You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to MastersForum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "_EA_Rod" started this thread

Posts: 2,892

Location: Mainz

Occupation: GER

  • Send private message

1

Wednesday, June 22nd 2011, 1:28pm

an die Raucher

Servus :-)

ich rauche seit 2-3 Jahren meine 5-8 Kippen am Tag, je nach dem ob ich Arbeiten oder zu Hause bin. Ich habs jetzt auf 3-4 runter reduziert und kann damit eigentlich gut leben. Ich sage eigentlich, ich möchte aufhören. Die Gewohnheit zum Kaffee eine Kippe zu rauchen oder vorm zu Bett gehen bremst mich im Moment aus damit ganz Adè zu sagen.

Kennt ihr die Situation und könnt mir vielleicht nen Tipp geben, wie ihr dass damals geschafft habt?

LG Marcus aka Rod

Quoted

Original von nC_$kittle_
11 mit icey über spiele zu reden die er verlorn hat war noch nie besonders erfolgreich :D

Posts: 6,221

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

2

Wednesday, June 22nd 2011, 2:34pm

Der Tip für Situation 2 ist naheliegend ;)
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

3

Wednesday, June 22nd 2011, 3:11pm

wieso aufhören... :cursing:

Em_

Professional

Posts: 792

Occupation: AUT

  • Send private message

5

Wednesday, June 22nd 2011, 3:16pm

Habe am Ende meiner Zeit als Raucher um die zwei Packungen am Tag verraucht.
Dann habe ich Allen Carr - Für immer Nichtraucher! gelesen. Nachdem ich mit dem Buch durch war hatte ich nie wieder das Bedürfnis zu rauchen und bin seit guten 5 Jahren Nichtraucher. Hat mich selbst überrascht wie einfach es war, weil ich selbst der Meinung war dass es keinen Sinn hat, aufzuhören.

Posts: 3,676

Location: Wien, Österreich

  • Send private message

6

Wednesday, June 22nd 2011, 4:18pm

WTF In Österreich rauchen 42% der über 15 jährigen !!! o.O
Na zum Glück hab ich mit dem Kack nie begonnen.

Posts: 4,096

Location: Hersbruck Deutschland

Occupation: GER

  • Send private message

7

Wednesday, June 22nd 2011, 8:22pm

SenF_Fred hat auch das Buch gelesen und ist seit 10 Jahren NR.

Ich hatte vor ca. 10 Jahren auch knapp 2 Schachteln gequalmt. Ich hatte aus einer Bierlaune heraus aufgehört und es jedem erzählt, auch meinem Chef. Und weil ich nicht mein Gesicht verlieren wollte hab ich es bis heute durchgehalten.

Im Gegensatz zu Fred, der ab und an mal ne Zigarre oder Zigarillo bafft und trotzdem nicht wieder angefangen hat, hab ich jeden Kontakt zu Tabak gemieden. Ich möchte auf keinen Fall in Versuchung kommen wieder anzufangen.

Auch nach 10 Jahren habe ich in manchen Momenten schon mal Lust eine zu schmauchen, Gott sei dank kann ich widerstehen. ^^

  • "_EA_Rod" started this thread

Posts: 2,892

Location: Mainz

Occupation: GER

  • Send private message

8

Wednesday, June 22nd 2011, 8:32pm

Hattet Ihr keine Entzugserscheinungen ?

*Glückwunsch an die NR*

Habs mir auch bestellt das Buch ;-)

Quoted

Original von nC_$kittle_
11 mit icey über spiele zu reden die er verlorn hat war noch nie besonders erfolgreich :D

9

Wednesday, June 22nd 2011, 9:15pm

selber bin ich kein raucher kenne aber ein paardie aufgehört haben, da soll esso ein buch geben bei amazon, von Dirk Treusch oder so, was der ultimative Weg sein soll. Was ganz neues, energetisch usw, kA aber alledie es gelesen haben und dieses konzept befolgt haben sind bis heute nichtraucher.irgendwas mit rauchen wegklopfen oderso. aber wie gesagt nur vom hören sagen. habs mirnur gemerkt weil zum teil leute davobn gesdchwärmt haben die ich bis dato noch nieschwärmen hab sehen.
Die Wahrheit kann nie falsch sein, nur schmerzhaft.

