen, das Geld irgendwie woanders zu beziehen (Kredit o.ä.) und die Rückstände bei Deiner KV zu begleichen, um wieder Versicherungsschutz zu haben. Auch wenn sie nicht sehr kulant ist, kann sie letztlich nichts für die Misere, wenn ich es richtig verstehe. Ich glaube, es wird nicht einfach möglich sein, zu wechseln (siehe auch der Link von Mue).

Posts: 7,298

Location: Hamburg

Occupation: GER

  • Send private message

29

Sunday, January 24th 2016, 3:19am

Wenn man sowas liest ist man manchmal doch froh "einfacher"Angestellter und nicht selbstständig zu sein. Vor allem wenn man als Selbstständiger mit so Firmen zu tun hat wo man erst ewig auf Geld und dann auch noch einen Rechtsstreit an der Backe hat. Ich kenne mittlerweile mehrere Selbstständige die nicht mehr für öffentliche Projekte / Ausschreibungen und staatliche Angelegenheiten arbeiten. Rekord bei uns war 2 Jahre....
https://discord.gg/urHgne3
ATM playing: Age of Empires 2 DE

Never Settle!
#UmparkenImKopf

  • "SIM_Hexe_S" started this thread

Posts: 6,236

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

30

Monday, January 25th 2016, 12:06am

Vielen Dank für eure ganzen Infos. :love:
Hab auch mal den Firmennamen editiert.

Aktuell bin ich dabei, mich bei mehreren Krankenkassen zu informieren. Ich habe widersprüchliche Angaben erhalten. Einige sagten mir, sie könnten mich zwar aufnehmen, aber der Leistungsanspruch würde weiterhin ruhen. Da wäre der Wechsel ja sinnfrei. Andere bestätigten mir, sogar nach Rücksprache mit ihrem eigenen Forderungsmanagement, daß sie mich mit voller Leistung aufnehmen würden, solange ich meine laufenden Beiträge bei Ihnen bezahle. Das lasse ich mir aber auf jeden Fall schriftlich bestätigen bevor ich unterschreibe. Dann ist eine Sorge vom Tisch.
Die Rückzahlung an meine alte Krankenkasse in Raten macht mir weniger Sorgen, das krieg ich schon hin, wird halt noch eine Weile dauern aber das schaff ich auch noch. Es ist nur sehr merkwürdig, daß ich denen Geld anbiete und sie weigern sich. Mein Anwalt meinte das hätte er auch noch nicht erlebt.

Naja, mein Hauptanliegen einer vernünftigen Versorgung wäre dann ja erst mal gedeckelt. Glauben tu ich es aber auch erst wenn ich die Versichertenkarte in der Hand halte. Hab Anfang der Woche einen vor-Ort-Termin mit einer Krankenkasse und werde dann auch erst mal die Prospekte durchsehen, die mir die anderen zusenden wollen.

Im Moment hab ich Novitas und hkk am Wickel. Kennt die jemand?
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

Similar threads

Rate this thread