Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

32

18.02.2011, 13:15

Zitat

Original von chrisdewolf
@ Fabi: Dachte immer du bist alt, fett und träge ! :P


Psst.. ich muss doch die Illusion wahren!

33

18.02.2011, 13:38

Zitat

Original von Pigov

Salami + Käse ? Normal . +Ketchup ? Normal .

Ketchup aufm Brot ist also normal? wtf noch nie gesehen und auch keinerlei Verlangen danach :S

34

18.02.2011, 13:43

ketchup auf salami und käse meinte ich . Daher das "+"

Nur ketchup aufs brot wäre mir auch zu bieder . Soll aber leute mit fetisch geben die ketchup aus der flasche nuckeln . Kenn da welche ... ;)

35

18.02.2011, 13:52

jo hatte ich schon verstanden, trotzdem noch nie erlebt :S

36

18.02.2011, 14:06

RE: ernährung (fitness)

Zitat

Original von CF_Ragnarok
[...] wie gesagt, ich wills nicht übertreiben und mein leben danach ausrichten [...]

Zitat

[...] Allgemein solltest du ~3000-3500 kcal anstreben und dabei um die 200g Eiweiß zu dir nehmen. [...]


Fitnessthreads... :rolleyes:

37

18.02.2011, 15:06

200g eiweiß ist in der tat übertrieben für einen anfänger, aber 3000-3.500 kcal bei seiner größe und gewicht realistisch (nehme an du liegst um die 15% kfa).

Imp_Goten

Erleuchteter

Beiträge: 4 093

Wohnort: Innsbruck

Beruf: ITA

  • Nachricht senden

38

18.02.2011, 16:40

ok noch einmal, er will nicht masse zulegen sondern kraft+ausdauer... dafür muss er nicht mehr essen in sich reinstopfen als er will.
Natürlich ist zu wenig essen kontraproduktiv, aber er sagt ja er isst so schon viel, also ist die umstellung auf gesunde ernährung eh schon ausreichend.
Die meisten leute scheinen den unterschied nicht zu verstehen.

Wenn du schon ins fitnessstudio gehst dann schau mal im internet nach einem intramuskulären krafttrainingsprogramm. Das machst paar wochen dann legst zwischendurch 2-3 wochen voll ausdauer dran usw.
Ansonsten such nach krafttrainingsplänen, für deine ziele solltest schaun dass die pläne bei den übungen min. 10 wdh haben

Scout

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Wohnort: Berlin

Beruf: GER

  • Nachricht senden

39

18.02.2011, 18:20

Zitat

Original von Gottesschaf
Zu viel Eiweiß ist nicht schädlich.


Sorry aber das ist Schwachsinn, noch nie was von Eiweißallergie gehört? Wenn man auf Dauer bestimmte Sachen ist, ist das im Endeffekt immer schädlich.
Deshalb wird immer von abwechslungsreicher & ausgewogener Ernährung gesprochen.

Zitat

Original von CoK_a_cola
also fürs bergwandern/steigen würde ich definitiv mehr ausdauer-training machen, lungen müssen mehr volumen kriegen, das ist das wichtigste, oder etwa nicht. laufen, radfahren, schwimmen wäre meines erachtens das sinnvollste...


Sehe ich auch so.

40

18.02.2011, 20:42

Zitat

Original von Scout

Zitat

Original von Gottesschaf
Zu viel Eiweiß ist nicht schädlich.


Sorry aber das ist Schwachsinn, noch nie was von Eiweißallergie gehört? Wenn man auf Dauer bestimmte Sachen ist, ist das im Endeffekt immer schädlich.
Deshalb wird immer von abwechslungsreicher & ausgewogener Ernährung gesprochen.
Les mal meine Posts, das habe ich bzgl. des Hüttenkäses erwähnt. Und eine reine, umfassende Eiweißallergie... wie realistisch ist das schon.

Scout

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Wohnort: Berlin

Beruf: GER

  • Nachricht senden

41

18.02.2011, 21:16

Hmm, ich kann Deinem Post nicht entnehmen, dass es auf den Hüttenkäse bezogen ist. Aber gut wenn Du das so meinst.

Eine Eiweißallergie kann man schneller bekommen als Du denkst. Zumindest kenne ich einen Fall persönlich und das ist für Sie nicht mehr spassig.

42

18.02.2011, 22:45

Zum Fitness kann ich nichts beitragen, da ich sowas noch nie im Leben gemacht habe, aber zum Thema hohe Berge wollte ich noch etwas anmerken.

Zitat

Original von ZwerGOrca
Da ich gerade selbst eine Tour auf 4000+ Meter gemacht habe kann ich dir ein Paar Erfahrungswerte geben. So ab 3000 Meter merkst du vermehrt wie deine Atmung beim bergaufgehen immer schneller wird und dir nach einer weile die Luft ausgeht sodass du öfters pause machen musst. d.h. es ist auf jedenfall schonmal eine sehr gute idee das du dich gut darauf vorbereitest. desweiteren bekommen auf der höhe viele leute fiese kopfschmerzen was das ganze zur hölle machen kann wenn man dann untrainiert reingeht. ich war bei uns in der gruppe der einzige ausser den guides der keine kopfschmerzen hatte.

Man sollte immer erwähnen wo der Berg liegt. Ich habe nämlich auch schon einen 5000er "bestiegen", vollkommen untrainiert, ohne besonderes Kondition. Wir sind von ca 4000m gestartet und das ganze war easy going, so 5h für hoch und wieder runter, sowas würde ich nahezu jedem zutrauen den ich kenne. Ok wir waren ganz gut aklimatisiert, aber dennoch ist sowas im Pamir wohl einfacher als in den Alpen ;)

43

18.02.2011, 23:14

Jo, das ist definitiv ein Punkt. War auch schon auf dem Mt.Fuji (3770m) und habe keinerlei Vorbereitung gebraucht. Wenn man sich da noch anschaut, dass da an Wochenenden Tausende japanische Senioren hochlaufen können... (natürlich fehlen 200 Meter bis zum 4000er)

Thema bewerten