_Wanderer_Xen

Professional

Posts: 845

Location: BeRLiN

Occupation: GER

  • Send private message

10

Wednesday, June 22nd 2011, 9:18pm

Hab vor über einem Jahr aufgehört. War ganz einfach: drei Tage komplett durchgefeiert und zig Schachteln weggequalmt, danach hatte ich so krasse Halsschmerzen und nen üblen Kater, dass ich drei Tage nicht daran gedacht habe zu rauchen. Dann muss man nur noch ne Woche stark sein und sich denken "hey, ich hab jetzt schon so lange nicht geraucht, das schmeiß ich doch jetzt nicht weg". Wie Wörni auch schrieb am besten allen davon erzählen, damit weiß dass einem dann jeder nen dummen Spruch reindrücken würde, wenn man wieder anfängt. Nach einer Woche ist dann eh alles gut. :)

Hummi

Sage

Posts: 6,322

Location: Magdeburg

Occupation: GER

  • Send private message

11

Thursday, June 23rd 2011, 12:30am

Ich bin Gelegenheitsraucher (aka Partyraucher) und hab jetzt schon zum fünften Mal in Folge 1. Januar bis 1. April meine Raucherpause durchgehalten
(partyrauchen beißt sich mit der wintervorbereitung irgendwie stark)

aber mir werfen die leute vor, dass ich das nur so einfach schaffe, weil ich weiß, dass ich danach wieder anfange
stimmt wohl.
aber ich bin noch zu jung, um aufs partyrauchen zu verzichten. vor allem auf festivals ist es einfach zu gut

aber das sag ich mir jetzt auch schon paar jahre ... irgendwann bin ich 30 :X
Zone: Hummi__ (nur fürs Masters !!! ^^ )

Posts: 6,221

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

12

Thursday, June 23rd 2011, 1:58am

Du denkst schon an 30.... woah, und ich kenn Dich noch fast als Baby ... ;)
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

13

Thursday, June 23rd 2011, 7:04am

Bin von heute auf morgen von 2 BigBoxen auf 0 runter. Das ist reine Willenssache. Klingt zwar doof, ist aber so. Meistens ist es doch so, dass man gar nicht wirklich aufhören will und sich deswegen immer einen Grund bastelt doch nicht ganz aufzuhören. Typisches Suchtverhalten eben ^^
Ich rauche mittlerweile seit ca 3 Jahren nicht mehr. bzw habe ich in diesen drei Jahren insgesamt vielleicht 10 Kippen geraucht.

Aber wenn du die Kippe zum Kaffee oder vorm Bett doch willst/magst/brauchst, wieso willst du sie dann weglassen?
Habe aus einem ähnlichen Grund wie Woerni aufgehört, ansonsten würde ich sicher immer noch qualmen :D
I walk amongst you, but i m not one of you

Hummi

Sage

Posts: 6,322

Location: Magdeburg

Occupation: GER

  • Send private message

14

Thursday, June 23rd 2011, 9:00am

Du denkst schon an 30.... woah, und ich kenn Dich noch fast als Baby ... ;)
ich mich auch ;( ;(
Zone: Hummi__ (nur fürs Masters !!! ^^ )

CF_Yzer

Professional

Posts: 1,305

Location: MTK

  • Send private message

15

Thursday, June 23rd 2011, 2:08pm

Servus :-)

ich rauche seit 2-3 Jahren meine 5-8 Kippen am Tag, je nach dem ob ich Arbeiten oder zu Hause bin. Ich habs jetzt auf 3-4 runter reduziert und kann damit eigentlich gut leben. Ich sage eigentlich, ich möchte aufhören. Die Gewohnheit zum Kaffee eine Kippe zu rauchen oder vorm zu Bett gehen bremst mich im Moment aus damit ganz Adè zu sagen.

Kennt ihr die Situation und könnt mir vielleicht nen Tipp geben, wie ihr dass damals geschafft habt?

LG Marcus aka Rod

hab auch jahrelang sehr viel geraucht und es nie gepackt aufzuhören. habe dann angefangen mir ein zeitliches limit zwischen den kippen zu setzen...erst 1h dann 2h dann 4h. die erste zeit war es echt hart weil man mit den gewohnheiten brechen muss (kaffee + kippchen, nach der fütterung etc) aber nun rauche ich seit knapp 5 jahren nimmer. einmal im vollsuff aber seitdem bin ich entgültig kuriert. mittlerweile ekelt es mich sogar wenn ich daran denke selber eine durchzuziehen.
andererseits finde ich nun 3-4/ tag nicht wirklich viel...sollte doch nicht schwer sein davon loszukommen, so du dies wirklich möchtest :)

CF_Elsch

Master

Posts: 2,873

Location: Stuttgart

Occupation: D

  • Send private message

16

Thursday, June 23rd 2011, 2:26pm

[quote='GWC_Coyote','index.php?page=Thread&postID=908980#post908980']Bin von heute auf morgen von 2 BigBoxen auf 0 runter. Das ist reine Willenssache. Klingt zwar doof, ist aber so. Meistens ist es doch so, dass man gar nicht wirklich aufhören will und sich deswegen immer einen Grund bastelt doch nicht ganz aufzuhören. Typisches Suchtverhalten eben ^^
Ich rauche mittlerweile seit ca 3 Jahren nicht mehr. bzw habe ich in diesen drei Jahren insgesamt vielleicht 10 Kippen geraucht.

Aber wenn du die Kippe zum Kaffee oder vorm Bett doch willst/magst/brauchst, wieso willst du sie dann weglassen?
Habe aus einem ähnlichen Grund wie Woerni aufgehört, ansonsten würde ich sicher immer noch qualmen :D[/quote]

sehe ich ähnlich. hatte 10 jahre lang so bis zu 30 kippen am tag. dann irgendwann auf einmal haselnusspollenhusterei. 2 wochen quasi ned geraucht, weils halt irgendwie fast ned möglich war einmal zu ziehen ohne nen 5 minütigen hustenanfall...dann nach den gut 2 wochen einfach gesagt: hm. was solls ich lass die kippen jetzt mal weg. habse immer mit mir rumgetragen ( das denke ich ist wichtig gewesen), keinen zwang ausgeübt aber es eben einfach gelassen. das is jetzt 5 jahre her. np.

aber an deiner stelle würde ich mir da keine großen gedanken machen wenn es denn wirklich nur die "genusszigaretten sind nach aufstehen,sex, essen usw...wenns denn nur die paar momente am tag sind. blöd wirds halt wenn die momente häufiger werden...(wie z.b. im auto aufm weg zur arbeit,..beim ersten kaffee auf der arbeit...in der bildschirmpause...(das alles in den ersten 90 min des tages :P)

auf kurz oder lang wollt ich mir nie die möglichkeit nehmen einfach eine anzustecken wenn ich mal bock drauf hab. allerdings erledigt sich das von selber weil kippen nach so langer pause absolut beschissen schmecken...mir jedenfalls. (manchmal probier ich das aus und stecke meiner frau eine an...)

alles in allem. ohne zwang mit willen geht alles...

17

Thursday, June 23rd 2011, 2:47pm

gibt doch inzwischen andere, viel bessere Drogen ohne diese Nebenwirkungen, dass man stinkt wie Sau.
Steig einfach um!

18

Thursday, June 23rd 2011, 3:15pm

Mich würden allein die Kosten vom Rauchen abhalten. Ich kenne so ziemlich nichts, wo sinnloser Geld verbrannt wird. Bin mega-froh nie in meinem Leben geraucht zu haben.

]DEAD[ seppL

Intermediate

Posts: 397

Location: Bayern

Occupation: GER

  • Send private message

19

Thursday, June 23rd 2011, 3:19pm

Mich würden allein die Kosten vom Rauchen abhalten. Ich kenne so ziemlich nichts, wo sinnloser Geld verbrannt wird. Bin mega-froh nie in meinem Leben geraucht zu haben.
./signed

Posts: 6,221

Location: Taunusstein

Occupation: GER

  • Send private message

20

Thursday, June 23rd 2011, 3:31pm

Mich würden allein die Kosten vom Rauchen abhalten. Ich kenne so ziemlich nichts, wo sinnloser Geld verbrannt wird. Bin mega-froh nie in meinem Leben geraucht zu haben.
./signed


Die Kosten wären für mich das kleinste Hindernis. Raucher stinken einfach eklig, so möchte ich nicht stinken.
Hab noch nie auch nur einen Zug genommen. Immer nur diese Scheiß Passiv-Raucherei. Und das stinkt schon genug.

Auch wenn ich Überregulierung hasse.... ich hoffe daß der Nichtraucherschutz nicht wieder aufgeweicht wird.
................................................................ believing I had supernatural powers I slammed into a brick wall.......

Life is uncertain. Eat dessert first!!!



Hexe@job:  8) . . .MietBAR auf Facebook

22

Thursday, June 23rd 2011, 3:57pm

Hab selber bis auf ne kleine Party-Raucherphase vor 7-8 Jahren nie geraucht, ausser dass es Frauen für mich völlig unattraktiv gemacht hat war ich aber auch nie sonderlich dagegen. Dann kam allerdings bei einem kettenrauchenden Mitglied meiner Familie der Lungenkrebs, das hat mich so sehr geprägt dass ich mir nicht vorstellen kann, jemals ne Kippe anzurühren.
Natürlich kriegt nicht jeder Raucher Lungenkrebs und auch ein Nicht- oder Passivraucher kanns kriegen und wer weiß was die Handystrahlen und das Essen so mit einem machen aber irgendwie ist für mich Rauchen jetzt ein rotes Tuch.

]DEAD[ seppL

Intermediate

Posts: 397

Location: Bayern

Occupation: GER

  • Send private message

23

Thursday, June 23rd 2011, 4:30pm

Die Kombi machts bei mir halt einfach..
Sau teuer + stinkt wie hölle (auch schon nach nur EINER Zigarette, bei der man als Passivraucher danebensteht)

Ich find das Nichtraucherschutzgesetz auch erstklassig, und mir kann keiner erzählen, dass die Resaurants deswegen zumachen müssen, weil die Raucher nicht vor die Tür gehn wollen...

24

Thursday, June 23rd 2011, 4:31pm


hmmm bei allem respekt, aber wenn ich meine sucht nur durch so einen möchtegernplacebo besiegen kann, würde ich mir schon ziemlich bescheuert vorkommen...

edit : @seppl : wie sehr sone kippe stinken kann wissen auch raucher, die z.b. ne stunde keine geraucht haben und dann setzt sich einer neben dich der die frisch ausgedrückt hat ( auto, hörsaal, kino, whatever) .

Desweiteren glaub ich das es weniger um "restaurants" ging sondern eher um kneipen/bars die von bierkonsum leben. Hier kannst du widerum nicht abstreiten das diese gewaltige einbußen hinnehmen mussten ;)

25

Thursday, June 23rd 2011, 4:37pm

naja sone substitutions-elektro-kippe ist schon ganz gut, weil bei vielen rauchern das problem ja auch das "etwas zum fummel in der hand haben" ist.
________________________

The American beer is like making love in a canoe: Fucking close to water...
-Woody Allen

26

Thursday, June 23rd 2011, 4:50pm

hab ich nich bestritten. Im gegenteil, ich würde mir dann deswegen bescheuert vorkommen weils nunmal arm is süchtig zu sein aus gewohnheit. Und ich bin süchtig... meine gewohnheit ist allerdings nicht "etwas in der hand haben", sondern die kippe zum bier/kaffee. Hatte nie probleme damit aufzuhören wenn ich ne weile gesünder leben wollte, kämpfen musste ich immer nur wenns nach kaffee roch oder das bier geplöppt hat. Wenn ich dauerhaft aufhören wöllte, wären es wohl diese 2 sachen die mir das genick brechen. Wenn ich dann zu soner elektrokippe greifen müsste würd ich mich also armselig finden :P

Hummi

Sage

Posts: 6,322

Location: Magdeburg

Occupation: GER

  • Send private message

27

Thursday, June 23rd 2011, 5:46pm

gerade ich als partyraucher begrüßen sogar mittlerweile, dass man rausgehen muss.
klar, sitzen und rauchen ist angenehmer, aber bisschen bewegung schadet nie und vor allem riechen die sachen nicht mehr so. zudem keiner brandlöcher mehr auf der tanzfläche ^^
Zone: Hummi__ (nur fürs Masters !!! ^^ )

28

Thursday, June 23rd 2011, 5:58pm

dafür ein perverser scheiß und assi gestank wo man geht und steht...
gratz

dieser elendigliche nichtraucherfaschismus geht mir tierisch aufn sack...
rauchen verkürzt im schnitt die lebenserwartung um ca 5 jahre. das problem ist allerdings, dass die meisten menschen ihr gehirn leider überleben.
davon kann sich jeder im örtlichen altenheim überzeugen.

Posts: 12,419

Location: Basel

Occupation: CH

  • Send private message

29

Thursday, June 23rd 2011, 6:08pm

dafür ein perverser scheiß und assi gestank wo man geht und steht...
gratz

dieser elendigliche nichtraucherfaschismus geht mir tierisch aufn sack...
rauchen verkürzt im schnitt die lebenserwartung um ca 5 jahre. das problem ist allerdings, dass die meisten menschen ihr gehirn leider überleben.
davon kann sich jeder im örtlichen altenheim überzeugen.

äh ja. ganz ruhig, irgendwann wirst auch du zur einsicht gelangen ;)

Zitat von »'Olaf Schubert«

"Fahrrad fahren ist auch nichts anderes als veganes Reiten."

Em_

Professional

Posts: 792

Occupation: AUT

  • Send private message

30

Thursday, June 23rd 2011, 6:25pm

Hattet Ihr keine Entzugserscheinungen ?

*Glückwunsch an die NR*

Habs mir auch bestellt das Buch ;-)
Nein. Zwei bis drei Wochen nachdem ich mit dem Buch fertig war, kam zwischendurch aus Gewohnheit das Gefühl (z.B. nach dem Essen), dass ich jetzt eine Zigarette rauchen müsse. Ungefähr eine Sekunde später ist mir eingefallen, dass ich ja gar nicht mehr rauchen muss und hatte dann jedes Mal ein Gefühl von großer Erleichterung.
Es war ein Gefühl als wäre eine große Last endlich für immer weg. Sport wurde nach nur einem Monat angenehmer, fast schon einfach, Monatlich blieben über 100€ einfach so zum Rauswerfen über, der Gestank ist weg, der ekelhafte Geschmack im Mund nach dem Aufstehen ist weg, die Qual mal keine Zigaretten in Reichweite zu haben ist weg, und so weiter und so fort.
Anstatt Entzugserscheinungen habe ich einen rasanten Anstieg meiner Lebensqualität bemerkt.
Ich kann Allen Carr (das dicke 600 Seiten Buch) nur empfehlen wenn jemand vor hat aufzuhören. Es ist unterhaltsam zu lesen, es hat keinen Aufhörplan oder ähnliches (ich habe normal weitergeraucht während ich das Buch gelesen habe), sondern verwendet einen simplen Trick, um die Leute zum Aufhören zu bringen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Em_" (Jun 23rd 2011, 6:38pm)


Similar threads

Rate this thread